Tubuläre Brust? Zahlt Krankenkasse die OP?

    Hallo,


    ich habe seit längerem die Vermutung, dass ich eine tubuläre Brust habe, allerdings nicht sehr stark ausgeprägt...


    Ich bin jetzt 20, und meine Brust hat sich seit ich 13 bin nicht mehr verändert, ich habe noch nicht mal ein 75A.


    Ich leide schon seit Jahren darunter,es beeinträchtigt auch meine Partnersuche und mein Sexualleben :(


    Ich kann aber selbst keine Brustoperation finanzieren, aber jetzt habe ich schon häufiger gelesen dass manche Krankenkassen eine OP bei tubulären Brüsten übernehem...


    Ich spare zwar schon ziemlich lange, aber da ich noch zur Schule gegangen bin bis letztes Jahr habe ich egrade mal 800€ zusammen bekommen, und das reicht nie und nimmer...


    also, ich würde mich über ein paar Tips und Ratschläge freuen.


    hier mal ein paar Vergleichsbilder wie ich sie im Internet gefunden habe, die meiner Brust sehr ähnlich sehen...


    http://img718.imageshack.us/i/mll009.jpg/


    http://img24.imageshack.us/i/mll007.jpg/

  • 17 Antworten

    meine brüste sahen auch so ähnlich aus wie die von deinen bildern. geh zuerst einmal zu einem chirugen und informiere dich. der kann dann auch einen bericht schreiben mit empfehlung für eine kostenübernahme und polaroid bilder machen (bilder sind ganz wichtig!), die du an die krankenkasse schickst.


    dazu legst du ein formloses schreiben von dir, in dem steht warum du die op möchtest, wie dich deine brüste beeinträchtigen (kleider kaufen, schwimmbad, sexualität etc.) und was du dir von der op erhoffst.


    (Bitte nicht schreiben, dass man wegen den brüsten in tiefe depressionen gestürzt ist oder man ohne op keinen lebenssinn mehr sieht oder solche sachen <-- damit bekommt man eine ablehnung!)

    Hi!


    Habe zwar keine tubuläre, aber eine asymmetrische Brust und habe einen Antrag bei der KK gestellt.


    Sowas läuft wie folgt ab:


    (Wie schon genannt) Zuerst zum Chirurgen -> von dem bekommst du Bilder und Antrag an die KK (Achte dabei darauf, dass du einen Chirurgen wählst, der dies auch tut, viele nehmen nur Privatpatienten.


    Dann musste einen Antrag stellen und selbst noch ein formloses Schreiben beilegen ,dass deine Probleme mit deiner Brust schildert.


    Dann kommts drauf an ob eine Ablehnung kommt oder nicht. Wenn ja, gib nicht auf --> Widerspruch einlegen!


    Habe zwei Ablehnungen bekommen und zwei Mal Widersprochen und: Ich bekomme es genehmigt (:


    Also nicht aufgeben, wenns beim ersten mal nicht klappt!!


    P.S. Falls du Hilfe bei Formulierungen etc brauchst, schreib ne PM, helfe sehr gerne,


    hab den Dreck ja auch durchmachen müssen


    :)*

    Zitat

    ich habe da auch so ein problem, ich war deshalb schon bei einem psychologen, der hat mir gesagt das dass nur der frauenarzt genehmigt, doch dafür dürften keine milchdrüsen vorhanden sind.

    Erstmal: Der Psychologe hat höchstwahrscheinlich keine Ahnung von Genehmigung der KK für OPs was die Anatomie betriff! Sprich, wenn du das wirklich wissen willst, dann schau lieber direkt zum Frauenarzt und frag den! Wo der Psychologe was sagen kann ist die seelische Belastung und daher Genehmigung durch die KK – aber sowas wird immer seltener genehmigt.


    Und wenn du selbst bezahlst, dann kannst du dir deine Brüste natürlich immer operieren lassen, selbst wenn sie aussehen wie von der Venus von Milo und du doppelt so viele Milchdrüsen hast wie alle anderen. ;-)


    Die zweite Frage: Bist du sicher, dass du eine tubuläre Brust hast? Ich hab auch länger geglaubt, dass meine Brust tubulär ist, aber offenbar ist mein Busen zwar klein und mit puffy nipples, aber normal. Aber nachdem manche Frauen mit einem ebenso normalen Busen auf (bevorzugt amerikanischen Chirurgie-Websites) als "tubulär" bezeichnet werden, ist das manchmal nicht so leicht abzugrenzen.


    zB http://www.plasticsurgerycal.com/wp-content/gallery/tubular-breast-correction-02/thumbs/thumbs_tubular-breast-correction-02a.jpg --> völliger Blödsinn, die Frau hat mMn vorher eine normale Brust. Ja, sie schauen ein bisschen nach außen und ein bisschen nach unten, aber das ist wohl keine Deformiation


    http://bp0.blogger.com/_VR6CqTY0I2I/SBCdiQNJV4I/AAAAAAAAALM/aMvE9LYhnOo/s400/tubular-small-breast.jpg – DAS ist schon eine tubuläre Brust. Ich denke der Unterschied ist deutlich.


    http://www.realself.com/files/tube1-45185.jpg hier nochmal eine ein bisschen andere Ausformung der tubulären Brust (zumindest bei der rechten Brust, die linke scheint nicht tubulär ausgeprägt zu sein, aber das kann man bei dem Winkel schlecht sagen.


    http://www.thepuffynipple.com/free-pictures-of-puffy-nipples/Hannah_K/big-puffy-nipples.jpg – ganz normale "puffy nipples", wie du siehst von einer Seite, wo sich viele Männer sehr darüber freuen. ;-)


    Also ich weiß ja nicht, wie deine Brust aussieht, aber vielleicht ist es gar nicht so wie du denkst. @:) Solltest du aber eine sehr ausgeprägte tubuläre Form haben, dann wird sich das mMn mit der Krankenkasse regeln lassen, unabhängig von den Milchdrüsen.