Ich weiß nicht so recht, Katzenauge....


    Hier geht es nicht darum, dass sie die Berührungen als Sinnesempfindung unangenehm findet, sondern um Scham.


    Der Grund, dass sie sich nicht zeigen und berühren lassen will an den Brüsten, ist Angst und Scham. Und das ist ein anderes Motiv für ihre Entscheidung, als wenn sie aus freien Stücken beschlossen hätte, dass sie diese Art der Berührung eben nicht mag. Dann ist das aber auch eine Entscheidung ohne Bitterkeit, und wenn es so wäre, würde ich dir zustimmen- dann sollte dieser Wunsch einfach respektiert werden.


    Aber hier geht es um Vermeidung, ausweichendes Verhalten.

    Zitat

    weil sie ihr problem einfach vergessen kann, weils einfach kein Thema ist, da es nicht angepackt wird.

    Gerade wenn das Thema nicht angepackt wird, bleibt es Thema und kann als Problem nicht vergessen werden.


    Ich denke, ein Mann, der es schafft, ihr diese Ängste zu nehmen und ihr das Gefühl gibt- so dass sie es auch wirklich glauben kann, dass ihre Brüste schön sind und ihn anmachen, der ist wirklich gut im Bett.

    Ich hab einen wirklich sehr einfühlsamen freund (bis auf einige kleine ausnahmen ^^) der wirklich versucht mir dieses Gefühl zu geben. Er behauptet auch immer er stünde auf kleinere brüste bla bla...


    Es ist ja nicht so dass ich ihm nicht vertrauen würde - wir sind sehr ehrlich zueinander und treu und alles, nur wenn es um dieses Thema geht... kann ichs mir beim besten willen nicht vorstellen. Ich würde ihm nie unterstellen dass er mich da anlügt, nur diese Aussage ist halt von meinem standpunkt aus einfach nur paradox. Das passt irgendwie einfach nicht zusammen in meinen augen, deswegen habe ich halt trotzdem so meine probleme damit mich ihm dahin gehend so zu öffnen.


    Danke Katzenauge für deine liebe antwort ;-) pospae hat aber auch teilweise recht... natürlich bleibt es weiterhin ein problem, ich kanns nur halt vllt mal etwas weiter ausblenden, wenns nicht "angepackt" wird (im wörtlichen sinne ^^). Das ist halt auch nur ne temporäre lösung das weiß ich selbst :(

    Colchicin, ich kann dich sehr gut verstehen!!


    Ich leide unter einem sehr ähnlichen Problem (und bin mit 23 auch schon ausgewachsen), nur dass es bei mir hauptsächlich um die Form geht. Mein Busen ist jetzt auch alles andere als groß (kleiner A-Cup), aber das ist mir eigentlich egal. Ich bin jetzt zwar nicht so eine ganz zarte, kleine Frau, aber doch schlank und ich finde es nicht so schlimm - die meisten Models sind jetzt auch nicht grad üppig und so Frauen wie Kate Hudson können auch sehr sexy sein!


    Ich wäre also recht zufrieden und glücklich mit meinem Busen, wenn die Form nicht wäre.. :°( :°( Sie sind nämlich leider NICHT so toll wie bei Kate Hudson, sondern spitz und leicht puffy, so dass das Gesamtbild nicht aussieht wie eine Frau mit sehr kleinem Busen, sondern wie ein Mann mit Gynekomastia. Das belastet mich mittlerweile schon stark, nicht nur wegen Partnerschaft, sondern es schränkt finde ich auch im täglichen Leben ein. Ich muss immer einen SchalenBH tragen, damit man das nicht durch die Kleidung sieht, obwohl ich am liebsten gar keinen BH tragen würde, ich find die Dinger unangenehm, ich trau mich im Fitness-Center nicht duschen, etc. Es ist einfach kein lockerer Umgang mit mir und meinem Körper möglich.


    Das Sex-Problem stellt sich bei mir nicht, ich hab einfach schon seit Jahren keinen Sex mehr (und natürlich auch keinen Partner), aber ich weiß, dass sollte sich die Frage wieder stellen, dass es ein großes Problem für mich wäre.


    Klar hat man Vertrauen zu seinem Partner und weiß, dass derjenige nichts sagen oder tun würde um einen zu verletzen. Aber das heißt trotzdem noch lange nicht, dass es ihm nichts ausmacht. Oder sogar darauf steht! Und man möchte seinem Partner ja gefallen, man möchte, dass der Partner sich denkt, dass die Freundin die schönste, beste, tollste Frau auf der ganzen Welt ist und nicht "Meine Freundin ist die schönste, beste, tollste Frau auf der ganzen Welt, aber sie hat komische/hässliche Brüste, was ich ihr aber nie sagen würde, um sie nicht zu verletzen." - ich fände das furchtbar...


    Irgendwie arg finde ich aber die Kommentare hinsichtlich Körperlichkeit. Für mich übersetzt und zusammengefasst heißt das: "Wenn die Frau nicht locker und nackig ist, dann ist das nix." Viele hier würden die Frau auch verlassen, wenn sie den BH nicht auszieht, weil "so geht das nicht" - ich finde, dass es zeigt, wie sehr ein Mann seine Bedürfnisse (nämlich Busen anfassen) vor das Wohl seiner Partnerin stellt, der das unangenehm ist. Da heißt es an vielen Stellen immer "innere Werte" und "man mag eine Frau ja nicht wegen ihrem Busen", aber wenn er dann "weggesperrt" ist, dann ist das offenbar doch ein Trennungsgrund! Was ist denn das für eine Doppemoral?


    Um einen Partner halten zu können, muss man also körperlich total locker und offenherzig sein? Man muss alles an sich akzeptieren und schön finden? Auch wenn es das (objektiv, nicht nur in unserer ach so verzerrten Wahrnehmung) nicht ist? Die Pickel, die Hühneraugen, die komischen Brüste? Das ist doch Selbstbetrug. Und wie die Threaderstellerin schon geschrieben hat: Ich kann mich 100x daheim vor den Spiegel stellen und sagen "Ach, du bist so heiß, deine Brüste sind so schön" - wenn es dem nicht so ist, dann wird das auch nicht so werden. Keine Aknepatientin steht vor dem Spiegel und sagt "ach, ich find meine Eiterpickel so geil, weil das ein Teil von mir ist." und rennt dann ungeschminkt draußen herum.


    Wieso schreibe ich objektiv hässlich? Hier im Internet ist es natürlich einfach zu sagen "dein Freund wird das schon super finden" und "alles halb so schlimm", weil man es nicht sieht, aber im täglichen Leben begegne ich immer wieder abwertenden Aussagen. Klar, meine FreundInnen wissen alle nicht wie mein Busen aussieht, wie auch, aber wenn es um andere Damen geht, dann gibt es so Aussagen wie "so hässliche Toblerone-Brüste", Witze etc. Ashley Tisdale hat ähnliche Brüste wie ich und durch ein fotografisches/garderobenbedingtes Missgeschick hat das die Öffentlichkeit gesehen: http://community.livejournal.com/ohnotheydidnt/13939255.html Lest euch mal die 8 Seiten Kommentare durch wie furchtbar hässlich und widerlich ihr Busen nicht ist! Und ganz ehrlich: findet ihr das schön? Findet ihr das sexy?


    Ich selbst hatte auch mal eine Situation nach dem Sex mit meinem (damals noch nicht Ex-)Freund, mit dem ich davor schon ein halbes Jahr zusammen war. Während er "geil" war, hatte ich nicht den Eindruck, dass mein Busen sonderlich gestört hat, aber nachher hat er was zum Trinken aus der Küche geholt und ich saß (noch nackig) am Bett und er schaut mich an (nicht, nicht begehrend) und reicht mir nachher meinen BH, der vor dem Bett lag. Gerade, dass er nicht gesagt hat "bitte zieh dir was an, das ist nicht schön". Toll...


    Also ihr Herren der Schöpfung, ich weiß, dass euch solche Probleme nicht plagen, aber bitte versetzt euch mal eingehend in unsere Lage...

    Zitat

    Hier geht es nicht darum, dass sie die Berührungen als Sinnesempfindung unangenehm findet, sondern um Scham.

    richtig, pospae, und gerade deshalb finde ich es zum jetzigen Zeitpunkt unglaublich wichtig, dass Mann sie nicht drängt.


    Ihre jetzige Entscheidung muss ja nicht fürs Leben sein, aber zur Zeit kann sie sich nur brustlosen Sex vorstellen.

    Zitat

    Ich denke, ein Mann, der es schafft, ihr diese Ängste zu nehmen und ihr das Gefühl gibt- so dass sie es auch wirklich glauben kann, dass ihre Brüste schön sind und ihn anmachen, der ist wirklich gut im Bett.

    als Ziel wäre das natürlich die ideale Situation für Beide !!


    Aber der Weg ist nunmal das Ziel, und ich hatte geschildert, wie der Ansatzpunkt aussehen könnte.


    klar können Komplimente, Liebe und Verständnis viel bewirken, aber sie muss für Brustberührungen bereit sein und und diesen Zeitpunkt kann nur sie alleine bestimmen, sonst niemand.

    Zitat

    aber sie muss für Brustberührungen bereit sein und und diesen Zeitpunkt kann nur sie alleine bestimmen, sonst niemand.

    Finde ich auch!! Und deswegen regen mich so Beiträge, die praktisch vermitteln, dass er sie bald verlassen wird, wenn sie nicht ihren BH auszieht, so auf! >:(

    Danke Mädels ihr macht mir echt ein bisschen Mut :)


    Diese Doppelmoral, die Aeropagita da beschreibt ist mir noch gar nicht so aufgefallen, aber an sich hast du total recht Oo


    Ganz so unähnlich sind wir uns da vmtl aich nicht, bei mir ist es ja nicht nur die größe sondern mittlerweile auch mehr die Form... Das Bild dass du gepostet hast ist meinen auch nicht unähnlich, ausser das meine ne idee größer sind (und damit was "spitzer" zulaufen und nicht rund und der nippel nicht so puffy ist..


    Dass viele hier geschrieben haben ich würde vermutlich bald verlassen hat mich shcon was fertig gemacht, hab auch ständig meinen Freund gefragt wie sehr ihn das nervt und wie lang er das noch aushalten würde usw. Er meinte halt immer, dass er damit eigentlich ganz gut leben könnte, nur wenn man hier so die beiträge liest kann man das auch fast nicht mehr glauben...


    (Wäre auch schön, wenn sich vllt mal einer der Vorposter zu dieser Geschichte äußern würde - das würde mich mal interessieren :) )


    Die Bedenken die Aeropagita äußert hab ich eben auch. Der Partner liebt einen und möchte einen nicht verletzen, deswegen sagt er nicht, wenn er etwas nicht so schön findet. Aber nur weil er mich liebt heißt das ja nicht, dass er auch alles an mir göttinnenhaft findet. Er hängt sich zwar keinen Kalender mit nackten Damen auf, und er behauptet auch dass er die nicht toller finden würde.. aber irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen ^^°

    Katzenauge

    .... drängen geht ganz und gar nicht, das sehe ich auch so.


    Aber umgekehrt fürchte ich, dass, wenn der Mann gar kein Interesse mehr an den Brüsten zeigt - und somit die Tabuzone Brust respektiert, es verstärkend auf die ohnehin schon negative Einstellung zur eigenen Brust wirkt.

    Aeropagita

    ... die Situation, die du damals mit deinem Freund erlebt hast, ist ja wirklich nicht gerade aufbauend. Wobei man aber nicht wissen kann, ob du letztlich die Geste nicht missinterpretiert hast. Könnte ja auch sein, dass er dir einfach den BH gereicht hat, weil dieser am Boden lag. Ich kenne das ja selbst: man ist ganz sensibel und leicht kränkbar zu einem bestimmten Thema. Blicke, Handlungen oder Aussagen werden dann oft so verstanden, dass man sie auf jeden Fall gegen sich selbst verwenden kann und damit die negative Bestätigung hat. Bestätigt wird das, wovon man selbst überzeugt ist.


    Zu dem Foto von Ashley Tisdale möchte ich nur sagen, dass ich ihre Brüste ganz und gar normal finde. Die Kommentare dazu (hab nicht alles durchgelesen) spiegeln einfach nur eine flache, materialistisch orientierte, oberflächliche Gesellschaft. Man sollte die Meinung der Leute, die dazu schrieben, nicht allzu hoch bewerten. Das sind ja selbst Menschen, die hauptsächlich mit ihrem Aussehen glänzen, beeindrucken und sich in Szene setzen wollen. Das ist doch wirklich nicht beneidenswert.

    cholchicin

    ... ich schreibe ja aus eigener Erfahrung. Ich konnte meine Brust auch überhaupt nicht annehmen, fand sie viel zu klein und unzulänglich, habe mich oft geschämt usw. Inzwischen geht es mir in dieser Hinsicht schon viel besser. Aber ich bin schon noch sehr empfindlich, was das Thema betrifft. Gerade in einer neuen Beziehung spielt es für mich eine wesentliche Rolle, wie ich mich mit meinen Brüsten angenommen fühle. Mir ist es sehr wichtig, dass ein Mann meinen Busen berührt und streichelt und küsst usw. Dadurch, dass die Brüste lange Zeit ein so verhasster Körperteil waren, und ich sie selbst überhaupt nicht annehmen konnte- ausklammerte, mich schämte, weinte und damit haderte, bedeutet es mir viel, wenn ein Mann sich eben NICHT so mir gegenüber verhält, wie ich es selbst tat. Die zärtlichen Berührungen der Brüste bedeuten mir daher emotional sehr viel.


    Du hast einen einfühlsamen Freund, der dich liebt. Versuche es doch wenigstens- vertrau dich ihm an, öffne dich ein Stück weit für ihn. Und denke daran, dass du dabei etwas für dich selbst tust, etwas, dass eine heilsame Wirkung haben könnte. Denn so, wie es jetzt ist, ist es doch auch nicht gut oder?

    Hmm... also ich hab mich jetzt auch mal ein bisschen in der Bildrecherche betätigt und ein Bild gefunden dass meinem ziemlich ähnlich scheint: http://d2.stern.de/bilder/stern_5/lifestyle/2009/Liebes_Leben/andrea_huebner/andrea_huebner_01_maxsize_735_490.jpg


    Vllt sind meine unten ne idee runder aber sonst ist die form eben genauso, wenns warm ist. Spitz zulaufend, kein nippel der sich abhebt... Ich finds schlimm :( Wenns wenigstens kalt ist, dann gehts, dann ist die Form ganz anders, eher rund (wie son halber apfel ^^) und der nippel steht dann so ein bisschen ab..

    pospae:

    Ich sehe du gehst an ein ähnliches problem ganz anders heran... Finde ich echt bewundernswert... Ich wünschte ich könnte mich da auch so ein bisschen "heilen" lassen durch solche berührungen aber ich hab davor einfach nru angst. Bei meinem Freund weiß ich einfach dass er was sagen würde. Weil er es gut meint, aber genau das ist dann eben zu viel und ich fühl mich einfach nur.. weiß nich verarscht. Ich weiß auch nicht warum weil er das ja uach ganz sicher nicht bezwecken will aber irgendwie macht dann irgendwas in mir zu.


    Neulich meinte mein Freund erst, dass mein BH ja meinen Busen so schön formen würde. Vmtl wollte er mir nur sagen dass er meinen neuen BH gut findet aber bei mir kommts dann eben wieder so an, dass die natürliche Form nicht gut ist und durch den BH dann positiv korrigiert wird. Klar wenn man ein negatives Bild hat, dann sieht man sich immer und überall darin bestätigt..


    Hast du denn irgendne situation erlebt wo es klick gemacht hat und du gemerkt hast dass es dir besser geht wenn du dort liebkost wirst?


    Ich kann mir das bei mir grad noch so gar nicht vorstellen... Du hast recht so wies jetzt ist ist es natürlich auch nicht toll, aber ob so ein öffnen meinem partner gegenüber auch das problem in mir selbst beheben würde? Ich weiß es nicht... ich kann mir bisher nur vorstellen das berühren und anzusehen zu erdulden aber es schön finden... ich weiß nicht : /

    Ganz ehrlich: was ist denn an den Brüsten, die du vorher gepostet hast, unschön? Wenn deine so ähnlich sind, verstehe ich deine Bedenken eigentlich gar nicht..:-/


    Aber gut, ich respektiere dein Gefühl- das ist, wie es ist.

    Zitat

    Hast du denn irgendne situation erlebt wo es klick gemacht hat und du gemerkt hast dass es dir besser geht wenn du dort liebkost wirst?

    Nein, es gab keine konkrete Situation. Ich habe eben im Laufe der Zeit und im Laufe verschiedener Partnerschaften gemerkt, dass es mir wichtig ist. Und zwar habe ich es gemerkt, wie unbefriedigend und regelrecht verletztend ich es fand, wenn jemand den Brüsten sehr wenig oder keine Aufmerksamkeit schenkte. Das verstand ich dann eben als Ablehnung. Ich finde es schön, wenn Mann die Hände nicht davon lassen kann. Da geht es um mehr, als nur die Sinnesempfindung- wobei auch diese sehr schön ist!


    Das Problem in dir selbst wird nicht dein Partner lösen können. Und wenn du dir selbst so ablehnend gegenüber stehst, werden alles gute Zureden, alle Komplimente und Beteuerungen nicht bei dir ankommen. Man sagt ja immer, wenn man sich selbst nicht liebt, kann auch niemand anderer einen lieben. Das stimmt nicht ganz finde ich, jemand anderer kann einen sehr wohl lieben, aber diese Liebe prallt ab, kommt nicht an. Also bleibt man ungeliebt, obwohl man geliebt wird. Und genauso kannst du es ummünzen auf deine Situation.

    Zitat

    Ich weiß es nicht... ich kann mir bisher nur vorstellen das berühren und anzusehen zu erdulden aber es schön finden... ich weiß nicht : /

    Vielleicht kannst du den hohen Anspruch an dich selbst aufgeben, dass du Berührungen gleich schön empfinden musst. Es zunächst nur mal auszuhalten wäre schon ein erster Schritt.

    ich kann dein problem total nachvollziehen... ich finde nicht unbedingt die form schrecklich aber die "größe" ... bin nun fast 20 u habe auch keine hoffnung mehr... ich gehe auch nur mit meiner besten freundin im sommer baden u dann nur an den verlassensten ecken wo auch wirklich niemand ist... ich mag mich eig nie verstecken u mir mangelt es auch sonst nicht an selbstbewußtsein aber dort gewaltig... mein ex freund mit dem ich 3 1/2 jahre zusamm war wußte was mich bedrückt aber lies sprüche wie wenn de mal das geld für eine vergrößerung hast dann mach doch bitte gleich eine C.... das ist auch der grund warum bei jedem typen nachher da absolutes tabu war weil ich zu verletzt wurde... ich lasse grundsätzlich niemanden da ran aber männer haben ihre tricks sodass sie diese doch mal anfassen usw... aber das heißt noch lange nicht das ich das nächste mal auch oben ohne mache ... eig hat bisher noch nie ein mann verstanden warum ich da so bin aber ich denke wenn er mich liebt muß er auch das akzeptieren das ich oben angezogen bleibe...

    Wow... Also ich weiß, dass ja jeder sein eigenes Päckchen zu tragen hat, aber ganz ehrlich, wenn ich so Brüste wie auf dem Foto hätte, womöglich sogar noch mit mehr Rundung unten, dann würd ich ganz viel nackig herumlaufen! ;-D Soweit ich das sehe, hast du einfach eine normale (auch normal große) Brust mit puffy nipples (wie viele Frauen). Wie schade, dass du sie mir also nicht "vermachen" kannst, ich wär mit denen recht glücklich...


    Aber das nützt dir leider auch nichts, ich weiß... @:)


    Das ist ja das Problem: Ich glaube gar nicht, dass ich ein besonders abstruses Körperbild habe, denn wie gesagt, ich nehm mit Freuden die obigen Brüste und auch normale besonders kleine Brüste, alles... Nur meine Form sieht eben so anders aus, ich hab das noch nie in natura bei einer anderen Frau gesehen (dieses Foto von Ashley Tisdale ist ja auch nur ähnlich und nicht gleich) und fühl mich dadurch einfach unnormal. Sie sind einfach komplett konisch geformt und in Kombination mit der Größe (die mich an sich NICHT stört!) schaut es halt aus, wie das, was man bei Männern "Fettbusen" nennt. :(v

    @ pospae:

    Es kann natürlich sein, aber ich glaub nicht, dass ich die Situation SOO falsch eingeschätzt habe. Klar, wenn er mir nur den BH gereicht hätte, hätt ich mich bedankt, aber der Blick dazu.. %-| Das hat schon (leider) ne klare Aussage gehabt.


    Abgesehen davon war ich damals sicherlich noch nicht so sensibel was das betrifft, wär mir also nicht sofort aufgefallen, weil ich (vor etlichen Jahren) noch gar nicht so ein Bewusstsein wegen meinem Busen hatte. Schön fand ich sie ja nie, aber als Teenager dachte ich noch, dass viele kleine Brüste so ausschauen und hab mir da nicht groß Gedanken gemacht - klar, ich hatte ja jetzt auch nicht so viele Frauen mit kleinen Brüsten nackt gesehen. Mittlerweile ist mir aber (auch durch die genannten Aussagen aus meinem Freundeskreis) klar, dass das eher nicht normal ist und auch von anderen als sehr hässlich empfunden wird :-/ Ich könnte daher nie mit Freundinnen schwimmen gehen und mich bei einem Kästchen umziehen oder so, weil die wussten ja nicht wie mein Busen aussieht und haben solche Kommentare geschmissen - ich würd mich also bei "Enttarnung" in Grund und Boden schämen. Und wie gesagt, ich sprech nur von der Form und nicht der Größe!

    Meine ehemalige Frauenärztin hat sie ja gesehen (zwecks Abtastung, obwohl ich vermutlich jedes Knötchen sofort spüren würde, so viel ist da ja nicht), aber nichts dazu gesagt.


    Es ist ist sicherlich genetisch bedingt, obwohl meine Mutter absolut normale Brüste hat. Sie meint zu mir immer nur "als ich noch jünger war, war ich auch unzufrieden mit meinem Busen", aber ich kenn ihre Brüste ja von früheren Fotos, also auch vor meiner Geburt (in den 70ern war Nacktbaden ja en vogue ;-) ), aber sie hat ganz normale Brüste gehabt, auch vor den Kindern. Klar, sie waren klein und auch nicht rund wie Halbkugeln, aber normale Nippel alles.


    Und darum geht's mir ja auch: Ich würde zu perfekten Brüsten natürlich nicht nein sagen ;-), aber ich hab auch deshalb nicht so ein Problem mit meiner Busengröße, weil sie zwar sehr klein ist (AA bis A), aber das kommt vor und ist auch normal. Die Form ist allerdings nicht normal, ich hab jetzt im Internet geschaut und es gibt einige Formen von tuberösen Brüsten (= eine Brustdeformation), die meinem Busen ähnlich schauen. Es gibt da ganz schlimme Formen, so arg hab ich es sicher nicht erwischt (man google "tubular breasts"), aber das Foto kommt ganz gut hin: http://www.implantinfo.com/plastic_surgeons_p/pousti/subject08/p8_before_tuberous_breast_side2_photo.jpg - klar, ident ist es nicht, ich bin auch schlanker als die Dame am Foto, aber kommt recht nah. :°(


    Der Grund für diese Deformation ist, dass das Brustdrüsengewebe nach vorn gerutscht ist und sich nicht ordentlich im Halbrund des Busens verteilt hat - so konnten keine normale Form und kein normaler Nippel entstehen.