Mit meinen 55 Jahre, habe ich doch schon so einiges erfahren. Wenn eine Frau gefällt, ist es fast egal ob sie rasiert ist oder nicht. Klar hat das eine oder Andere seine Reize und auch Vorzüge. Wenns gut getrimmt ist das Haar kann es besser und schöner ausssehen als komplette Rasur, die an eine Krankheit erinnert. Ich mag beides, hauptsache schön anzusehen, und griffig muß es sein.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Dies ist eine der absurdesten Diskussionen die es gibt.


    Alle verkünden "Wahrheiten" - rasiert am schönsten, unrasiert = unhygienisch, will beim Lecken keine Haare im Mund haben uswq. usf.


    Das ist alles Quatsch.


    Ich habe festgestellt:


    Mir gefällt mein Pelz sehr, sowohl zu greifen als auch optisch, ich stelle fest (z.B. am FKK-Strand, aber auch in intimen Situationen) dass viele Männer drauf abfahren, nach meiner Erfahrung mehr als solche die es rasiert mögen - und die Erfahrung habe ich durchaus: ich habe mich einige Male rasieren lassen, was ich sehr erotisch fand mit den entsprechenden Folgen.


    Wenig schön fand ich dann das Jucken beim Nachwachsen. Aber gefreut hab ich mich, wenn das Pelzchen wieder deutlich da war.


    Also - was solls?


    Was die Männer angeht, mit Haaren im Mund beim Lecken:


    Es gibt Techniken, die das vermeiden. Etwas mehr Mühe und Fantasie, meine Herren, die Frau braucht ihre Anatomie nicht immer nur eurer Bequemlichkeit unterzuordnen!

    Mein Favorit ist, wenn die Schamlippen und die Bikinizone rasiert sind. Leider rasiert sich meine Frau komplett was mir persönlich zu kindlich aussieht. Leider ist sie da absolut stur und meine sexuelle Erregung geht beim Anblick eines blank rasierten Venushügels flöten :°(