1. Mal anal: welche Stellung?

    Hallo,


    ich möchte mit meiner Partnerin mal Analsex haben. Eine kleien "Vorbereitung" haben wir schon gemacht ;-) Ich habe ihr schon - sie knieend vor mir - von hinten die Vagina und das Poloch geleckt, wir haben im Löffelchen meinen Penis am Poloch gerieben (drin war ich noch nicht) und wenn sie auf dem Bauch liegt haben wir dasselbe schon gemacht. Jetzt möchten wir mal Anal. Gleitcreme ist ja klar. Aber welche Stellung ist die beste für's 1. Mal ? Löffelchen ? Doggy ? Reiter ? Oder der Missionar mit Kissen unterm Becken oder Beine zur Brust gezogen ? Ich denke, das Loch sollte schon mal durch die Stellung "gedehnt" sein.

  • 28 Antworten
    Zitat

    Eine kleien "Vorbereitung" haben wir schon gemacht ...

    So, wie ich das sehe, habt Ihr noch nicht viel "vorbereitet"!?


    Wie redhairedangel schon sagt, mußt Du Deine Partnerin dehnen,


    was in meinen Augen eine gute Vorbereitung ist und schon einige


    "Sitzungen" in Anspruch nehmen kann - nehmt Euch also Zeit


    und überstürtzt nichts! Deine Frau muß sich erst mal an das "neue"


    Gefühl da hinten etwas "drin" zu haben gewöhnen. Am Besten


    geht das, wenn Du sie erst einmal am Anus massierst, am Anfang


    kann das sogar ohne Gleitmittel sein. Später nimmst Du dann aber


    welches und massierst sie wieder - nun kannst Du evtl. schon mal


    einen vorsichtigen Finger einführen, aber immer auf die Reaktionen


    Deiner Frau achten und nie etwas überstürzen. Dem einen Finger


    folgt dann ein Zweiter, und evtl. ein Dritter ... Gefällt es ihr und Du


    meinst, die Anzahl der Finger entspricht dem Durchmesser Deines


    kleinen Freunden und Du auch den Eindruck hast, Deiner Frau ge-


    fällt das Ganze und sie ist bereit, kannst Du versuchen, Deinen Penis


    ein zuführen.


    Gut eignet sich die Löffelchen, oder auch die Hündchenstellung - auch


    in abgewandelter Form: z.B. kannst Du ihr eine Nackenrolle, oder


    Kissen unter den Bauch legen und sie sich dann auf den Bauch darauf.


    So ist sie entspannt und ihr Po etwas in die Höhe gestreckt (ohne An-


    spannung).


    Kleiner Tipp für Deine Frau: wenn Du in sie eindringst, soll sie so tun,


    als wäre sie beim großen Geschäft und "gegen"drücken - das entspannt


    sie weiter (hört sich etwas komisch an, ist aber so ;-)).


    Aber noch einmal, vom ersten zaghaften Fingern bis zum ersten Mal


    anal können schon einige Tage/Wochen/Monate ind Land gehen.


    Wenn Du´s überstürtzt, kann das ein lebenslanges "Sperrgebiet" zu


    Folge haben - also verführe sie langsam zum Posex und Du wirst viel


    Freude haben!


    *:)


    p.s. es massiert sich der Anus gut beim Petting während Du ihre Klitoris


    reibst: sie liegt auf dem Rücken, Du links neben ihr auf der Seite. Dein


    rechter Arm liegt unter ihr. Mit der Linken liebkost Du ihre Klitoris, wärend


    Du einen oder zwei Finger der Rechten in ihren Po einführst (Gleitmittel


    nicht vergessen! Schon dies wird für Deine Frau ein Spitzenerlebnis sein


    und sie für mehr am Po "öffnen" ... ;-)

    Zitat

    Am besten noch einen Dildo vaginal einführen. Dadurch wird das Lustempfinden der Frau gesteigert.

    ...Naja, würds beim 1. Mal langsam angehen lassen und nicht gleich mit ner Doppelpenetration kommen. Ich denke man hat mit dem reinen Anal-Akt erstmal genug zu tun. Wenn dann ein wenig Erfahrung besteht, kann man sowas ja gerne ausprobieren.


    Ich empfehle die Löffelchenstellung, finde ich am besten zum entspannen.

    Ich find fürs erste mal am besten, wenn er auf ner sessellehne sitzt und sie auf seinem schoß mit dem Gesicht zu ihm. So hat sie ein wenig ne toilettenhaltung;-D und vor allem die volle Kontrolle über geschwindigkeit und tiefe und so.


    Gleitgel findeich überflüssig, ja sogar nervig... würde mich eher auf die körpereigenen Funktionen und schmerzen verlassen um weiterzumchen oder eben aufzuhören... mit dem dehnen findeich irgendwie auch quatsch.. bzw ich raff nicht wofür das da sein soll? Das klingt so langfristig... und wer will dann schon nen gedehnten arsch haben?

    so, jetzt hab ich noch prions betrag gelesen:


    ich habe heute mehr Probleme mit Fingern im arsch (alles über 2 finde ich extrem ätzend) aber kein Problem mit seinem besten stück.


    und vornereitung brauchte ich auch nicht, mit viel entspannung gings halt einfach, auch wenns vorher so 2 oder dreimal nicht funktioniert hat. Mit einem mal wars da:-)


    Also probierenprobierenprobieren... wenns nicht klappt, dann halt ein anderes mal... grad beim arsch sollte man nichts erzwingen, wenn man ds nicht gewohnt ist!

    Zitat

    Gleitgel findeich überflüssig, ja sogar nervig... würde mich eher auf die körpereigenen Funktionen und schmerzen verlassen um weiterzumchen oder eben aufzuhören...

    naja - wir benutzen zwar auch nicht immer Gleitgel und das Ganze hat auch seinen Reiz, aber so für's erste Mal ganz ohne? Will ja jetzt keine mittelalterliche Argumentation ausgraben, aber so rein anatomisch gesehen ist's eben so, dass im analen Bereich keine gleitfreudige Sekretion gebildet wird. (anders als im vaginalen Bereich).


    Schmerzen sind natürlich ein Warnzeichen und man sollte dann sofort aufhören - aber Gleitgel eben ein "gutes" Hilfsmittel um dem Körper ein bisschen bei dieser Praktik zu "helfen".

    Zitat

    mit dem dehnen findeich irgendwie auch quatsch.. bzw ich raff nicht wofür das da sein soll? Das klingt so langfristig... und wer will dann schon nen gedehnten arsch haben?

    wieso langfristig? Es geht nur darum, dass der Schließmuskel zunächst einmal "eng" ist - seiner Funktion entsprechen ganz praktisch ;-D sonst könnten wir den Kot ja nicht zurückhalten. Bevor man also einen Penis mit 4cm Durchmesser einführt, fühlt es sich vielleicht ganz gut an, wenn man erstmal mit einem Finger anfühlt. Dann zwei oder drei. Geht das ohne Probleme, dann braucht man ja auch gar nicht "vordehnen" :-) .. wenn sich aber zwei Finger etwas "unangenehm" anfühlen, dann würde ich's erstmal dabei belassen und nicht versuchen einen 4-cm-Durchmesser-Penis einzuführen.


    das ist das ganze Geheimnis des Dehnens ;-)

    Zitat

    ich habe heute mehr Probleme mit Fingern im arsch (alles über 2 finde ich extrem ätzend) aber kein Problem mit seinem besten stück.

    das kann natürlich auch vorkommen - und es kann auch sein, dass manche auf Anhieb wunderschönen AV haben, kein Gleitgel brauchen und alles wunderbar klappt :)^ .. dennoch würde ich davon abraten die Sache pauschal so anzugehen und zu sagen: Gleitgel ist Quatsch und Dehnen muss auch nicht sein.