Smegma unter Klitorisvorhaut

    Meine Freundin (und damit auch ich :-D) haben folgendes Problem:


    Bei ihr sammelt sich im Laufe der Zeit (im Sommer innerhalb weniger Tage) Smegma unter der Klitorisvorhaut :-/. Ich muss dazusagen, sie ist sehr reinlich und reinigt sich auch unter der Vorhaut, soweit das als Frau möglich ist (sie sieht die Stelle ja nicht).


    Wenn ich nun da genau hinschaue sehe ich (quasi in der hintersten Ecke) immer noch Smegma, welches ich mit einem Wattestäbchen (oder umgangssprachlich Q-Tip) entferne, was für sie allerdings recht unangenehm ist (Klar, Wattestäbchen, das auf der Klitoris reibt :-o).


    Da ich das allerdings als recht umständlich ansehe, mit einem Q-Tip unter ihrer Klitorisvorhaut rumzufummeln:


    Wie haltet ihr Frauen euch an dieser Stelle sauber? Geht das wirklich so schwer? Hängt das auch von der Länge der Vorhaut und/oder der Größe der Klitoris ab? Das weibliche Smegma ist auch kanzerogen?


    Über Anworten würde ich mich freuen, ich finde das nie so prickelnd fragen zu müssen "Schatz, soll ich dich wieder unter der Vorhaut saubermachen?", da sie nie von sich aus was sagt und ich dann auch nicht beim lecken das Smegma im Mund haben möchte... :(v


    Euer


    Loucypher :)*

  • 24 Antworten

    Kann sie den nicht selbst mit einem Wattestäbchen entfernen? Es ist doch unangenehmer, wenn es ein anderer macht. Ich würde es auch mal beim Arzt ansprechen, denn ob es cancerogen ist oder nicht kann dir hier vermutlich keiner beantworten. Womöglich weiß man das auch nicht sicher.


    Ich versteh immer noch nicht ganz, warum sie nicht selber damit klar kommt. Wenn du beim Lecken Gefahr läufst, es sozusagen auflecken zu müssen, dann kann es doch nicht an einer für sie völlig unzugänglichen Stelle sein. Ich grübel wirklich, weil ich mir das nicht vorstellen kann. :-/

    Zitat

    Bei ihr sammelt sich im Laufe der Zeit (im Sommer innerhalb weniger Tage) Smegma unter der Klitorisvorhaut . Ich muss dazusagen, sie ist sehr reinlich und reinigt sich auch unter der Vorhaut, soweit das als Frau möglich ist (sie sieht die Stelle ja nicht).

    Klar das sich da was sammelt und dazu braucht es nicht eimal Tage...


    Innerhab weniger Tage sollte eine Frau sich, (auch wenn es gerade Sommer ist), mal ein wenig Intimhygiene gönnen.


    Wenn sie ihren Intimbereich unter der Dusche oder in der Badewanne nicht richtig einsehen kann wg. ein wenig Übergewicht oder Bauch, so hilft sicher ein Spiegel ein wenig weiter.


    Wie ich Deinem Beitrag entnehmen kann, ist sie in der Lage ihre Klitorisvorhaut auch zurückzuschieben.


    Du allerdings schaffst es beim "erforschen" die Klit-Vorhaut noch weiter urückzuschieben um in der hintersten Ecke noch Smegma zu finden.


    Zeig ihr einfach mal wie sie es anstellen muss, um sich auch an der hintersten Stelle unter Ihrer Vorhaut zu säubern.


    Wenn es ihr wirklich nicht möglich ist das zu bewerkstelligen, dann kannst du versuchen das Wattestäbchen mit ein wenig Babyoel zu tränken, aber dann nicht unter ihrer Klitorisvorhaut herumzufummeln sondern sie zuerst zurückzuschieben (wie du es machst wenn Du das Smegma nach einigen Tagen entdeckst)


    bevor Du mit dem Q-Tip dran gehst.

    nix kapier

    man man man, dein sperma soll sie doch auch nicht mit nem wattestäbchen zusammenkehren, oder doch? is das auch eklig?


    normales reinigen mit wasser reicht im intimbereich immer! waschlotionen o.ä. zerstören nur alles. und mit nem wattestäbchen da rumzufummeln grenzt für mich schon an folter. wie hyperreinlich muss man denn da sein ?!?!? soll sie sich zukünftig auch noch inwändig reinigen, damit da bloß alles steril ist?


    lg


    lena

    Davon abgesehen, dass ich das höchstens einmal pro Woche mache, stochere ich nicht sondern mache das sehr vorsichtig... geht schneller und einfacher als wenn sie sich den Q-Tip unter die Vorhaut schieben muss. Ich seh ja auch besser wo noch Reste sind wenn ich von vorne draufschaue.


    Von oben runterschauen, mit der einen Hand die Schamlippen zur Seite, mit der anderen Hand die Klitvorhaut zur Seite, mit der dritten Hand den Spiegel und mit der vierten Hand den Q-Tip zu benutzen... Moment, sie hat ja nur zwei Arme...

    duschen???

    hrrmmm, räusper... aber sagt mal, ihr duscht doch sicher ganz normal?


    weil... smegma (allein das wort ist schon gruselig...) bekommt man doch echt nicht, wenn man mindestens jeden morgen duscht? und seine eichel unter der vorhaut hervorschwellen lässt und diese mit klarem wasser reinigt?


    zumindest kenn ich das von uns männern so.


    und ich nehm mal an, das macht ihr frauen auch so.


    und: ich hab echt noch nie bei einer freundin oder frau "smegma" unter der klitorisvorhaut gesehen, gerochen oder brr... gefühlt. zum glück nicht. genau so, wie noch nie eine frau bei mir smegma sah, fühlte oder roch... ui ui ui... :-o