Zitat

    ich wollte darauf hinaus, daß ein mensch, egal ob mann oder frau, die hinweise der anderen ernst nehmen sollte. wenn man sich unattraktiv fühlt und aber andere ÜBERZEUGEND sagen, "hey du siehst doch gut aus!" dann sollte man sich darüber gedanken machen,

    ich persönlich bin der meinung dass extreme komplexe (egal ob nun busen oder sonstwas) eine tiefere ursache haben als rein "ob es gut aussieht".


    bei tieferen komplexen wird die eigene wertigkeit, also das selbstwertgefühl rein von diesem attribut abhängig gemacht und genauso tief sind meist die ursachen.


    und da ist es nicht damit getan daß von außen kommt "das oder du siehst gut aus". weil darum geht es dabei eigentlich gar nicht sondern um das minderwertigkeitsgefühl.


    das andere wäre, dass wohl kaum jemand ehrlich sagen würde, wenn er doch weiß diese person hat eh schon ein recht labiles selbstwertgefühl: du siehst scheiße aus und deine brüste sind häßlich.


    ergo ist hier auch die frage inwieweit kann man das wirklich ernst nehmen. man kann zumindest ernst nehmen daß die person es gut mit einem meint und nicht möchte dass man sich sorgen und gedanken macht usw.


    ob die geäußerte meinung ehrlich und objektiv ist bleibt fraglich, denn es entseht auch etwas der eindruck daß es ne art *tätschel auf den kopf* ist...

    Zitat

    extremes beispiel ist natürlich die magersucht

    es ist auch hinreichend bekannt dass die magersucht nicht rein ihre urachen in gesellschaftlichen themen hat sondern auch im biographischem bereich anzusehen sind (meist gestörte mutter-tochterbeziehungen).

    Zitat

    aber der vergleich ist nicht so gut, weil eine frau eben nicht nur aus busen besteht, sondern durchaus auch noch andere vorzüge haben kann.

    der vergleich ist genau richtig weil es nicht um "die anderen vorzüge geht" und die nicht interessieren sondern das thema brüste ;-)


    ansonsten:


    ich stimme dir absolut zu dass man durch medien usw extrem beeinflusst wird und dadurch ein enormer schönheitsdruck entsteht.


    dass jedoch daraus richtige komplexe entstehen hängt meiner ansicht nach dennoch mit einer labilen persönlichkeit zusammen was wiederum andere ursachen hat.


    ich sehe es wie eine art krankheit, in dem moment wo "das problem" behoben ist, ist die symptomatik behandelt, sprich bei einem busenkomplex ist das symptom kleine brüstekomplex weg bei einer op zum beispiel.


    die ursache ist meiner ansicht nach deswegen nicht behoben und so gesehn ist es ne art symptomdoktorei.


    aber den betreffenden personen geht es trotzdem besser, es verschafft linderung bezüglich ihrem leiden und darauf kommt es ja an.


    wie gesagt, jeder mus selber wählen welchen weg er dann geht.

    mal was anders,

    gestern hatten se ne studie im TV mit dem Thema, worauf schaut Mann am meisten. diese Studie ergab das Männer nur zu 10% auf die Brüste, mit über 25% auf den Po/Beine und mit sage und schreibe über 40% auf das Gesicht einer Frau achten. Endergebnis dieser Studie/Test war das Männer auf das gesamte Erscheinungsbild einer Frau achten und nicht nur auf bestimmte Bereiche wie den Busen.

    Labbygirl

    stimme dir voll zu. minderwertigkeitskomplexe haben oft andere ursachen und nicht nur schönheitsideale, die von den medien propagiert werden. da weißt du teilweise auch mehr als ich.


    aber

    Zitat

    und da ist es nicht damit getan daß von außen kommt "das oder du siehst gut aus". weil darum geht es dabei eigentlich gar nicht sondern um das minderwertigkeitsgefühl.

    ich wollte ja auch darauf hinaus, daß z.b. eine frau, die denkt, ihr busen sei zu klein, sich mal GEDANKEN machen sollte, warum sie das findet, obwohl andere ihr sagen, er sei z.b. genau richtig. da kommt man dann mit selbstbeobachtung weiter und kann sich dann vielleicht hilfe suchen, wenn man merkt, man ist generell labil und hat kein selbstbewusstsein.


    daß die auskünfte von anderen vielleicht eher diesen "tätschel den kopf und soooooo schlimm siehst du auch nicht aus" charakter haben, kann vorkommen. auch ich habe es selbst erlebt: da will jemand freundlich sein und dich aufbauen, meint es aber gar nicht so ehrlich mit seiner aussage über das aussehen. aber auch sowas kann man sich sehr gut einfach nur EINREDEN, obwohl es gar nicht den tatsachen entspricht. da traut man den anderen dan gar nicht mehr und denkt: egal was die sagen, ich seh trotzdem scheiße aus.


    das ist die self-fullfilling-prophecy: man will im grunde gar keine anderslautenden meinungen hören, sondern nur das eigene denken bzw. gefühl bestätigt wissen. und so verhält man sich dann auch, bis die anderen einen auch abschreiben.

    Zitat

    wie gesagt, jeder mus selber wählen welchen weg er dann geht.

    ja und man kann jemandem bei dieser wahl helfen.


    stiffler82

    Zitat

    mal was anders, gestern hatten se ne studie im TV mit dem Thema, worauf schaut Mann am meisten. diese Studie ergab das Männer nur zu 10% auf die Brüste, mit über 25% auf den Po/Beine und mit sage und schreibe über 40% auf das Gesicht einer Frau achten. Endergebnis dieser Studie/Test war das Männer auf das gesamte Erscheinungsbild einer Frau achten und nicht nur auf bestimmte Bereiche wie den Busen.

    na das ist ja mal ne super nachricht! *freu* zum glück gehen die geschmäcker beim gesicht weiter auseinander als beim busen. über große brüste als besonders attraktives merkmal scheinen sich ja alle einig zu sein, aber beim gesicht hat sich die modeindustrie noch nicht so sehr festgelegt, ob z.b. ne stupsnase ein "muss" für eine schönheit ist ;-D

    Zitat

    ich wollte ja auch darauf hinaus, daß z.b. eine frau, die denkt, ihr busen sei zu klein, sich mal GEDANKEN machen sollte, warum sie das findet, obwohl andere ihr sagen, er sei z.b. genau richtig.

    ja, ich weiß was du meinst, dennoch kannes ja einfach auch sein daß die frau einfach einen völlig anderen maßstab dabei hat (ohne jetzt zu werten welcher der richtige ist).


    rein das denken, der busen ist zu klein finde ich jetzt auch noch nicht tragisch, nobody´s perfekt und ich kann trotzdem meinen busen zu klein finden weil ich eben nur c oder d cup toll finde und mein umfeld findet meine brüste toll weil sie eben einen anderen geschmackt haben.


    zum poblem wird die anglegenheit ja auch dann erst wenn dieses problem mein leben steuert, wenn ich mich aufgrund dessen minderwertig fühle und mein ganzes lebens/- und selbstwertgefühl daran aufhänge, es einschneidend meine lebensqualität beeinträchtigt (zB verstecken in kleidung, hemmungen beim sex usw... )


    so lange jemand halt denkt mein busen is zu klein und nicht der bringer, könnte größer sein, aber mein gott, so what und es keine großen auswirkungen ansonsten auf das leben hat und man trotzdem ein wertgefühl hat ist es ja auch in ordnung.

    Zitat

    aber auch sowas kann man sich sehr gut einfach nur EINREDEN, obwohl es gar nicht den tatsachen entspricht. da traut man den anderen dan gar nicht mehr und denkt: egal was die sagen, ich seh trotzdem scheiße aus.


    das ist die self-fullfilling-prophecy: man will im grunde gar keine anderslautenden meinungen hören, sondern nur das eigene denken bzw. gefühl bestätigt wissen. und so verhält man sich dann auch, bis die anderen einen auch abschreiben.

    ja, aber das kommt ja oft daher weil man sich mit seiner problematik und seinen empfindungen nicht ernst genommen fühlt.


    in dem moment ist es ja so dass die sache für den anderen kein problem dar stellt, daher kann er auch das problem nicht nachvollziehen, wohl aber TROTZDEM für die person.


    und e sgeht in dem moment nicht darum daß der andere darstellt daß er darin kein problem sieht sondern eben auch verständnis oder zumindest akzeptanz der eigenen empfindungsweise.


    (wenn das jetzt so verständlich ist :-/)


    aber solche tendenzen gibt es natürlich (oft bei frauen ich schließe mich da auch nicht aus, jetzt nicht auf den busen bezogen, kann man ja auf alles übertragen ;-))

    Zitat

    aber auch sowas kann man sich sehr gut einfach nur EINREDEN, obwohl es gar nicht den tatsachen entspricht

    das hier ist auch ein netter satz ;-D


    was sind hier "tatsachen" da kann man wohl kaum von tatsachen sprechen denn es gibt kein allgemein gültiges mass wann welcher busen schön ist ;-)


    das is einzig und allleine eine individuelle empfindungssache und geschmackssache ;-)

    Zitat

    was sind hier "tatsachen" da kann man wohl kaum von tatsachen sprechen denn es gibt kein allgemein gültiges mass wann welcher busen schön ist


    das is einzig und allleine eine individuelle empfindungssache und geschmackssache

    sehr richtig. nur, wenn man oder frau von fast ALLEN leuten, sowohl guten, vertrauenswürdigen freunden als auch flüchtigen bekannten, gesagt bekommt, dass sie gut aussieht, dann gibt das schon nen ganz guten "durchschnittswert", den man sich mal zu herzen nehmen sollte oder wie auch immer. und dann nicht sofort in ein tiefes loch fallen oder seine ängste bestätigt zu glauben, sobald mal EINER sagt, der busen könnte aber DOCH größer sein o.ä.

    Zitat

    und e sgeht in dem moment nicht darum daß der andere darstellt daß er darin kein problem sieht sondern eben auch verständnis oder zumindest akzeptanz der eigenen empfindungsweise.

    welche sichtweise? die, dass jemand sich hässlich oder unvollkommen oder so findet? warum sollten das andere leute nicht akzeptieren?

    Zitat

    nur, wenn man oder frau von fast ALLEN leuten, sowohl guten, vertrauenswürdigen freunden als auch flüchtigen bekannten, gesagt bekommt, dass sie gut aussieht, dann gibt das schon nen ganz guten "durchschnittswert", den man sich mal zu herzen nehmen sollte oder wie auch immer.

    das hat dennoch nicht damit zu tun dass die frau eben anderer meinung sein kann und ihren busen zu klein finden kann.


    man muß nicht immer mit der herde rennen ;-)

    Zitat

    und dann nicht sofort in ein tiefes loch fallen oder seine ängste bestätigt zu glauben, sobald mal EINER sagt, der busen könnte aber DOCH größer sein o.ä.

    das geht schon wieder richtung komplex und da gebe ich dir recht, das sieht dann auch so aus als ob das thema busen eben das leben bestimmt und den eigenen wert.


    dennoch, wenn jemand dieses problem hat helfen solche schlaumeiersprüche auch nicht weiter.

    Zitat

    welche sichtweise? die, dass jemand sich hässlich oder unvollkommen oder so findet? warum sollten das andere leute nicht akzeptieren?

    blöd gesagt ja, genau, die daß man eben dieses problem hat und auch haben darf und es akzeptiert wird, und einem nicht irgendwelche "andere sichtweisen" indoktriniert werden und andere empfindugsweisen aufs auge gedrückt werden.


    warum die leute das nicht akzeptieren?


    lies mal deine eigenen beiträge ;-D

    labbygirl

    verstehe immer noch nicht, was du mit "nicht akzeptieren" meinst.

    Zitat

    das hat dennoch nicht damit zu tun dass die frau eben anderer meinung sein kann und ihren busen zu klein finden kann.


    man muß nicht immer mit der herde rennen ;-)

    dieser satz ist doch so ziemlich prinzipienreiterei. das kommt doch ganz auf die situation an. wenn es vorteile hat, mit der herde zu rennen, wie z.b. die akzeptanz des eigenen körpers, klar MUSS man das nicht. aber es ist doch besser, oder etwa nicht?

    Zitat

    was sind hier "tatsachen" da kann man wohl kaum von tatsachen sprechen denn es gibt kein allgemein gültiges mass wann welcher busen schön ist


    das is einzig und allleine eine individuelle empfindungssache und geschmackssache

    ich finde das ist ne gute erklärung für alle die nicht kapieren warum ne frau mit 70A, 7bB oder meintwegen auch 80D unzufrieden sein kann.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.