Ach ja - was habe ich da so erlebt bisher ...?


    Diverse Frauen hatten in meiner Vergangenheit Orgasmen durch meine manuelle oder ihre eigene Stimulation an ihrer Klitoris, Schamlippen, am Vaginaeingang, in der Vagina, am G-Punkt, am Anus und den Brustwarzen. Sie kamen auch durch GV, OV und AV zu Orgasmen.


    Aber eine weibliche Ejakulation in der Art, daß einige wenige ml bis zu 40, 60 oder gar 100 ml einer hellen Flüssigkeit ähnlich farblosen Urins "abgespritzt" werden, das habe ich bisher bloß im Fernsehen oder in Filmen gesehen. Noch nie an einer Frau in Natura.


    Betone, daß ich bisher bei jeder Frau sofort ganz leicht den G-Punkt gefunden habe und jeder Frau sehr ordentliche bis wilde G-Punkt-Orgasmen beschehren konnte.


    Aber Ejakulation - leider nein, leider absolut Null.


    Gruß Toni:)^

    @ Toni

    bei mir war das eben umgekehrt. Alle konnten "abspritzen" - meine jetzige ist immer nur kurz davor.


    Schafft es aber irgendwie nicht. Ich glaube das ist eine Sache, die bei manche mehr Übung braucht als bei andere. Lässt sich nicht über das Knie brechen. Aber es geht! Braucht viel Zeit und Ausdauer in den Fingern und evtl. Handtücher.8-)

    @ zündstoff....ich habe keine ahnung,

    wo soviel vorrat gespeichert wird. aber es GEHT! und es ist realität! ich kann die menge nicht genau definieren, aber ein halber liter war es sicher, wenn nicht sogar mehr. es kam schwallweise und war eine richtige fontäne. jedesmal wenn mein partner auf diesen punkt gedrück hat, hat es weitergespritzt...


    kann es vielleicht daran liegen, dass dieses thema nicht richtig erforscht ist, weil die wissenschafter hauptsächelich männer sind? und die haben natürlich wenig bis kein interesse, das lustorgan der frau so zu erforschen, dass sich die männerwelt dann richtig ins zeug legen muss, um frau zum spritzen zu bringen. ist ja viel einfacher, sich hinzulegen, sich einen blasen zu lassen, und selber zu kommen! gott sei dank gibt es einige ausnahmen in der männerwelt, aber diese sind DÜNN GESÄT!!!

    Für mich ist beidseitige Befriedigung beim Sex sehr wichtig. Und daß die Frauen so viele Möglichkeiten haben den Höhepunkt zu erleben, macht mich schon fast neidisch. Es ist eine Herausforderung für Mann diese Möglichkeiten zu versuchen. Ich wäre niemals abgeneigt, wenn meine Partnerin einen Wunsch bzgl. einer anderen Art des Orgasmus äußern würde.


    Nur daliegen und fertig werden ist doch total doof! Kann ich mir nicht vorstellen... wer hat denn Spaß dabei?:(v

    Ihr alle,


    Nun wirds ja immer bunter!


    Nun stellen schon einige ernsthaft die weibliche Ejakulation in Frage, als ob die


    Liesabella lügen würde...


    Ich habs zwar bei meinen Geliebten noch nie erlebt.


    Ich habs aber schon ca. 3 x im Fernsehen (Sender n 24) gesehen. Habs auch schon in Fachzeitschriften gelesen.


    Diese Sendungen und Artikel bestätigen 95 %ig Liesbellas Berichte. Einzige Ausnahme: Liesabella schreibt von bis zu 1/2 Liter, also bis zu 500 ml. Und die anderen Berichte kreisen um Mengen von 30, 60 bis max. ca 100 ml.


    Im Detail waren es je Ejakulation ca. 5 - 8 kräfitge Spritzer in einer Gesamtmenge von ca. 30 bis 100 ml. Von definitiv nicht gelber Urinfarbe, sondern durchsichtig bis milchig / weißlich. Der einzelne Spritzer war auch deutlich kräftiger als z.b. ein männlicher Urinstrahl oder auch Spermastrahl beim Orgasmus. Aber Frauen können ja dicker bieseln als Männer, anatomiebedingt.


    Die Flüssigkeit wurde auch schon öfter von Fachleuten chemisch untersucht. Ergebnis: Definitiv kein Urin ! Die Flüssigkeit kommt aber definitiv aus der weiblichen Hernröhre.


    Ich muß und will Liesabella in allen Punkten bestätigen, auch wenn ich das selbst bei all meinen Geliebten im ganzen Leben noch nie erfahren durfte.


    Liebe Grüß an alle Gläubigen, aber auch an die Ungläubigen


    von Toni:)^

    Ahoi,


    letzte Woche ausprobiert und ich kann dir schreiben @liesabella, es hat auf Anhieb geklappt.


    Meine Frau, wir sind kurz vorm 10. Hochzeitstag, ist so noch nie "gekommen". Voller Entrüstung hörte ich sie mehr oder weniger stammeln, " mein Gott was war das denn...?" und "...das war ich aber nicht"! Nee Nee mein Hase, das war bestimmt ich...!:|N ha ha ha.


    Ich fands richtig geil das sie so gekommen ist und die Flüssigkeit, es war ja genug vorhanden, mußte ich erstmal probieren (bin ich jetzt ein Schwein? :=o )


    Übrigens hab ich die 2 Finger "Technik" genommen, also 2 Finger so einführen das die Handfläche zu sehen wäre und dann nur Druck auf den G Punkt ausüben. Klitorale Stimulation war, in unserem Fall, sinnlos.


    Ach und noch was, macht bloß nicht diese REIN RAUS Bewegung mit der Hand bzw. Fingern denn es reicht vollkommen wenn nur der G-Punkt stimuliert wird.


    Bei Fragen bitte fragen auch per PN.


    Viel Spaß beim Nachkochen....


    bubbes

    @ liesabella

    Also wenn der Mann ein wenig Einfühlungsvermögen hat, ist es nicht schwer.Die Technik muss jeder selbst ausprobieren. Bei meiner Freundin klappt es am besten, wenn ich mit zwei Fingern eindringe und diese kann schnell in Richtung Bauchdecke bewege (als würde ich auf den Tisch trommeln).Wichtig ist auch, das vorher ein intensives Vorspiel stattgefunden hat und sie sich völlig fallen lassen kann.

    @ liesabella,

    gleich werden sicher wieder etliche Frauen losschreien, dass es nicht jede kann.


    Doch ich sage dir, jede Frau ist dazu in der Lage, wenn ihr Partner oder Partnerin die entsprechende Technik beherrscht. Ich selbst kenne diese Technik schon einige Jahre und habe bisher noch keine Frau erlebt, bei der es nicht klappte. Einzig in der Art und Stärke gibt es von Frau zu Frau unterschiede.


    *:)


    LG


    Try-me