Wenn's der Scheide zu kalt wird

    Hi ihr lieben Weiblichen med1ser. Ich hab mal eine interessante Frage an euch. Wie ist das für euch wenn die Schamlippen oder auch der Scheideneingang ,aus irgendwelchen Gründen auch immer, bei diesem Wetter kalt wird. Tut es dann weh oder wie ist es dann für euch?


    Es interessiert mich einfach mal, wie das für euch so ist. :-) @:)

  • 17 Antworten

    das is ja mal ne geile Frage.


    Die Geschlechtsteile werden sehr gut durchblutet. Der Körper lässt erst Finger/Zehen erfrieren, bevor er die Schamplippen sterben lässt. Ausserdem liegen sie ja schön versteckt, sprich werden warmgehalten vom restlichen Körper. Also ich hab da unten noch nie gefroren.


    Wenn man sich nackt und mit gespreizten Beinen in einen Schneehaufen setzt ists vielleicht was anderes..Hab aber noch nie Frau sagen hören "Oh meine Schamlippen sind ganz kalt"

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    @ chnopf und DJ Manou78

    Also erstmal - das gibts, dass an manchmal aus unerfindlichen Gründen die Schamlippen innen - und der scheideneingang und Umgegend mal "kalt" sind, trotz guter Durchblutung. Ein Grund ist nicht zu erkennen, das muss weder an den Tagen, noch kurz davor oder danach sein , und auch die Ausssenteperatur oder Gesundheit hat nix damit zu tun. Gefühlsmässig wird das oft nicht mal bemerkt, ausser wenn dann auch meist die Lust nicht so da ist, obwohl sonst kein Grund dazu.

    Grööööhl....das ist ja ne Marktlücke. Ich werd mich heute noch hinsetzen und einen Prototypen entwerfen.


    Schamlippenwärmer aus Wolle....einfach cool. Mein Oma strickt gern, und jetzt auf ihre alten Tage wird sie Großunternmehmerin. ;-D;-D;-D...ich werd noch heute das Untenehmenskonzept bei der Bank einreichen...die werden vor Freude ausflippen eine zukünftige Millionärein zu unterstüzen. I-Pad, I-Phone alles Mummpitz dagegen ;-D;-D;-D

    @ chnopf

    Viele Probleme sind noch zu lösen. Wir wollen ja richtig fett einsteigen. Werbeslogan muss gefunden werden und dann natürlich der Fernsehspot. Wie bekommen wir den an der Zenzur vorbei? Das Problem mit Oma hab ich gelöst. Ich hab ihr gesagt, dass wir Verpackungsmaterial auf gehobenem Niveau für Pflaumen herstellen wollen.


    Die Pimmelwärmern könnte man ihr als Bananenschutzverpackung näher bringen und auch Eier müssen transportsicher verpackt werden. Das Problem sollte also lösbar sein.


    Gemäß dem Mott "THINK BIG" sollten wir sofort auf den internationalen Markt zielen. Also Spots in diversen Landessprachen und mit individueller Note. Jetzt muss der Firmenname noch gefunden werden. Wer will schon bei einer Noname-Firma arbeiten. Das ist ne harte Nuss, kurz und einprägsam muss er sein.


    Produktname würd ich sagen:"Plum Antifreeze", "Eggs Antifreeze", "Pen Antifreeze"


    Firemname aus Anfangsbuchstaben "PEP" und da ergibt sich fast schon der Slogan:


    PEP Dich warm.


    Wir sollten gar nicht kleckern und sofort eine Aktiengesellschaft gründen.


    Chnopf, ich meld uns schonmal im Golfclub an. ;-D;-D;-D

    Zitat

    Das Sortiment liesse sich noch mit Eierwärmern und Pimmelaufheizern erweitern.

    Aber vergesst bei der Produktplanung nicht die diversen Sicherheits - Vorkehrungen (automatische Abschaltung bei Überhitzung, akustische Frühwarnung bei sinkendem Batteriestand), sowie die aufgedruckten Warnungen vor zB Anschluss an Kraftstrom statt an Akku oder Ladegeräte, nicht im Freien und nicht bei Tieren oder Kindern anwenden,...


    ISO900x zertifizieren lassen und TÜV-Plakette besorgen, sonst könnt ihr das nicht auf den US-Markt bringen ;-D