Hallo Ihr,


    bin 68 und meine Schambehaarung ist grau, was soll's, es gibt schlimmeres, was ein Glück der Sex macht immer noch Spass.


    Gehe in die Sauna und sehe dort auch noch andere alte Säcke und ( innen) welche auch mehr oder weniger grau sind oder mehr oder weniger Schambehaarung haben !


    L. G.


    rudii

    Allgemein werden die Schamhaare später grau als die Kopfhaare. Bei mir ziemlich genau die Zeit, mit der auch meine Schamhaare später gewachsen sind. Mit 65 sind bei mir nur noch die Bein- und Armhaare so hellbraun, wie sie schon immer waren. Die Kopfhaare sind seit etwa 20 Jahren unverändert ein Gemisch zwischen grau und dunkel. Ich kann mich erinnern, dass das bei meinen Vorfahren auch nicht anders war - sie wurden nie völlig grau. Weil mir Schammbehaarung allgemein nicht gefällt und graue schon gar nicht, rasiere ich mich da regelmässig.

    tja, die Schamhaare werden nicht nur grau, sie werden auch weiß, meine Haare am Kopf waren mit 40 Jahren schon weiß, liegt scheinbar in der Familie, wo es bei meinem Großvater und auch Vater nicht anders war.


    Mit ca. 50 begann es dann bei der Schambehaarung und auch bei den Brusthaaren, daß sie schön langsam weiß wurden.


    Mich hat es nie gestört, möchte aber auch dazusagen, daß ich mich im Schambereich schon seit längerer Zeit rasiere.

    Zitat

    Dazu mal die Frage warum man sich überhaupt an welchen Stellen wo auch immer rasiert?


    Ich mag meine Haare. Egal wie viele wo da irgendwo sind und welche Farbe die haben

    Ich mag meine Haare eher nicht, vor allem, weil sie da wachsen, wo Mann sie nicht braucht ;-)


    Aber rasieren - da wüßte ich gar nicht wo anfangen und wo aufhören, "Ganzkörperrasur" ist etwas aufwendig :(v


    Also laß ich's lieber gleich ganz bis auf den Bart (mag keine grauen Bärte), früher hatte ich selber einen.