An die frauen ein Tipp: ich denke männer können gut damit umgehen. Wenn ihr es nicht mögt müsst ihr eben tricks anwenden. zum beispiel: ich mag es lieber wenn du mich hier anfasst. Ein verbot bringt die stimmung doch runter. man kann ja nacher immer noch darüber sprechen. männer haben auch tabuzonen!!! ;-D

    in einem anderem beitrag in dieser ruprik habe ich vorhin schon geschrieben das ich schon eine freundin hatte deren brüste vom zu frühen stillen total geplättet waren, es gibt echt wichtigeres als dir brüste, aber sehen will ich sie schon, egal wie sie aussehen, die gehören doch zu dir...


    und wenn ich dich begehre- dann begehre ich auch deinen körper, egal wie er aussieht...


    dein freund ist bestimmt total frustriert das er deine brüste nicht mehr sehen kann, wir männer lieben glaube ich eh mehr die nippel....


    kopf hoch...


    guten rutsch, uwe

    mach dir nicht so viele Gedanken um deinen Busen. Akzeptier ihn einfach so wie er ist. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass eine Beziehung dadurch scheitern kann, wenn einer der Partner mit etwas nicht zufrieden ist und dein Partner wird es bestimmt auf Dauer nerven, wenn er deine Brüste nicht mehr anpacken darf.


    Wenn er damit nicht zufrieden ist, muss er sich einfach ne andere suchen. Punkt :)

    Ich habe genau das gleiche Problem: Ich habe ungefähr die selbe Form wie du und ich leide auch sehr darunter. Der Unterschied: Ich bin noch jung und mein erstes Mal habe ich noch vor mir. Zur Zeit habe ich keinen Freund, das liegt daran, dass ich kein Sex will, weil ich mich unwohl fühle mit meinen Brüsten. Endlich hatte ich bei einem Jungen das Gefühl, es könnte was Ernstes werden, doch als er dann Sex wollte, war es dann vorbei. Ich will ja mit ihm schlafen, doch mit meiner Brustform kann ich einfach nicht, weil ich mich nicht traue. Ich habe Angst, dass ich ihm nicht gefalle und mir selbst ist es unangenehm, mich so zu zeigen.


    Ich werde mit meiner Frauenärztin reden, denn ich will mich operieren lassen. Ich hoffe, dass man sowas per Operation verändern kann.


    Ich bin eigentlich eher gegen Operationen, doch ich fühle mich so unwohl, jeden Morgen wache ich auf und denke sofort daran, wie unschöne Brüste ich habe. So geht es nicht mehr weiter!

    Auch wenn schon andere Männer das hier geschrieben haben, will ich das noch einmal wiederholen:


    Für mich ist es egal, ob meine Freundin, einen eher "zu großen" oder "zu kleinen" Busen hat, oder ob sie vielleicht etwas Übergewicht hat. Ein Problem wird das für mich ERST, wenn sie das zum Problem macht: Also wenn ich sie irgendwo nicht berühren darf, wenn ich sie nicht so sehen darf wie sie ist, wenn sie sich versteckt. Wenn ich das nicht darf, dann habe ich den Eindruck, dass mir etwas fehlt: Und darunter leidet dann die Beziehung, und nicht unter dem vermeindlich zu kleinen oder zu großen Busen...

    Es ist einfach nur eine Kopfsache bei dir. Wenn du keine Schmerzen hast, dann gibt es eigentlich keinen Grund deine Brüste nicht anfassen zu lassen. Wie eben gesagt, der Kopf muss mitspielen. Man kann dir ja nun nicht gleich einen Besuch bei einem Psychiater vorschlagen aber die schlechteste Idee wäre es vielleicht nicht.


    Die Meisten denken gleich daran, dass sie doch nicht "verrückt" sind. Nein, das hat nichts miteinander zu tun. Jedenfalls kann so ein Mensch (Psychiater) dich von der Abneigung deiner Brüste gegenüber, befreien. Einen Versuch ist es jedenfalls wert.


    Für mich ist es unglaublich schön, wenn "Er" mich an meinen Brüsten an fasst.