Venushügel: Einheitslook wirklich das "non-plus-ultra"?

    der rasurwahn nimmt aus meiner sicht fast schon sektenhafte dimensionen an...


    ich gebe zu, auch lange mit dem glatten strom geschwommen zu sein.. aber ich bemerke mehr und mehr, dass die das angebliche schönheitsideal immer mehr risse in der spröden fassade hat.


    ich lasse es zwar nicht wild wuchern, aber der glatte venushügel ist für mich persönlich passe...und einige meiner freundinnen zeigen ebenfalls wieder mut zu - etwas - haar.


    warum, will ich kurz erklären.


    es sieht bei vielen frauen (vor allem dunkelhaarigen) auch beschissen aus, wenn unter der gürtellinie ein blitzblanke kahler und oft pickeliger körperabschnitt zu sehen ist, der mit erotischem reiz soviel gemein hat, wie ein gerupftes huhn.


    so sieht es leider oft auch aus.


    dabei gäbe es vielerlei möglichkeiten der "freien gestaltung”…


    siehe oben. :-D


    wildwuchs, dreieck, streifen, seitlich ausrasiert, üppig oder kurz, kräuselnd oder kurz getrimmt…..


    das besondere ist immer etwas anders.


    es ist wie bei weihnachten:


    früher gab es eine gewisse prickelnde vorfreude darauf, wie frau unter der gürtellinie aussieht.


    heute ist es leider fast schon standard, das "übliche” präsentiert zu bekommen.


    glatten einheitsbrei.


    eure meinung??? :)^

  • 127 Antworten

    Hallo Carmen,


    ich stimme Dir zu 100% zu. :)^ Ich finde es auch langweilig zu wissen das alles glatt ist, und das bei allen Frauen gleichmässig. Ich finde es auch immer wieder anders schön. Es muss auch zur Frau und Muschi passen, denn nicht jede sieht glatt/beharrt gleich gut aus. :)z


    Gruss, Sven

    :)=


    hi sven, schön, dass du das auch so siehst.. du befindest dich in guter gesellschaft mit meinem freund, der mir in dieser frage die "augen geöffnet" hat.


    ich war jahrelang glatt rasier, a) weil es ja offenbar üblich ist b) in der irrigen meinung, den männern damit zu gefallen.


    nach einigen wochen hat sich mein freund als liebhaber abwechslungsreicherer venusgestaltung geoutet-----


    ein weiteres einschneidendes erlebnis war ein thermenbesuch mit einigen freundinnen.. eine ist ein eher dunkler typ a la "südamerikanerin"... tolle frau, die sich ihr erscheinungsbild durch blanke vorlieben (mit stoppeln) völlig versemmelt hat.


    hatte ihr meine einschätzung gesagt.. jetzt hat sie die goldene mitte gewählt und sieht mit dem schwarzen schmalen balken auch für mich als heterofrau einfach nur wow aus...


    ]:D


    stay cool

    Ich mag es überhaupt nicht, wenn alles voller Haare ist. Mein Freund übrigens auch nicht.


    Ich finde es bsp. beim Oralverkehr schlichtweg ekelig überall die Haare im Mund zu haben. Desweiteren ist es für mich unhygienisch. Gerade wenn eine Frau ihre Tage hat.


    Mir ist aber schon lange aufgefallen (Sauna), dass vorwiegend älteren Frauen (ab ca. 40/45) es einfach wuchern lassen. Wirklich WUCHERN. Di tun da gar nichts dran. Ich finde es nur abstossend....


    Aber im endeffekt muss jeder selber wissen wie er es mag *:)

    Also, dass auf dem Venushügel ein paar gepflegte Haare sprießen, da ist nichts einzuwenden. Schon gar nicht, wenn Frau sich nicht richtig rasieren kann, oder diese überhaupt nicht verträgt. Die Schamlippen wiederum sollten eigentlich schon haarfrei bleiben, damit steht auch oralen Genüssen buchstäblich nichts im Wege rum.


    Dass jede Frau gleich aussieht, nur weil sie rasiert ist, dem kann ich nun wiederum gar nicht zustimmen. Das mag für den oberflächlichen Betrachter vielleicht so sein, aber der braucht ja auch nicht mehr zu sehen! ;-)

    Hallo nochmal, ich muss mich einfach melden. :)z

    Zitat

    Ich mag es überhaupt nicht, wenn alles voller Haare ist. Mein Freund übrigens auch nicht.


    Ich finde es bsp. beim Oralverkehr schlichtweg ekelig überall die Haare im Mund zu haben. Desweiteren ist es für mich unhygienisch. Gerade wenn eine Frau ihre Tage hat.

    Das Argument finde ich immer wieder schön. ;-)


    Beim Oralverkehr fallen doch gar nicht soviele Haare aus wie man hier immer denkt.


    Desweiteren hat man ja auch die Möglichkeiten die Haare wachsen zu lassen, aber zu stutzen. Müssen ja nicht 20cm lang sein und geflochten. ;-D


    Bei den Tagen ist es total unerheblich, da Frau entweder einen Tampon (DR-)INNEN hat, und selbst mit einer Slipeinlage es ja nicht überall hinläuft. Dann wäre auch rasiert noch schlimmer wenn Blut dem Freiheitsdrang so nachgeben würde. ;-D

    Zitat

    Mir ist aber schon lange aufgefallen (Sauna), dass vorwiegend älteren Frauen (ab ca. 40/45) es einfach wuchern lassen. Wirklich WUCHERN. Di tun da gar nichts dran. Ich finde es nur abstossend....

    Wuchern muss auch nicht sein, da gebe ich Dir recht. Aber wachsen, stutzen und verschiedene Arten der "Frisur" sind einfach angenehmer als Stoppeln. DIE tun richtig weh beim Sex.

    Zitat

    Aber im endeffekt muss jeder selber wissen wie er es mag *:)

    Und genau hier kann ich nur :)= , denn das ist das einzige Argument Pro oder Contra. Die persönlichen Vorlieben. Alles andere ist vorgeschoben und/oder Pseudowissenschaftlich. :)z :-)


    Und das traue ich mir zu mit meinen fast 40 Jahren zu beurteilen. ;-)


    Gruss, Sven

    Hallo Sweeney,

    Zitat

    Beim Oralverkehr fallen doch gar nicht soviele Haare aus wie man hier immer denkt.

    Nicht unbedingt ausfalen, sondern grundsätzlich im Mund.

    Zitat

    Bei den Tagen ist es total unerheblich, da Frau entweder einen Tampon (DR-)INNEN hat, und selbst mit einer Slipeinlage es ja nicht überall hinläuft.

    Das ist mein persönliches Empfinden. Ich komme mir dann noch usseliger vor als ohne Haare. Allein die Vorstellung, dass etwas Blut an den Haaren bleibt >:(

    Zitat

    ...angenehmer als Stoppeln. DIE tun richtig weh beim Sex.

    Da hast du recht. Deswegen immer alles weg ;-) :=o


    *:)

    ":/


    a) orales argument: es geht aus meiner sicht primär um das nackte erscheinungsbild des venushügels und nicht der labien samt klitoris....


    b) hatten die menschen keinen oder viel schlechteren sex als "naturlook" akzeptabel war???


    ich finde es nur krass, dass frauen, die nicht dem barbie-look huldigen als unhygienisch verunglimpft werden.


    es sei jeder/jedem überlassen, nach dem eigenen wohlfühlfaktor zu entscheiden.... glatt. getrimmt. gestylt oder natur.


    abseits des fast schon sektenhaften modediktates.


    und noch ein satz, der von meinem freund stammt: "uniformen sind langweilig.


    stay cool :)^

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ich bin kein Rasurgegener aber auch kein Fanatiker. Ich finde rasierte und auch unrasierte Intimbereiche schön. Deshalb kann ich Deine Aussage:

    Zitat

    es sieht bei vielen frauen (vor allem dunkelhaarigen) auch beschissen aus, wenn unter der gürtellinie ein blitzblanke kahler und oft pickeliger körperabschnitt zu sehen ist,

    nicht verstehen. Wenn Du es nicht schön findest ist es Deine persönliche Meinung, aber Menschen, die es lieber glatt sehen, sollte man deswegen nicht gleich einen sektenhaften Wahn unterstellen. Ich stimme Dir zu, daß ein pickliger Intimbereich nicht so toll aussieht. Ich selbst bin auch davon betroffen. Zwei Tage nach dem rasieren bekomme ich auch leichte Pickel und trotzdem rasiere ich mich immer wieder, weil ich es (wenn es frisch rasiert ist) einfach geiler finde. Es fasst sich einfach toll an.

    Zitat

    früher gab es eine gewisse prickelnde vorfreude darauf, wie frau unter der gürtellinie aussieht.


    heute ist es leider fast schon standard, das "übliche” präsentiert zu bekommen.

    Das kann ich auch nicht nachvollziehen. Jede Frau sieht unten rum anders aus, egal ob mit oder ohne Haare (z.B. kräftig ausgeprägter Venushügel oder glatt; hoch geschlitzt oder nicht; dicke oder kleine Schamlippen usw.)


    Sicher gibt es immer wieder Menschen, die solch einen "Trend" nur mitmachen, weil es alle machen, aber das trifft garantiert nicht auf alle "Rasierer" zu. Die meisten tun es einfach weil es ihnen gefällt.