Hier möchte ich nicht werten und mich hüten, "böse Männer" gegen "böse Frauen" ausspielen zu wollen, sondern lediglich feststellen, daß zum Sex immer zwei gehören, dies unabhängig davon, von wem die Initiative ausgegangen ist - wenn der andere nicht zugestimmt hätte, wäre es nicht dazu gekommen.

    Ich bin einer von den bösen älteren Männern die nur Sex im Kopf haben und auf jüngere Frauen stehen. ]:D


    Erstaunlicherweise wurde mit zunehmendem Alter der Unterschied immer größer. War meine erste Ehefrau noch, nur 2 Jahre jünger als ich, ist meine aktuelle Partnerin 17 Jahre jünger. Ich habe diesen Altersunterschied zwar nie angestrebt, war aber immer sehr wählerisch in Bezug auf die Optik, dadurch hat sich automatisch ergeben, dass die von mir als attraktiv empfundenen Frauen, einen immer größeren Altersabstand zu mir hatten. Glücklicherweise war es immer so dass ich auch für diese Frauen attraktiv war, bzw. bin. Natürlich gibt es auch Frauen in meinem Alter die, auch in meinen Augen, attraktiv sind, doch die Auswahl ist bei den jüngeren einfach größer und so hat es sich einfach ergeben, dass ich dann immer bei den jüngeren hängen geblieben bin. ;-)

    Hallo,


    also ich bin auch eine Frau, 27 Jahre alt.


    Mein Exfreund war als wir uns kennen lernten 40 und ich 26.


    Habe bisher auch fast immer die Tendenz zu älteren Männern.


    Und auch mein letztes Date hat sich altersmäßig hier bewegt.


    Ich muss aber auch sagen, dass ich nur von älteren Männern angesprochen werde und ich bisher nicht das Gefühl hatte, dass Gleichaltrige Interesse an mir hätten.


    Wie schon oben geschrieben, ich fühle mich bei älteren Männern besser aufgehoben... Souveränität, Lebenserfahrung und und und

    Bei all dem erlaube ich mir, an die Tatsache zu erinnern, daß eine Frau selbst im fortgeschrittenen Lebensalter den Geschlechtsverkehr vollziehen und hierbei zum Orgasmus gelangen kann, während sich dies beim Mann selbst mit medikamentöser Hilfe zusehends als problematisch erweist. Vielleicht hängt es mit diesem Sachverhalt zusammen, daß man durchaus positiv von einer "reifen Frau" spricht, jedoch eher negativ von einem "alten Mann".