@Monika65

    Ja, er weiß es schon. Ich habe ihm gesagt dass, immer wenn er kommt eine intensive Empfindung ist ( was auch so stimmt), aber das wars dann auch. Es ist schon ein verzwickte Situation. Ich will auch nicht immer sagen das es mich belastet, weil er dann alles versucht damit "es mir kommt" aber dann fühle ich mich auch unter Druck gesetzt und dann geht es erst recht nicht.

    Lustizia

    Ich kenne das Problem und ich kann nur sagen, da musst du durch. Ich meine, den Druck, der entsteht. Das ist nicht gut, aber solange bis es nicht klappt, normal. Wenn es mal klappt, entspannt sich die Sache und mit der Zeit reagiert dein Körper auch "williger". Das ist ein Teufelskreis, den du durchbrechen kannst, wenn du den Druck aushälst und dir die Zeit nimmst, die du brauchst. Du kannst ihm ja auch helfen, um die Sache zu verkürzen.

    Mach Schluß

    Jazzid, das bringt nix. Wenn Du wie Cyrano mal 23 Jahre verheiratet bist, ist natürlich eine schwere Entscheidung (die er wahrscheinlich schon vor 10 Jahren gefällt hat). Aber mit 22 hat das keinen Sinn. Schmeiß Sie raus, betrink Dich das Wochenende und am Montag sieht die Welt schon wieder anders aus. In 3 Monaten hast Du eine Neue (wahrscheinlich schon eher) und dann achtest Du darauf, daß alles stimmt.

    RE: ...ich bin 41

    @Cyrano

    Hey,


    ich bin 40 und hatte mit meiner noch-Frau zuletzt nur noch 6x Sex im Jahr (!). Mir ging oft derselbe Gedanke wie Dir durch den Kopf - und ich habe sie gefunden :-) Wie oft habe ich mir gesagt "Wenn die Gelegenheit kommt, werde ich sie nutzen" ... und sie kam. Leider ist meine Sex-Partnerin verheiratet, aber ich habe seit 1,5 Jahren soviel Sex wie im ganzen Leben vorher noch nicht.


    Natürlich ist ist das alles nicht so unproblematisch, wie es sich hier liest, aber das kannst Du dir ja vorstellen. Man sollte sich vorher (!) gut überlegen, ob man sich darauf einlassen würde. Bei mir hat's letztendlich als Katalysator gewirkt und die Entscheidung beschleunigt, meine Ehe zu beenden - es war eh nur noch eine Wohngemeinschaft und die Kinder hätten nie erlebt, was eine glückliche Beziehung ist.


    Gruß


    555-L-O-V-E

    Denkanstoss...

    Du könntest sie doch einmal darum bitten, es vor Dir "sichselbstzumachen", dann siehst Du was ihr bei Euerm Sex vielleicht fehlt, kannst Dich dabei selbst "einbringen" und Ihr zeigen, das Du auch an ihrer Lust interessiert bist und nicht nur an Deiner!!!


    Versuch macht klug!

    also sag mal jazzid, liest du dir überhaupt mal die Antworten hier durch?


    Du hast dasselbe Topic in 2 Foren gepostet, und in beiden schreibst du nur total teilnahmslose Antworten rein die garnix mit den Reaktionen der User hier zu tun haben.


    Langsam glaube ich du bist nur ein Entertainer der das Thema in die Runde bringen will ;-)


    also wenn du es Ernst meinst, lies dir mal die Antworten durch und halte dich dran, bzw berichte wie es gelaufen ist.


    Im Moment fühl ich mich nur bissl verarscht sorry ;-D