Was halten Männer von Silikonbrüsten?

    Hallo,


    ich habe mir vor 3 Jahren die Brüste vergrößern lassen. Ich hatte vorher fast keine Oberweite und habe mich nie wohl damit gefühlt. Es hat einfach nicht zu meiner Figur gepasst und ich hab oft blöde Sprüche dafür kassiert.

    Jetzt hab ich ein schönes und natürlich aussehendes C-Körbchen, das gut zu meinen Körper passt.

    Seit einer Weile date ich nun einen Mann und langsam kommen wir uns auch körperlich näher. Allerdings weiß er nichts von meiner Brustvergrößerung und ich habe Angst vor seiner Reaktion. Optisch fällt die OP wohl eher nicht auf, aber die Brust fühlt sich halt deutlich fester an als eine natürliche Brust.

    Es wäre der erste Sex seit der OP und ich habe wirklich Angst vor der Reaktion. Ich mag den Mann sehr und möchte nicht, dass eine Beziehung daran scheitert.


    Wenn hier im Forum über Brüste geschrieben wird, schreiben die meisten, dass die Größe unwichtig ist, Hauptsache kein Silikon.


    Also mal ehrlich, wie schlimm findet ihr Männer Silikonbrüste wirklich?

    Und sollte ich es ihm vielleicht vorher sagen?


    Liebe Grüße

  • 48 Antworten

    Darf man auch als Frau antworten?


    Ich würde an deiner Stelle nichts vorher sagen; entweder, ihm gefallen feste Brüste, oder sie gefallen ihm nicht.


    Natürlich könnt ihr mal darüber sprechen, dass du da ne OP hattest, aber bei dir klingt das so entschuldigend. Du willst es ihm vorher sagen, damit es nicht komisch wird.


    Ich glaube, gegen feste Brüste ist nichts einzuwenden, genauso wenig wie gegen weiche. Ich mag nur keine Silikonbrüste, wenn sie unnatürlich aussehen oder übermäßig groß sind. Aber das scheint bei dir ja nicht der Fall zu sein.

    Zitat

    Wenn hier im Forum über Brüste geschrieben wird, schreiben die meisten, dass die Größe unwichtig ist, Hauptsache kein Silikon

    Da spielt Dir aber vor allem Deine Wahrnehmung einen Streich, denn bei den Threads, die ich dazu gelesen habe ging es nicht darum, dass Silikon abgelehnt wird, sondern dass man nicht zu einer OP rät ... und das ist auch meine Einstellung dazu ... aber nicht wegen des Silikons, sondern wegen der Risken


    Andererseits man(n) schaut ja nicht nur nach passenden "Einzelteilen" ... es hilft ja nicht, Frau (oder umgekehrt Mann) muss ja im Ganzen passen.


    Da bei Dir die OP schon passiert ist, meine ehrliche Meinung dazu.

    Wenn sie "unnatürlich" aussehen, dann finde ich sie nicht schön anzusehen ... und so gesehen, hat mir noch keine gefallen ... was wohl vor allem daran liegt, dass es (deutlich) zu sehen war.

    Deshalb ist die Aussage, "Hauptsache kein Silikon" völlig falsch, denn ich habe sicher schon viele gesehen, die ein Hingucker waren ... wo ich einfach nicht wusste (und nicht sehen konnte), dass sie operiert waren.


    Zitat

    Optisch fällt die OP wohl eher nicht auf, aber die Brust fühlt sich halt deutlich fester an als eine natürliche Brust.

    Kann ich nichts zu sagen, weil ich nie eine solche berührt habe.

    Aber ich kann sagen. dass ich (nicht so viele, aber) schon sehr unterschiedlich feste Brüste berührt habe und da könnte ich jetzt nicht sagen, dass mir die Eine lieber gewesen wäre, als die Andere.
    Deshalb weiß ich auch nicht, ob es nicht auch Brüste gibt, die von Natur aus so fest sind.


    Zitat

    Also mal ehrlich, wie schlimm findet ihr Männer Silikonbrüste wirklich?

    Wirklich "schlimm" sind nur solche, die ganz offensichtlich 3 Nummern zu groß sind.


    Zitat

    Und sollte ich es ihm vielleicht vorher sagen?

    Nein, denn Du hast die OP ja schlussendlich gemacht, damit Du Dich selber wohler fühlst und nicht für irgendwen Anderen.

    Und Jetzt fühlst Du Dich damit wohl ... kurzum ... das bist jetzt Du.


    Es kann durchaus sein, dass er mal fragt, dann ist ein schlichtes "Ja" genug Information.


    Zitat

    und ich habe wirklich Angst vor der Reaktion. Ich mag den Mann sehr und möchte nicht, dass eine Beziehung daran scheitert.

    Wenn die Beziehung wirklich nur daran scheitern sollte, dann wird es nichts ändern, ob Du es ihm vorher sagst, oder er es erst nach dem entkleiden oder beim berühren selber herausfindet.

    Wenn er zur Fraktion "Hauptsache kein Silikon" gehört, dann wird es so, oder so nichts mit einer Beziehung.


    Aber ich glaube nicht, dass die Mehrheit der Männer so ist/denkt, und wenn Ihr Euch schon eine Weile kennengelernt habt, und auf seiner Seite ernsthaftes Interesse an eine Beziehung besteht, dann wird ihn das nicht abhalten ...

    Erstaunen vielleicht, weil er Dich (und Dein Selbstbewußtsein) vor der OP ja nicht kennengelernt hat und deshalb vielleicht gar nicht versteht, wieso Du diesen Schritt gemacht hast.

    Neugier vielleicht auch, weil er vorher nie eine berührt hat (ich wäre neugierig).

    Aber sonst ... wäre ich persönlich demgegnüber neutral eingestellt ...


    Einfach abwarten und schauen, was passiert.

    cleasan-teine

    Klar dürfen auch Frauen antworten;)

    Ja, ich hab auch schon gedacht, wenn ich es vorher sage, klingt es nach entschuldigen. So als hätte ich einen großen Makel, wo man ihn vorwarnen muss. Könnte kontraproduktiv sein und schon vorher negative Erwartungen auslösen.


    Kurt

    Danke für deine Antwort:)

    Ich hatte schon das Gefühl, dass im Forum der einhellige Tenor war, Größe egal, Hauptsache kein Silikon (gerne auch mal als Plastiktitten bezeichnet).

    Die Frage ist dabei natürlich immer, wie viele der Männer tatsächlich schon mal mit operierten Brüsten zu tun hatten, oder ob man einfach nur Bilder von Dolly Buster im Kopf hat.


    Das es nichts ändert, wenn ich es ihm vorher sage, ist mir bewusst. Wenn er Silikon ablehnt, wird es nichts ändern, wenn ich ihn vorwarne. Mir gehts eher darum, dass ich gar nicht mit ihm schlafen würde, wenn er mich dann wegen der Brüste abschießt. Dann würde ich gerne eher die Notbremse ziehen und mich distanzieren, anstatt mich immer mehr zu verlieben.

    Aber ich will auch nicht, dass es so klingt, als würde ich mich für die OP schämen und dafür entschuldigen.

    Willst du dich jetzt durch so eine Umfrage hier verrückt machen?! Du hast dich, sicher nach reiflicher Überlegung, für die OP entschieden und sie ist jetzt gemacht, mit dem Ergebnis, dass du nun Silikonbrüste hast.


    Nachdem du dich nach reiflicher Überlegung dafür entschieden hast und deine Entscheidung nicht bereust und mit dem Ergebnis zufrieden bist, sehe ich auch keinen Grund, das irgendeinem Mann "vorher" (vor was? bevor er sich in dich verliebt? wenn er schon verknallt ist vor dem 1. Anfassen oder dem 1. Sex??) zu "beichten".


    Außerdem gehe ich davon aus, dass das jetzt optisch gesehen keine Pornotitten sind, sondern eine ganz normale Brust, während du vorher keine hattest.


    Also entspann dich und lerne den Mann in aller Ruhe weiter kennen.

    Meine erste größte Sorge wäre ja noch, was die Silikonkissen "in action" (also beim Sex) wirklich so aushalten. Eine wichtige Information vor dem ersten Sex wäre also, ob es da - von männlicher Seite - irgendwas in der Handhabung :_Dzu beachten gibt. Und zur Offenheit und Ehrlichkeit gehört das dann auch dazu, finde ich. Auch z.B. wie es dein Gefühl / Erregung in der Brust oder den Brustwarzen verändert. Oder wer Kinder plant (ist ja auch wichtig beim Abgleich von Beziehungvorstellungen): ob damit Stillen möglich ist. Also eher so praktisch-technisch-funktionale Sachen.


    Sonst: fühlst du dich damit wohl, fühl ich mich damit auch wohl. :-) Da gibt's ganz andere Punkte, die für mich in einer Beziehung wichtig sind.


    Wo es auch eine Rolle spielt: ich würde so ein bisschen versuchen zu ergründen, ob die Brustimplantate nur der Einstieg waren und es bald weiter geht mit anderen OPs wie Brustimplantate nochmal ne Nummer größer oder kleiner, Bauch, Nase, Lippen, Oberschenkel, Po, Facelift, Botox, was weiß ich. Tritt der körperliche Optimierungswille durch OPs dann in gehäufter Form auch in die Zukunft geplant hervor, dann würde mich das schon skeptisch machen, ob ich da eine grundzufriedene Frau gegenüber habe.

    Pythonist schrieb:

    Meine erste größte Sorge wäre ja noch, was die Silikonkissen "in action" (also beim Sex) wirklich so aushalten. Eine wichtige Information vor dem ersten Sex wäre also, ob es da - von männlicher Seite - irgendwas in der Handhabung :_Dzu beachten gibt. Und zur Offenheit und Ehrlichkeit gehört das dann auch dazu, finde ich. Auch z.B. wie es dein Gefühl / Erregung in der Brust oder den Brustwarzen verändert. Oder wer Kinder plant (ist ja auch wichtig beim Abgleich von Beziehungvorstellungen): ob damit Stillen möglich ist. Also eher so praktisch-technisch-funktionale Sachen.


    Sonst: fühlst du dich damit wohl, fühl ich mich damit auch wohl. :-) Da gibt's ganz andere Punkte, die für mich in einer Beziehung wichtig sind.


    Wo es auch eine Rolle spielt: ich würde so ein bisschen versuchen zu ergründen, ob die Brustimplantate nur der Einstieg waren und es bald weiter geht mit anderen OPs wie Brustimplantate nochmal ne Nummer größer oder kleiner, Bauch, Nase, Lippen, Oberschenkel, Po, Facelift, Botox, was weiß ich. Tritt der körperliche Optimierungswille durch OPs dann in gehäufter Form auch in die Zukunft geplant hervor, dann würde mich das schon skeptisch machen, ob ich da eine grundzufriedene Frau gegenüber habe.

    Das finde ich interessant. Irgendwie habe ich gedacht, Männer interessieren sich dabei nur für Optik und Haptik.

    Also wenn das was du geschrieben hast, die einzigen Bedenken wären, könnte ich damit ganz entspannt umgehen.

    So lange man mir nicht in die Brust reinsticht oder brutal drauf einschlägt, geht da nichts kaputt. Die Empfindungen sind auch wie vor der OP. Mit dem Unterschied, dass ich es vorher nicht mochte, wenn man die Brust angefasst hat, weil ich sie nicht schön fand.

    Und weitere OPs sind auch nicht geplant.

    Das hört sich doch nach einem harmonischen Gesamtbild an.:)^

    Ich könnte mir nicht vorstellen, von Silokon "abgeschreckt" zu werden - sofern es eben keine monströsen Ausmaße annimmt. Die wären dann aber aich in bekleidetem Zustand klar erkennbar.

    Ich halte es für gänzlich irrelevant, was irgendwelche „Männer von Silikonbrüsten halten“. Relevant ist doch eigentlich nur aktuell , was letztendlich der Mann, dem du körperlich näher kommen willst, davon hält. Anscheinend seid ihr ja voneinander angezogen/ die Chemie stimmt. Und da wird er dich bislang ganzheitlich als Mensch/ Frau wahrgenommen und als attraktiv eingestuft haben. Auch wird deine Brust sicher ästhetisch aussehen, wenn sie gut gemacht ist.

    Ich persönlich würde die Implantate per se wenn er nicht nachfragt und solange es nichts Ernstes ist, nicht ansprechen. Wozu auch? Du bist doch kein Android mit Gebrauchsanweisung und die Brüste gehören nun zu dir, Implantat hin oder her.

    Hm... also ich gehe mal nicht davon aus, dass die meisten Männer Silikonbrüste per se ablehnen. Höchstwahrscheinlich hatte dein Schwarm noch nie Silikonbrüste in der Hand und wird dir gar nicht sagen können, ob er das schlimm oder schön findet. Der gemeinsame Sex kann ja so oder so erfüllend oder schrecklich werden - je nachdem, wie es passt - ganz egal ob du jetzt Silikon in den Brüsten hast oder nicht. Er wird dir also vermutlich erst nach dem Sex sagen können, ob es mit euch passt, so wie du ihm genauso.

    Zitat

    Mir gehts eher darum, dass ich gar nicht mit ihm schlafen würde, wenn er mich dann wegen der Brüste abschießt.

    Kann ich nachvollziehen, aber wenn er tatsächlich mit Dir schläft und danach dann sagt, wg. des Silikons wird das nichts, dann ist er schlicht ein Arsch und ihm ging es nie um Beziehung, sondern nur um einen weitern "Strich auf seiner Erfolgsliste".


    Zitat

    Dann würde ich gerne eher die Notbremse ziehen und mich distanzieren, anstatt mich immer mehr zu verlieben.

    Ja, auch verständlich ... aber wie Andere das mit dem Verlieben so "steuern" können, werde ich wohl nie verstehen.

    Wenn ich mich beginne zu verlieben, dann ist das nicht mehr aufzuhalten, egal, was ich mache ... das ist kein "Prozess", den ich beeinflussen kann ... nicht beschleunigen, nicht bremsen und noch weniger umkehren.


    Aber ich leide auch nicht unter Liebekommer, vielleicht ist es deswegen ...


    Da Du aber so, oder so, keine Garantie bekommst, ob oder wann eine Beziehung scheitert, und ob die Zeit bis dahin den Schmerz danach lohnt ... und das ganz unabhängig von Silikonbrüsten, würde ich auch die Überlegungen komplett unabhängig davon machen.


    Und ohne es überhaupt soweit kommen zu lassen, also auch ein Minimum von Verliebtheit zuzulassen, wirst Du es vermutlich auch nicht erfahren.

    Wie heißt es so schön ... no risk, no fun ...

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Ihr helft mir damit wirklich weiter.

    Wahrscheinlich muss ich es wirklich einfach riskieren, auch wenn ich am Ende vielleicht verletzt werde.

    Ich halte ihn absolut nicht für oberflächlich, aber Brüste sind eben doch ein wichtiger Bestandteil der Sexualität. Und wenn sich diese dann nicht so schön anfühlen, könnte ich schon verstehen, wenn ihn das stört.


    Die Frage ist halt, wie schlimm finden Männer es, wenn man die Brüste nicht so richtig kneten kann. Wobei ich sagen muss, dass sie besonders im Liegen schon sehr fest sind. Wenn ich stehe oder mich vorbeuge, fühlen sie sich recht natürlich an.


    Irgendwie ärgere ich mich gerade über mich selber. Ich hab die OP machen lassen um mich wohler zu fühlen und jetzt bin ich doch wieder so verunsichert. Aber gut, ich wurde schon wegen meiner kleinen Brüste verlassen, dann überlebe ich es auch, wenn ich wegen Silikon verlassen werde.

    Alias 938795 schrieb:

    Die Frage ist halt, wie schlimm finden Männer es, wenn man die Brüste nicht so richtig kneten kann.

    Weißt du was, Frauen können es auch schlimm finden, wenn ein Mann ihre Brüste "knetet" ;-)



    Alias 938795 schrieb:

    Irgendwie ärgere ich mich gerade über mich selber. Ich hab die OP machen lassen um mich wohler zu fühlen und jetzt bin ich doch wieder so verunsichert. Aber gut, ich wurde schon wegen meiner kleinen Brüste verlassen, dann überlebe ich es auch, wenn ich wegen Silikon verlassen werde.

    Zu Satz 2: Ganz genau. Und zum letzten Satz: Du kannst wegen 1000 Dingen verlassen werden, also hör doch jetzt auf damit, dir die Aussicht auf eine schöne Beziehung und schönen Sex kaputtzudenken. Eine Freundin von mir hatte Brustkrebs, deren Brüste schauen nicht mehr so toll aus wie deine, und die sinniert auch nicht die ganze Zeit darüber, wie sie nochmal einen Mann abkriegt. Im Gegenteil, sie freut sich darüber, dass sie den Krebs besiegt hat und wieder Brüste hat, die sie selber schön findet, und geht ganz locker damit um.

    Zitat

    Eine Freundin von mir hatte Brustkrebs, deren Brüste schauen nicht mehr so toll aus wie deine, und die sinniert auch nicht die ganze Zeit darüber, wie sie nochmal einen Mann abkriegt. Im Gegenteil, sie freut sich darüber, dass sie den Krebs besiegt hat und wieder Brüste hat, die sie selber schön findet, und geht ganz locker damit um.


    Das finde ich toll. Ich wünschte, ich könnte es auch so sehen.

    Ich hatte vor einigen Jahren einen Knoten in der Brust, der entfernt werden musste. Zum Glück war er gutartig, aber zur Freude darüber kamen bei mir gleich die Gedanken, dass jetzt aus meiner Minibrust noch 2x2 cm fehlen.

    Das ist so absurd und eigentlich weiß ich das auch. Aber die Angst vor Zurückweisung wegen meiner Brüste sitzt tief. Ich wurde in der Schule wegen der kleinen Brüste gemobbt und hab auch später oft blöde Sprüche reingedrückt bekommen. So leicht lässt man das anscheinend nicht hinter sich. Da hilft wohl auch keine OP.

    Ich glaube, dein wirkliches Problem liegt ganz woanders.

    Sicher, deine Verunsicherung ist zum Teil nachvollziehbar zumal du auch schon schlechte Erfahrungen gemacht hast mit Mobbing etc. Aber Fakt ist auch: Jeder geht ein gewisses Risiko von Zurückweisung/ Nicht-Gefallen ein, wenn man sich das erste Mal nackig macht vor einem neuen Sexpartner. Die wenigsten Menschen sind körperlich makellos aber man sollte es vermeiden, sich auf die eigenen Makel zu sehr zu

    fokussieren und diesen damit zu großes Gewicht zu verleihen.


    Was viel wichtiger ist, ist ,dass du wegen deiner Brüste schon verlassen wurdest. Es zeigt mE. zwei Dinge:


    Du bist erstens nur an oberflächliche Ärsche geraten ,die dich nur ausgenutzt haben und hast zweitens dir leider die falschen Männer ausgesucht.

    Dieses Muster solltest du dringend mal hinterfragen und nicht so sehr ob Männer auf Silikon stehen oder nicht. Denn dass es mit den Männern nichts wurde, lag nicht an deinen kleinen Brüsten, sondern an den Männern.

    Und genauso ist das auch jetzt:

    Wenn der Typ sich keine Beziehnung mit dir vorstellen kann wegen den Silikonbrüsten, dann sind nicht die Brüste Ursache für das Nicht-Zustandekommen von „mehr“ sondern das nicht ausreichende Interesse des Mannes an dir als ganzheitlicher Person.