Hi du,

    also was mich wundert ist, dass hier noch niemand die Ernährung angesprochen hat. Es gibt verschiedene Dinge, die die sich auf den Geschmack auswirken können:


    -Mdikamente


    -wie viel Wasser der Körper enthält


    -stark gewürtze Nahrungsmittel


    -Alkohol, Drogen, Tabak


    Vielleich trinkt deine Freundin ja sehr wenig, oder hat sie vielleicht irgendein Nahrungsmittel, das sie bevorzugt isst?

    letztens was gelesen...

    mal hineinkopiert:


    "Aber eine genauere Chemie der Säuren in den Vaginalsekreten unterscheidet die Frauen in zwei Gruppen. Alle Frauen produzieren Essigsäure, aber ein Drittel von ihnen erzeugt auch kurzkettige aliphatische Säuren. Diese kurzkettigen aliphatischen Säuren, die die Essig-, Propion-, Isovalerian-, Isobutter-, Propan- und Butansäure, eine stechend riechende Klasse von Chemikalien, die andere Primaten als sexuell-olfaktorische Signale erzeugen. Auch wenn noch niemand die Rolle der Säuren für das Paarungsverhalten von Menschen nachgewiesen hat, haben sie doch schon manche Forscher als "Kopuline" und "menschliche Pheromone" bezeichnet.."


    von: http://www.the-clitoris.com/german/html/g_index.htm


    fands interessant :)D

    Huhu power-jim,


    Ich wollte mal konkret fragen seit wann du diesen Geruch bemerkt hast und wie lange der schon anhält?


    Ich kenne es von mir selbst, dass ich normalerweise auch süßlich schmecke und rieche, aber kurz vor den Tagen oder auch mal ganz unvermittelt total "sauer werde". D.h. dass es leicht nach Zitrone riecht und auch wenn man Finger reinsteckt und ableckt total sauer schmeckt. Ich habe mir bisher nichts dabei gedacht, da es ja auch nicht stört, und habe nicht darauf geachtet ob ich davor was anderes gegessen habe. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es am Zyklus liegt. Wäre ja logisch, dass sich das Scheidenmilieu der Empfängniswarscheinlichkeit anpasst. Also, wenn Spermien rein sollen, dann süßlich, wenn nicht, dann sauer oder andersrum, je nachdem, was eben zuträglicher für diese ist. Ist alles reine Spekulation, aber ich finde das wäre ne logische Erklärung für dieses Phänomen.


    Nun ist aber die Dauer schon wichtig, ich kenns von mir selbst nicht, dass es mal mehr als 2-3 Tage "sauer" ist. Wenn ich von dir ne Antwort habe, kann ich ja mal ne Umfrage unter meinen Freundinnen starten und schaun obs normal ist :-)


    LG,


    Corinna

    heha

    also ich bin mit meiner freundin schon drei jahre zusammen, da wär es mir wahrscheinlich aufgefallen, wenn der geruch stark wechseln würde... andererseits achte ich da auch nicht mehr so darauf (küsse sie ja auch nicht da). Kann's halt gerade auch nicht "überprüfen", da sie ja außer Lande ist.

    @ heha

    bin jetzt auch auf deinen thread mit den tricho dingern gestoßen. Was ist daraus geworden?

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    heha

    Der Hinweis auf die Ernährung ist nicht ganz ohne, könnte den Geruch beeinflussen. Ich habe es mal umgekehrt erlebt. Hatte eine zeitlang die Theorie, die irgendwo verbreitet wurde, dass Knoblauch in der Scheide Pilze verhindern könnte. Liest man heute noch noch da und dort. Der Knoblauch half nicht, schadete auch nicht. Aber ich roch danach, und zwar für meine armen Kollegen, um das deutlich zu machen, aus dem Mund!

    ich reaktiviere mal diesen thread um keinen neuen für n vorhandenes Thema azu eröffnen.


    der scheidengeruch meiner freundin finde ich nicht unangenehm. beschreiben würde ich ihn daher auch nicht als gestank sondern geruch.


    nur manchmal ist er etwas stärker.


    was mich in diesem zusammenhang etwas verwundert ist- ist der geruch etwas verstärkt so schmeckt die scheide sehr komisch / anders. ic würde es als prickelnd auf der zunge beschreiben. vll ganz leicht bitter. sobald aber die nässe durch die erregtheit einsetzt neutralisiert sich wieder dieser geruch. ist es so das es sich vll dabei um angesetzte scheidenflüssigkeit handelt die diesen leicht bittrigen geschmack auslöst?


    den verkehr bei 69 haben wir beide mit am liebsten, daher betrifft mich / uns dieses thema sehr.


    lieben gruß

    Ich kann das mit den Zwiebeln definitiv bestätigen. Wenn ich zwiebeln esse, rieche ich danach, auch wenn es so kleine Mengen sind, dass man keinen Mundgeruch avon bekommt. Und auch wenn sie gekocht sind.


    Seit ich das beobachtet habe, verzichte ich einige Tage vor unseren sexuellen Begegnungen auf Zwiebeln und nichts riecht.

    Bei mir ist das so, das vor allem kurz bevor ich meine tage kriege der Geruch von meiner Scheide sich ändert und recht stakr wird !


    Ich weiss nicht vielleicht wäre das auch ein Grund!


    Jeder mensch hat Gerüche und ausdünstungen, wenn man wirklich jemand mag und auch erregt ist, riecht man es sicher gerne!


    Celine