@ Donna

    Ganz neugierige Frage: Wie hast du denn mit einer Waage ermittelt, dass du auf beiden Seiten je 2 kg hast? Oder hast du es wie Archimedes gemacht mit Eintauchen in Wasser und messen, wie viel überläuft?

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    bea, das klappt höchstens bei wirklichen Hängebrüsten einigermaßen genau. Bei mir erwacht der forschende Ehrgeiz, ich habe selbst keine Frau mit geeigneter Ausstattung:


    Kann bitte mal eine Frau, die meint, es mit der Waagemethode herausgefunden zu haben, folgendes machen:


    Einen Wassereimer in eine Schüssel stellen, den Eimer bis zum Rand mit Wasser füllen.


    Eine Brust von oben her ins Wasser tauchen, bis das Wasser gerade die Haut darunter und darüber erreicht.


    Messen, wie viel Wasser in die Schüssel übergelaufen ist (Messbecher aus der Küche). Die Zahl in Litern multipliziert mit 0,9 ist das ziemlich genaue Brustgewicht.

    Dein Forschergeist und Lösungsansätze sind ja wirklich OK und spaßig.


    Stelle mir das Prozedere gerade bildlich vor ;-)


    Am Besten kommt dann dabei heraus, dass die die eine Brust 1,9, und die andere 2,1kg hat.


    Bei entsprechenden homemade / nicht "Voll-Wissenschaflich" überwachten Haltungs- und Test-Bedingungen kommen dann wohl möglich krassere Unterschiede heraus, welche dann hier zu noch mehr Fäden zum Thema führen ;-)


    Hatte bisher noch keine Frau, bei der beide Brüste völlig identisch waren.


    Selbst wenn sie gleich groß/viel wiegen würden, irgendwelche Unterschiede gibt es fast immer.


    Aber es ist auch völlig unwichtig. Solange sich diese Liebste keinen Kopf darüber macht und alle Liebkosungen genießen kann ist alles in bester Ordnung. Selbst wenn der Unterschied sehr deutlich wäre, was nachvollziehbar nicht gerade zum einfachen Glücklichsein mit sich selbst führt.


    Entscheidend bleibt der stressfreie Umgang damit. Unter der üblichen Verschalung sieht man das eh fast nicht, wird also eh erst relevant wenn man sich intim näher kommt.


    Auch dann erst wird erkennbar, das mein Pimmel leicht einseitig gebogen ist, oder eines der Eier tiefer hängt...


    Alles so was von banal.


    LG

    außerdem heist es ja nicht grosse Brüste gleich hängend ;-)


    Ich trage auch D und meine sind schön fest es hängt nichts und auch die Form ist schön.


    Aber ich hasse es ohne BH rum zu laufen. Ich mag es nicht dieses hin und her gewippe


    Aber das ist halt auch alles geschmackssache.

    @ Loeli

    Nein, groß ist nicht zwingend gleich hängend. Aber in den meisten Fällen ist es schon so. Da hast Du eben Glück gehabt :-) Ich kann mir schon vorstellen, dass das Gewippe nervig ist. Gerade, wenn man schnell läuft oder irgendwas trägt. Da nervt ja teilweise schon der kleine Beutel an der Hand. Wenn ich mir dann 2kg Brust vorstelle, die wippt... machts das nicht angenehmer für die Frau. Für den Mann schon :-)

    Glück würd ich das nicht nur nennen


    Ich mache sehr viel Sport auch für den Brustbereich und wenn ich joggen gehe habe ich einen ordentlichen BH an da bewegt sich nix...der hält bomben fest...sonst würde ich durchdrehen weil ich es nervig finde und meiner Meinung nach es dann auch weh tut.

    Ob es weh tut, weiß ich nicht. Aber nur Sport allein ist es nicht. Es gehört schon Glück bzw. Veranlagung dazu. Gerade wenn man Kinder bekommen hat, spielt ja die Veranlagung eine große Rolle. Zumindest ist es das, was ich bisher im Bekanntenkreis so gehört habe.

    Dann wirst Du einige Probleme auf jeden Fall nicht bekommen! :-)


    Sport hilft natürlich bei der gesamten Körpererscheinung und beim Wohlbefinden, das ist klar. Ich persönlich hab nie ein strammes D-Körbchen gesehen. Ist also auf jeden Fall seltener!

    Hallo @ NurEinMann,


    es gint genug Faruen die ständig Sport treiben, das sieht man halt auch im täglichen Bereich, trotzden laufen sie wenn nicht sportlich aktiv nur in Vollschale, oder sonst wie unnatürlich hochgepresster Brust herum.


    Ich bleibe dabei, aktuell gibt es ein Prüderie die mit allen möglichen Argumenten forciert und unterstützt wird.


    Es gibt sooooooooooooooooo viele Frauen die in nicht sportlicher Aktivität wirklich keinen BH brauchen, schöne Tops tragen, aber dann da irgend ein weiterer BH-Träger das ganze schöne Bild versaut.


    Selbst mit trägerlosem BH, schaut man sich eine Frau vom Rücken her an, und da zeichnet sich schon die Kontour von irgend so einem dämlichen Teil ab, weiss ich schon dass diese Frau sehr fremdbestimmt agiert.


    Es gibt, wenn auch nur noch wenige Exemplare, die das ganz anders handhaben, und sich ihrer Reize -nicht aufdringlich- aber bewusst anders handhaben.


    Aktuell ist die Mode hier so extrem zweispältig, zwischen extrem möglichst aufgestylt, aber so gut wie nix preisgebend, extrem langweilig und verlogen.


    Schaue man sich mache Fernsehfilme aus Frankreich an, da sind Hauptdarstellerinnen wie auch Komparsen oft wesentlich natürlicher mit extrem viel mehr an natürlichem Sex-Appeal zu sehen, ohne dies ganze dusselige Gedöns.


    Da ist ein Träger Top noch ohne fetten BH drunter zu sehen, und die Damen sind sich ihrer Reize auch völlig sicher.


    Nur hier zu Lande oder auch in vielen anderen Produktionen nur noch Vollschale, oder sonst wie mit Push-Up irgendwie völlig künstlich und unästetisch hochgeschnallter Anblick.


    Wenns schee macht...


    Sorry, ich kann dem einfach nix abgewinnen.


    LG

    Ich finde auch das man lieber zu seinen Brüsten stehen soll und sie nicht in irgendwelche Körbe packen soll um eine Einheitsform wie alle zu haben.


    Man sollte viel mehr selbstvertrauen haben und sie so unter dem Shirt tragen wie sie sind!