Re PiLe

    Mir ging es damals genauso wie dir. Auch mir ist das Frenulum damals eingerissen, war alles andere als angenehm.


    Seither habe ich aber keine Probleme mehr, denn durch die Heilung ist der halbe Centimeter, der vorher fehlte, quasi genau reingewachsen. Die Keimhaut, die die Wunde verschlossen hat, hat genau die Differenz ausgefüllt, so dass mein Vorhautbändchen heute wunderbar passt :-)


    Erstmal abheilen lassen, wenn es dann noch nicht reicht, doch durchtrennen lassen - so lautet meine Empfehlung.


    mfg


    Etwas

    Frenulum Praeaputi selbst entfernen.

    Also beschneiden ist Unsinn, ich bin froh dass ich meine Vorhaut habe, es lässt sich doch prima damit masturbieren. Mit der Sauberkeit habe ich auch kein Problem, weil ich die Glans (Eichel) bei zurückgezogener Vorhaut, zweimal am Tag und nach Benutzung (Masturbation, GV) wasche.


    Aber das Frenulum Praeaputi entfernen kann ich nur empfehlen. Die Vorteile sind:


    1. Die Vorhaut läßt sich weiter nach hinten ziehen, dadurch ist ein größerer Hub bei der Masturbation möglich und die Vorhaut ist beweglicher.


    2. Der Penis sieht besser aus, da sich die Vorhaut fast faltenlos nach hinten ziehen läßt.


    3. Der Penis läßt sich viel besser sauberhalten.


    Ich habe das Frenulum mit drei Eingriffen restlos selbst entfernt, nach folgender Methode.


    Vorraussetzung ist sauber und steril arbeiten, d.h. Hände und Penis gründlich waschen und die Eingriffstelle sterilisieren.


    Zuerst habe ich den Penis ca. 5 min in Eiswasser getaucht, danach merkt man den Schnitt nicht. Nach dem sterilisieren des Frenulums habe ich mit einer scharfen Schere das Frenulum in der Mitte bis zu Glans (Eichel) Unterseite durchschnitten.


    Es blutet etwas keine Panik. Als nächstes habe ich ein steriles Mullröllchen in die Wunde eingelegt und die Vorhaut geschlossen (Wunde verklebt sonst). Dann habe ich die Vorhaut mit einem Streifen Heftpflaster verschlossen und ein Präservativ übergezogen, falls noch etwas Blut austritt (was nicht der Fall war).


    Am nächsten Morgen habe ich vorsichtig die Vorhaut geöffnet, (die Blutung hatte schon aufgehört) uriniert und nach nochmaligen desinfizieren der Wunde ein neues Mullröllchen eingelegt und die Vorhaut wieder geschlossen. Aber so das ich das Heftpflaster leicht zum urinieren öffnen kann. Nach einer Woche war die Wunde schon so gut verheilt das ich wieder vorsichtig masturbieren konnte. Übrigens die Schmerzen halten sich in Grenzen ist leicht auszuhalten.


    Nach einigen Monaten, nach dem die Wunde gut verheilt war, habe ich erst den Rest des Frenulums auf der Glansunterseite, und nach dem das gut verheilt war auch auf der Vorhautinnenseite nach der gleichen Methode entfernt. Letztendlich habe ich sozusagen ein Dreieck herausgeschnitten. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.

    mir ist auch beim sex mit meiner freundin das frenulum eingerissen. das ganze ist jetzt 2 wochen her und seitdem haben wir wieder ein paar mal miteinander geschlafen. das komische war, dass es manchmal funktionierte, sprich nicht weh tat und manchmal so höllisch brannte dass ich abbrechen musste wegen den schmerzen und dem blut das kam. ich hab morgen einen termin beim urologen und bin gespannt was der sagt

    Ich würde das aber trotzdem "professionell" d.h. bei einem Arzt machen lassen, wegen dem nicht gerade geringen Risiko, etwas falsch zu machen (stell dir vor du kannst nicht mehr urinieren), und des geringeren Schmerzes.