• Stimmt es, dass nach Geburt die Vagina gedehnter ist für immer?

    Vor allem an die Männer gerichtet, da man das selsbt wohl evtl nicht so beurteilen kann. Habe ein Buch über Geburt und so gelesen, da hiess es dass es so sei. Selbst mit viel Beckenbodenmuskeln bekäme man das urpsrüngliche nicht mehr zurück. Die sagen dann zwar es habe positive Seiten da der Mann nicht mehr so schnell käme, aber wie gesagt, da heisst…
  • 57 Antworten

    Sag mal, du hast ja wohl echt Null Vertrauen in Ärzte ud Hebammen. Wenn ein Dammschnitt zu eng zugenäht wird, dann kann es sein, dass einem der Scheideneingang anfangs enger vorkommt, aber die Scheide besteht ja nicht nur aus Scheideneingang, die ist ja länger und innen zieht sich normalerweise alles wieder zurück, dafür macht man ja auch Rückbildungsgymnastik. (Und weniger als vorher können die den Dammschnitt ja nicht zunähen, sie müssen ja alles wieder zunähren, was aufgeschnitten wurde, wieso sollte es also nachher weiter sein?)


    Und selbst die Frauen, die diese Gymnastik nicht so erntshaft betreiben, können nachher wieder so eng sein wie vorher, genauso gibt es natürlich auch Frauen, die schon immer einen schwachen Beckenboden haben und irgendwann das Gefühl haben, ihre Schide wäre nicht eng genug. Zu welchen Frauen du gehörst, kann dir hier natürlich keiner sagen,, aber Beckenbodentraining ist in jedem Fall gut, das kann jede Frau machen, das hält die Vagina auch enger.


    Aber bei deiner auegeprägten Angst davor auszuleiern, solltest du wahrscheinlich doch einen Kaiserschnitt in Betracht ziehen, denn ich glaube , egal wie viele Frauen dir hier noch schreiben, dass sie nach der Geburt nicht weiter waren, du wirst es doch nicht glauben oder denken, du gehörst halt zu den anderen Frauen, bei denen es Schwierigkeiten gibt.

    Ich finde diese Wunschkaiserschnitte gar nicht gut. Es ist immerhin eine Bauch-OP mit all seinen Risiken, freiwillig würde ich sowas niemals in Kauf nehmen (es sei den es ist medizinisch notwendig). Eine natürliche Geburt ist für Mutter und Kind wesentlich besser, soll ja auch für die Kinder ein besserer Start ins Leben sein.

    @ Bumblebee

    ich finde diese Wunschkaiserschnitte ja auch nicht gut hab ich ja weiter vorne schon mal geschrieben. Ich hatte eine normale Geburt und einen Notkaiserschnitt und ich hätte liebend gerne auf den Kaiserschnitt verzichtet. Ich finde nur, wenn jemand so eine schreckliche Panik hat, auszuleiern, wie die TE und auch nachdem ihr Frauen, die Kinder haben, erzählt haben, dass sie nach der Geburt nicht ausgeleiert sind, das trotzdem nicht glaubt, ja dann blebt ihr wohl nur ein Kaiserschnitt.

    Die TE ist ja nun schon schwanger, ansonsten hätte ich jetzt ernsthaft dazu geraten, den Kinderwunsch erstmal auf Eis zu legen. Wenn man in einer Schwangerschaft keine größeren Sorgen hat, als eine eventuell-vielleicht-meistens-nicht-aber-wer-weiß eintretende Weitung der Vagina, sollte man mal ganz ernsthaft über die Prioritäten im Leben nachdenken. Was ist denn das für eine verquere Einstellung?


    Und deswegen auch noch Wunschkaiserschnitt...? Ich fasse es nicht.

    @ gauloise

    da has du Recht und vor allem verstehe ich nicht, dass der Freund oder Mann der TE ihr offenbar auch noch zusätzlich Angst macht, indem er erzählt, alle Frauen, die er hatte, wären weiter gewesen, weil sie Kinder hatten. Er kann das ja gar nicht sagen, weil er die Frauen, wie er erzählt hat, erst hatte, nachdem sie schon Kinder hatten, er weiß also gar nicht, ob sie vorher überhaupt eine engere Vagina hatten.

    Zitat

    wie ist es denn, ab wann macht man rueckbildungsgymnastik und sollte man, vorher auch schon?

    Mit Rückbildungsgymnastik fängt man schon in den ersten Tagen nach der Geburt im Krankenhaus an.


    Beckenbodenübungen kann man sowieso immer machen, auch ohne Schwangerschaft, diese Übungen kann man auch im ganz normalen Alltag immer mal (unauffällig) machen, also Beckenboden anspannen und wieder loslassen, da gbts ja im Internet auch genug Tipps, da wirst du sicher genug finden.

    Hallo,


    ich hab ein Kind vaginal entbunden und habe, da ich vom Vater getrennt bin, seit dem mit 2 Männern Sex gehabt, die mir beide sagten, dass es sich genauso anfühlt wie mit einer Frau, die noch keine Kinder hat.


    Ich benutze auch weiterhin Minitampons.. hatte übrigens nen Dammriss, der ist auch ohne Folgen verheilt.


    Für mich selbst fühlt sich der Sex auch genauso an....


    Alles Gute!


    Und denk mal dran, dass die Frauen früher teilweise 10 Kinder bekommen haben, unser Körper ist dafür gemacht!

    also meine freundin meinte gerade, sie hatte keine schmerzen bei geburt, hatte aber vorher mit vergoesserten spielzeugen ihre... geweitet aber nach geburt ist es auf jd fall mehr ausgeleiert. sie hatte weder riss noch schnitt.

    Hallo,


    mal eine Antwort aus männlicher Sicht.


    Meine Frau hat zwei Kinder vaginal entbunden, ohne größere Komplikationen; beim ersten gab es einen Labienriss, der damals nicht versorgt werden musste, beim zweiten einen sehr kleinen, oberflächlichen Dammriss, der zwei Stiche benötigte, dann wieder einen Labienriss an der alten Stelle, der ebenfalls chirurgisch mit wenigen Stichen genäht wurde.


    Durch intensive Beckenbodengymnastik und Sport (Radfahren) bin ich mir absolut sicher, dass meine Frau im Bereich des Vaginalringmuskels mehr Kraft hat als früher und sich also auch enger machen kann. Das ist für den Mann durchaus sehr lustvoll! :=o Lediglich im Inneren der Scheide ist es möglicherweise so, dass durch die Geburten etwas "mehr Platz" entstanden ist, was aber auf die Qualität des Liebeslebens keinerlei Einfluss hat.

    Klar, enger machen kann. Das heisst ja aber nicht dass sie mehr spuert oder einfach ohne denken es so ist..


    Also du meinst du spuerst dass da mehr platz ist als vorher und das ist nicht am "Eingang" wo der Riss war?