@ Simon G.

    also meines wissens gibt es die unwillkürlichen nächtlichen samenergüsse ("feuchte träume") hauptsächlich in der pubertät oder kurz danach. ich denke, dass das bei einem großteil der jungs der fall ist. aber so wie überall bestätigen ausnahmen die regel.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Also ich kann bestätigen, dass man auch späte noch "feuchte Träume" haben kann :=o


    Ich bin jetzt fast 40 - bei uns in der Ehe gibt´s leider seit langem keinen Sex. SB mache ich nur in Abständen. Wen die Abstände recht groß sind (2 - 3 Wochen) dann habe ich sogar Träume (und Sperma in der Unterhose :)^) an die ich mich erinnern kann.


    Manchmal kann man einen Traum auch "hervorrufen": Mehrer Tage keinen Orgasmus haben. Dann, wenn man so einen Traum "wünscht", dann SB bis immer kurz davor - und das den ganzen Tag lang. Du bist dann in der Nacht so mit Sex beschäftigt, dass "der Traum" dann den Rest erledigt.


    Also, die Träume sind nicht vom Alter abhängig, sondern von der Häufigkeit der Ejakulationen.


    Wer so was mal "erleben" möchte sollte einfach mal "Enthaltsamkeit" üben (obwohl ich eigentlich auch lieber auf die Träume verzichten könnte :=o ]:D )