Weg mit den lästigen Haaren im Intimberiech durch Veet?

    Will endlich die lässtigen Haare im Intimberich loswerden. Rasieren ist scheiße, Juckreiz und Pickel und ab und zu schneide ich mich.


    Kann man dafür auch diese Enhaarungcreme benutzen? Was habi hr für Erfahrungen damit?

  • 26 Antworten

    Frauen wird im Allgemeinen abgeraten, Enthaarungscreme im Intimbereich zu benutzen, weil der Kontakt mit den Schleimhäuten gefährlich werden könnte. Ich selbst habe noch keine Enthaarungscremes probiert. Allerdings habe ich hier gelesen, dass gerade die Schambeharrung sehr feste/tiefe Wurzeln hat und dort Enthaarungscreme oft gar nicht wirkt.


    LG Colline

    also ich habe veet schonmal im intimbereich benutzt und verwende es auch heute noch ab und zu ich spüre nichts keine pickel nichts....


    ein bekannter von mir hats auch mal probiert und gemeint bei ihm hätte es am sack nach 2 minuten so stark gerbannt das er abbrechen musste, das ist wohl von person zu person verschieden

    Also ich habe die Veet Enthaarungscreme zwar noch nicht im Intimbereich verwendet (da rasiere ich lieber), aber dafür an den Beinen.


    Fazit: Kann es so lange einwirken lassen wie ich will, da geht kaum was ab und brennen tut es auch total.


    Mein Freund hat es auch schon mal im Intimbereicht verwendet und es hat auch nicht gewirkt.

    Also an Tagen, an denen ich kein so ruhiges Händchen habe, greife ich gerne schon mal auf Veet zurück, aber normalerweise ziehe ich den Nassrasierer vor.


    Das mit dem Schneiden ist Übungssache....ich setze mich in die Wanne (ohne Wasser), da hab ich die für mich richtige Haltung und rasiere einfach los. Allerdings ist 2 mal die Woche Pflicht, sonst juckt der "Nachwuchs" zu sehr :-)

    Ich denke, man muß ganz klar die Cremes von einander trennen.


    Mit den Veet-Produkten habe ich persönlich (und auch die Freundin) überhaupt kein Problem. Kein Brennen, Jucken oder sonstiges.


    BlitzBlank zB mag ich nicht riechen (Geschmackssache) und muß etwas länger einwirken, ist aber auch ok.


    Auch die Cremes wirken nur oberflächlich, weil sie die Haare sozusagen "auflösen" bzw sehr stark schwächen und das natürlich nur auf der Haut, nicht bis zur Wurzel.


    Wichtig ist natürlich nicht IN die Genitalien damit ;-)


    Für Männer würde ich es empfehlen den Hodensack auszulassen und dort lieber zu rasieren (Vorsicht ist geboten!), da es hier schon recht früh anfängt zu brennen (sehr dünne Haut).


    Wer keine Creme nehmen möchte, dem kann ich nur die Rasur empfehlen, nachdem ich dort mal das epilieren probiert habe (Aoutsch!)


    Meine Freundin hat eine ziemlich spärliche Behaarung und zupft mit der Pinzette, was natürlich das sauberste ist.

    Hallo! Haltet mich ruhig für doof aber ich kann Veet (sensitive) nur empfehlen - ist eben total einfach in der Handhabung, frau kann sich nicht schneiden, es bleiben keine lästigen Stoppeln zurück und die Haut trocknet nicht aus. Also ob frau das wirklich dazu benützen sollte bezweifle ich und ob jede das auch verträgt weiß ich nicht aber für mich ist das das einzig wahre!

    Ich finde veet auch zu aggressiv! Ich konnte lange Zeit keinen Spaß haben, weil die Stellen sich sogar entzündet haben. Ich mußte damals die Penatencreme von meiner Tochter benutzen, damit ich überhaupt laufen konnte. Ich habe alles ausprobiert- Enthaarungscreme ( der Brüller im negativen Sinne war blitz blank! da war nix- hätte mir auch Nivea drauf schmieren können), Epilierer, Naßrasur. das ist bis jetzt das Beste. Ich muß zwar öfter ran, aber mittlerweile geht das problemlos. Erst gemütlich baden, alles einweichen lassen, dann nehm ich mir Rasiergel, setz mich auf den Wannenrand und los gehts!


    Aber jeder muß eben herausfinden, was für Ihn am besten ist. Auf den meisten Enthaarungscremes steht aber auch drauf, dass sie nicht für den Intimbereich geeignet sind, höchstens für die Bikinizone!


    LG