Zitat

    du wirst vielleicht nicht öffentlich Schlampe genannt, aber was hinter deinem Rücken getuschelt wird, möcht ich auch nicht wissen

    da fragt man sich, wer "besser" ist: jemand, der spass hat und offen und fair mit seiner lust umgeht ohne damit irgendwem schaden zuzufügen...


    oder jemand, der hinterrücks und feige über andere lästert und damit einen ruf schädigt.

    es ist ja nicht so dass sie sich kennen! ehrlich gesagt stört mich dass nicht im geringsten ich finde es auch nicht soooo viel wie pech marie meint! es ist doch immer da selbe sobald ein mann soviele frauen als wie möglich flacht legt ist der der king, doch ist es umgekehrt denn ist man gleich eine schlampe, wobei es nicht mal soviel wie bei mir sein müssen! finde diese einstellung einfach scheisse und was ist falsch an sex mit vielen leuten? es ging ja nur um sex! wenn mich jemand als schlampe bezeichnet soll er das tun, entweder ist er eifersüchtig oder er/ sie hat sonst ein problem!

    Wenn ich dies

    so lese, könnte man denken, dass es heute wichtiger ist eine bestimmte Menge Bettpartner zu haben oder gehabt zu haben, als eine richtige Beziehung aufzubauen.


    Wenn man pro Monat einen Partner hatte, wie bitte soll man da auf Dauer beziehungsfähig sein. Egal ob Mann oder Frau.

    habe mich auch geändert aber versteht dass niemand wenn ich vor meinen vielen partnern auch längere beziehungen hatte und sie aus vielen verschiedenen gründen gescheitert sind und ich einfach keinen bock mehr auf die ganze scheisse habe, dass ich mir dann nur noch nehme was ich will?

    Hatte oder hat wo ist der Unterschied ?


    Manche Menschen ändern sich und andere denken, dass sie sich ändern.


    Wenn ein Partner erfährt, dass sein neuer Partner schon mit vielen geschlafen hat und dies in relativ kurzer Zeit, dann ist nicht die sexuelle Erfahrung ausschlaggebend sondern die Treue - und woher weiß er es ? Er weiß es nicht und dadurch existiert im Unterbewußtsein Unsicherheit. Wie lange wird es dauernd bis er/sie fremd geht oder mich verläßt ?

    ich bin noch NIE in meinem leben fremdgegangen! und wenn ich einen partner habe, dann soll er mir auch vertrauen und wenn nicht dann soll ers eben bleiben lasse! wenn ich in einer beziehung bin, bin ich zu 100% treu! wenn er mir von anfang an nicht traut dann soller sich nicht mit mir einlassen!

    Casanova1

    jemandem, der sich "ausgetobt" und seine erfahrungen gemacht hat, fällt treue mitunter sogar leichter, als einem, der sich ständig fragen muss "hab ich vielleicht nicht doch was versäumt... wie wäre es mit einem/einer anderen?".


    von der anzahl der sexualpartner kann man mit sicherheit nicht direkt auf die "beziehungsfähigkeit" schliessen.

    @jo super

    Naja, das is ja eben der springende Punkt: solange ers nicht weiß, daß du sooft mit jemandem ins Bett gestiegen bist, wird er dir wohl vertrauen und glauben, daß du treu bist, aber wenn er hört, wie oft du schon mit kerlen geschlafen hast, kann ich mir nicht ganz vorstellen, daß er dann an deinen treueschwur glauben kann

    @sabrina

    Naja, danke, deine einstellung zu Männern ist mir ja auch nicht ganz geheuer-ich würde keinen haben wollen, der vor mir kriecht oder vor dem ich keinen respekt habe-soll doch eine gleichwertige beziehung sein

    @babs

    seine lust leben schön und gut, aber deswegen muß ich mich ja nicht durch hundert betten fi...-da wirst du immer als schlampe angesehen werden

    er hätte ja gar keinen grund mir nicht zu vertrauen, es war in dem fall ja vor seiner zeit dass ich so viele sexpartner hatte! ich an seiner stelle würde daraus nicht schliessen dass ich untrei bin! dass hat dann doch gar nichts mit ihm zu tun! ich denk mir nur lieber tob ich mich jetzt aus und bin dafür danach in einer beziehung treu