Zu kurzes Frenulum

    Hallo


    Ich vermute stark dass mein Frenulum (Penisbändchen) an der Unterseite meines Penis zu kurz ist, da sich während einer Errektion beim Zurückziehen der Vorhaut die Eichel nach unten neigt. War deswegen auch bei nem Urologen, weil es beim Sex manchmal gespannt hat. Habe es aber nicht beheben lassen da dieser Arzt keine kleinen Eingriffe vornimmt. Wollte noch warten wie es sich entwickelt und kann nur sagen dass sich das "ziehen" und "spannen" gelegt hat, ohne dass das Frenulum merklich länger wurde.


    Sollte ich es trotzdem beheben lassen? Hat jemand erfahung damit? Wie lange dauert die Heilung?


    Wäre es evtl. möglich dass ich dann langsamer zum Orgasmus komme da es ja heißt, das Frenulum sei der Empfindlichste Teil des Penis da der Druck kleiner werden würde?

  • 19 Antworten

    Frenulum entfernen lassen!

    Laß es entfernen, wurde bei mir auch gemacht, alles andere ist Pfusch. Habe mich ein Leben lang damit herumgequält und bereue nichts. Es tut nicht mehr weh, spannt nicht mehr und eitert nicht mehr. Suche Dir einen Arzt, der es ambulant macht, das geht echt schnell. Heilung dauert aber einige Wochen...


    Hier ein Posting aus einem anderen Thread zu dem Thema:


    ...es müßten so ca. 25 % der Männer beschnitten sein, damit alles richtig funktioniert, und ebensoviele müßten das Bändchen entfernt bekommen haben (so wie ich).


    Mit einer kurzen Vorhaut in Kombination ist es also eine Teilbeschneidung bei mir. Ich dürfte also nichts mehr merken nach einigen Internet-Ausführungen, da das heiligste des Mannes, das Bändchen, ins Gras gebissen hat.


    Was hat sich geändert? Absolut nichts. Dort wo das Bändchen war, ist nach einigen Wochen die gleiche Sensitivität vorhanden wie vorher, es ist immer noch das gleiche Gefühl wie vorher, nur daß nichts mehr spannt und brennt wie vorher.


    Also, es spielt sich im Kopf ab. Nur keine Panik, Beschneidung ist kein Problem. Mein Arzt sagte, einige Männer kämen mit der Optik nicht so klar, das sei alles.


    Gruß Chris (31 Jahre).


    PS: Kannst mir ruhig mailen für weitere Fragen.

    Warum Beschneiden?

    Äh, wieso denn gleich beschneiden??


    Man kann das zu kurze Frenulum auch einfach durchtrennen lassen. Dann haste immer noch alles, nur halt, dass das Frenulum das zurückziehen der Vorhaut nicht begrenzt.


    Deswegen muss man sich noch längst nicht BESCHNEIDEN in dem Sinne lassen.


    Grüße

    Chrigel

    an der unterseite der Eichel, verbindet die Eichel mit der Vorhaut.... anders kann man es wohl net erklären.


    Der Urologe meine müsste es netmal durchtrennen lassen, man kann es auch waagerecht "anscheiden", dann nach unten ziehen um es zu straffen und dann senkrecht vernähen, würde 5-7mm bringen. aber Weiß ja nicht obs reicht :-)!


    UNd wie jeder Mann will ich mir da wohl nicht unbedingt rumschneiden lassen, auch wenn das wohl eher ne Ego-Frage is! :-(


    Thx bisher für alle eure Antworten.. dachte schon mir antwortet keiner mehr :-)

    Riddler

    Äh, der Urologe meinte sicherlich nicht, dass DU dir da selbst dran rumschnippelst.


    Wenn, dann sollten, egal welche Eingriffe, immer von einem Arzt gemacht werden. Eine Frenulum-Beschneidung läuft aber in etwa so ab, wie du's grade beschrieben hast. 5-7 mm sind für das Bändchen schon 'ne Menge. Würde ich auf jeden Fall machen lassen (wenn ich die gleichen Probleme hätte)

    Petro :

    Du nervst mit deiner Beschneidungs-Geilheit >:(


    Grüße

    Betäubung oder Vollnarkose?

    noch was: haben diejenigen von euch, die einen solchen Eingriff bisher durchführen lassen ne örtliche Betäubung in die Peniswurzel oder ne Vollnarkose vorgezogen? SOll nämlich nicht grade ein angenemes gefühl sein, sich an dieser Stelle örtlich betäuben zu lassen?!?!?!?!


    Gruß

    alle

    Weiß jemand von Euch wie lange es dauert, bis die Entfernung des Frenulums verheilt ist? Ich wollte es dann doch lieber professionell machen lassen ... einem Freund von mir ist das Frenulum während des Sex' gerissen. Keine Ahnung wie der das angestellt hat. War wohl ne ziemlich blutige Angelegenheit ... :-o

    Riddler

    Jo, ich denke ernsthaft darüber nach. Ich sehe auch keinen Sinn darin, ein Frenulum zu haben ;-) Anderseits machen Ohrläppchen auch keinen Sinn, aber an denen kann man so schön lutschen - natürlich nur an fremden ... oder man ist außergewöhnlich gebaut ;-D


    Hier ist noch ein schöner Textausschnitt von Max Goldt:


    "Im Dunkel seiner Unterhose


    wohnt eine Totalphimose


    das heißt: Die Vorhaut ist verengt


    was er allerdings verdrängt


    denn ihm graut vorm Hospital


    wo man sein Geschlechtsmerkmal


    zwar in tiefer Vollnarkose


    aber ohne Unterhose


    mit spitzen Krankenschwesterfingern


    und Skalpellen und so Dingern


    chirugisch reduzieren würde."


    Hihihi ...

    Frenulotomy

    Ich habe es hinter mir. Eingriff dauert ca. 10 Minuten. es tut nicht weh. Abheilung dauert 4 Wochen, man will ja nicht, daß etwas einreißt.


    OP an dieser Stelle? Mein Arzt meinte, ich sei außerordentlich mutig gewesen, deswegen zu kommen. Die meisten würden es nicht bringen und lieber fiese Infektionen bekommen oder à la long impotenten werden. Es würden ca. 25 % der Männer Frenulumprobleme haben und 25 % Vorhautprobleme. Beides hat aber nichts miteinander zu tun.


    Mein Rat: Laßt es machen, es ist halb so schlimm und eine Erleichterung, wenn nichts mehr brennt, spannt oder eitert.


    LG Chris.


    PS: Schreibt mir ruhig für weiteres an meine E-Mail-Adresse!

    @ Riddler

    Die von Dir beschriebene OP ist Pfusch, da die normale Vorhaut durchgeschnitten und verlängert wird und nicht das Bändchen. Damit riskierst Du dann eine echte Phimose und eine Vollbeschneidung.


    Eine Frenulotomy wie bei mir trennt das Bändchen oben an der Gliedspitze ab und läßt es quasi in der Vorhaut verschwinden. Es wird dann verschorft per Hitze. Dadurch geht die Vorhaut ganz zurück und wird nicht mehr behindert. Das Frenulum ist nicht mehr zu sehen. Hinsichtlich Sensibilität ist kein Unterschied zu spüren.


    Ich würde auf keinen Fall die gesunde Vorhaut für ein krankes Frenulum zerschneiden lassen, das ist extremer Blödsinn. Dann kannst Du Dich ja gleich voll beschneiden lassen.


    LG Chrisdum.


    PS: Früher wurde das Frenulum Breve mit einer Vollbeschneidung behoben, da ist die Medizin mittlerweile weiter, zum Glück. Pfuscher beschneiden immer noch oder ritzen die Vorhaut ein (s.o.), das wird sicher schön schmerzhaft. Schon mal dran gedacht, daß Narbengewebe nicht mehr dehnbar ist???

    Chrisdum

    hm...


    Hast es bei örtlicher Betäubung oder Vollnarkose machen lassen?


    Aber 4 Wochen ist schon ne ewig lange Zeit!


    Aber sicher besser als wenns doch irgendwann einreißt...


    Zahlt doch sicher die KRankenkassen (wenn es medizinisch notwendig ist, ne?)


    Bin zwar noch Zivi und bekomm da eigentlich eh alles vom "Staat" bezahlt aber will nicht deswegen auf einmal so hetzen müssen weil diese Zeit aich in 8 Wochen rum ist....


    thx für deinen Tip, wenns wirklich an die Sache geht meld ich mich sicher per email, man(n) braucht doch dann seelischen Beistand und meine Freundin kann wohl kaum wirklich mitfühlen *g*

    Re @Pile

    Mir ging es damals genauso wie dir. Auch mir ist das Frenulum damals eingerissen, war alles andere als angenehm.


    Seither habe ich aber keine Probleme mehr, denn durch die Heilung ist der halbe Centimeter, der vorher fehlte, quasi genau reingewachsen. Die Keimhaut, die die Wunde verschlossen hat, hat genau die Differenz ausgefüllt, so dass mein Vorhautbändchen heute wunderbar passt :-)


    Erstmal abheilen lassen, wenn es dann noch nicht reicht, doch durchtrennen lassen - so lautet meine Empfehlung.


    mfg


    Etwas

    Frenulum Praeaputi selbst entfernen.

    Also beschneiden ist Unsinn, ich bin froh dass ich meine Vorhaut habe, es lässt sich doch prima damit masturbieren. Mit der Sauberkeit habe ich auch kein Problem, weil ich die Glans (Eichel) bei zurückgezogener Vorhaut, zweimal am Tag und nach Benutzung (Masturbation, GV) wasche.


    Aber das Frenulum Praeaputi entfernen kann ich nur empfehlen. Die Vorteile sind:


    1. Die Vorhaut läßt sich weiter nach hinten ziehen, dadurch ist ein größerer Hub bei der Masturbation möglich und die Vorhaut ist beweglicher.


    2. Der Penis sieht besser aus, da sich die Vorhaut fast faltenlos nach hinten ziehen läßt.


    3. Der Penis läßt sich viel besser sauberhalten.


    Ich habe das Frenulum mit drei Eingriffen restlos selbst entfernt, nach folgender Methode.


    Vorraussetzung ist sauber und steril arbeiten, d.h. Hände und Penis gründlich waschen und die Eingriffstelle sterilisieren.


    Zuerst habe ich den Penis ca. 5 min in Eiswasser getaucht, danach merkt man den Schnitt nicht. Nach dem sterilisieren des Frenulums habe ich mit einer scharfen Schere das Frenulum in der Mitte bis zu Glans (Eichel) Unterseite durchschnitten.


    Es blutet etwas keine Panik. Als nächstes habe ich ein steriles Mullröllchen in die Wunde eingelegt und die Vorhaut geschlossen (Wunde verklebt sonst). Dann habe ich die Vorhaut mit einem Streifen Heftpflaster verschlossen und ein Präservativ übergezogen, falls noch etwas Blut austritt (was nicht der Fall war).


    Am nächsten Morgen habe ich vorsichtig die Vorhaut geöffnet, (die Blutung hatte schon aufgehört) uriniert und nach nochmaligen desinfizieren der Wunde ein neues Mullröllchen eingelegt und die Vorhaut wieder geschlossen. Aber so das ich das Heftpflaster leicht zum urinieren öffnen kann. Nach einer Woche war die Wunde schon so gut verheilt das ich wieder vorsichtig masturbieren konnte. Übrigens die Schmerzen halten sich in Grenzen ist leicht auszuhalten.


    Nach einigen Monaten, nach dem die Wunde gut verheilt war, habe ich erst den Rest des Frenulums auf der Glansunterseite, und nach dem das gut verheilt war auch auf der Vorhautinnenseite nach der gleichen Methode entfernt. Letztendlich habe ich sozusagen ein Dreieck herausgeschnitten. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.

    mir ist auch beim sex mit meiner freundin das frenulum eingerissen. das ganze ist jetzt 2 wochen her und seitdem haben wir wieder ein paar mal miteinander geschlafen. das komische war, dass es manchmal funktionierte, sprich nicht weh tat und manchmal so höllisch brannte dass ich abbrechen musste wegen den schmerzen und dem blut das kam. ich hab morgen einen termin beim urologen und bin gespannt was der sagt

    Ich würde das aber trotzdem "professionell" d.h. bei einem Arzt machen lassen, wegen dem nicht gerade geringen Risiko, etwas falsch zu machen (stell dir vor du kannst nicht mehr urinieren), und des geringeren Schmerzes.