Wurde da falsch beschnitten?

    Ich bin in den Staaten geboren und wurde dort wie üblich kurz nach den Geburt beschnitten. Das hat mich eigentlich nie besonders interessiert. Ich finde es genau so normal wie unbeschnitten. Nun hat mich aber meine neue Freundin darauf angesprochen. Sie ist Krankenschwester und kennt sich damit aus. So begann ich mich für meine Beschneidung zu interessieren und muss feststellen, dass es bei mir anders aussieht wie bei anderen beschnittenen Männern: während fast alle anderen beschnittenen Männer die Narbe in der Nähe der Eichel oder ein Stück dahinter haben, liegt sie bei mir nahe am Penisansatz. Auch meine Freundin meint, das sei etwas ungewöhnlich und wir können uns keinen Reim darauf machen. Ist da vielleicht etwas schief gelaufen? Ich habe zwar keinerlei Probleme mit meinem Penis, doch wenn ich mich mit anderen beschnittenen Männern vergleiche sieht das doch etwas krass aus. Da ist nur ein sehr kurzes Stück der etwas dunkleren Haut, dann kommt die kaum sichtbare Narbe und der ganze Rest bis zur Eichel ist viel heller. Seit mir das bewusst ist, habe ich etwas Hemmungen, mich in Umkleideräumen oder in der Sauna nackt zu zeigen. Hat jemand ähnliche Probleme oder weiß, ob man da chirurgisch eventuell etwas machen kann?


    Robert (22)

  • 5 Antworten

    ?

    Bei mir ist es anders rum. Ein Teil vom Penis ist dunkel und der größere Teil bis zum Ansatz ist hell.


    Meine Vorhaut bedeckt die Eichel zur Hälfte.


    Wurde ich etwa beschnitten?? Ich hab keine Erinnerung dran

    Noch anders

    Bei mir sieht es noch anders aus. Die Hälfte von meinem Penis (ohne Eichel) ist blass (hautfarbig), dann kommt ein Rand (Naht?), dann die vordere Hälfte, die ganz hell rosarot ist wie die Eichel. Ich wurde als klein beschnitten, aber ich weiss nicht genau wie, es dünkt mich auch manchmal, mein Penis sehe etwas anders aus als "normal".


    Weiss jemand, was da gemacht wurde?

    verschiedene Beschneidungsstile und -techniken ...

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten bei der Beschneidung, sowohl in der Technik (mit Skalpell, also "Freihand" oder mit verschiedenen "Klemmen"(z.B. Tara-Clamp)) als auch im Stil (z.B. "high and tight" ("high" = Narbe ist relativ weit oben am Penis = nicht so nah an der Eichel; tight = straff, d.h. die es bleibt gerade soviel Haut übrig, dass sie keine "Falten mehr wirft"). Eine andere Art der Beschneidung wäre z.B. eine Teilbeschneidung, d.h. es wird z.B. nur das vordere Drittel (od. die Hälfte) der Vorhaut entfernt, so dass das Ergebnis aussieht, als hätte derjenige zwar eine Vorhaut, die aber recht kurz ist.


    Schaut Euch mal ein bisschen im Internet um ... es gibt genug Seiten, die die einzelnen Beschneidungsstile und - techniken ausführlich (und zum Teil auch mit Bild) erklären.


    Grundsätzlich gilt : jeder Penis (egal ob beschnitten oder nicht) sieht ein bisschen anders aus ... den "Einheitspenis" gibt es nicht. Schämen muss man sich dafür jedenfalls nicht. Und solange man keine Probleme mit seinem Teil hat, ist doch alles in bester Ordnung, oder :-) ?


    Grüße

    Amerikanischer Stil!

    Das ist ganz normal, Du hast eine amerikanische Beschneidung bekommen, das ist völlig normal, wahrscheinlich mit einer Gomco-Klemme. In Deutschland wird anders beschnitten, deswegen kennt es Deíne Freundin nicht. In den USA wird meistens high & tight beschnitten, die Narbe liegt in der Mitte es Penis, innere Vorhaut bleibt erhalten. In Deutschland wird eben gerade diese entfernt...


    Schau mal unter Circlist etc. im Internet, da findest Du mehr dazu.

    Übrigens...

    Es gibt keine falsche Beschneidung, es sei denn, es wurde nicht genug Vorhaut entfernt, dem kann aber noch abgeholfen werden durch Nachbeschneidung.


    Hauptsache ist, daß die gesamte Vorhaut mit dem Frenulum wegkommt, daß es die hygienischen und optischen Vorteile gibt.