Angebot Schuldentilgung gegen Sex

    Hallo, ich bin neu hier und habe mich registriert, weil ich mal eure Meinung hören möchte.


    Ich lebe seit 9 Jahren in einer lesbischen Beziehung. Seit etwa 7 Jahren bin ich mit einem Mann befreundet, mein bester Freund sozusagen.


    Ich kannte ihn immer als einen sehr feinen Mann. Wir haben uns geholfen und unterstützt wann immer es ging.


    Vor ca 2 Jahren bin ich mit einer relativ kleinen Summe in die Insolvenz gegangen.


    Mein bester Freund und ich haben viel darüber diskutiert bis er vor 4 Monaten den Vorschlag gemacht hat, die Summe von 3000 Euro komplett für mich abzulösen, sodass ich aus der Insolvenz raus bin.


    Wir haben vereinbart, was ich ihm monatlich an Summe X zurück zahle.


    Soweit so gut. Heute kam er vorbei und unterbreitete den Vorschlag, dass ich mit 4 x im Monat über 12 Monate verteilt, die Schulden mit Sex begleichen kann.


    Wenn die Schulden beglichen sind nach 1 Jahr, ist es mit dem Sex wieder vorbei, das müsse mir klar sein.


    Ich erkenne meinen besten Freund in keiner Weise wieder, bin zutiefst enttäuscht und verletzt über das Angebot und Frauentypisch, würde ich a) den Kontakt komplett abbrechen wollen und b) seiner Freundin und Geliebten sein Angebot gerne stecken


    Wie kann man sich so in einem Menschen täuschen?

  • 46 Antworten

    Scheinbar bist Du ihm das Wert - sehe es doch mal so. Auch nicht jeder Mann würde jeder Frau so ein Angebot machen und lieber das Geld nehmen.


    Für die Freundschaft an sich ist das unmoralischen Angebot eher abträglich, wobei ich immer sage, dass eine wahre Freundschaft zwischen Mann und Frau aufgrund der sexuellen Gelüste schwer haltbar ist. :)z

    Offensichtlich möchte er gerne Sex mit Dir und vielleicht hat er Dir überhaupt nur das Geld gegeben, weil er schon den Gedanken hatte, vielleicht so seinem Wunsch näher zu sein.


    Aber nicht nur Du hast ihn falsch eingeschätzt bzw. sich in ihm geirrt, er hat es auch umgekehrt, sonst hätte er gewußt, dass er damit bei Dir auf Ablehnung stößt und es gelassen.


    Also ... a) den Kontakt abbrechen ist vermutlich eine gute Idee, denn ein "bester Freund" kann er für Dich ja nicht (mehr) sein ... vermutlich nicht einmal ein Freund.


    Und b) würde ich lassen, das hätte was von Rache, weil Du so entäuscht von ihm bist, aber wäre das dann nicht (moralisch) fragwürdig, wenn Du aus so niedrigen Motiven handeln würdest?


    Bei ihm hast Du ja scheinbar einen hohen (moralsichen) Anspruch gehabt und nur weil er dem nicht nicht entspricht verlierst Du auch den an Dich selber?


    Ausserdem ... wer sagt Dir, dass seine Freundin/Geliebte Dir überhaupt glauben wird, denn er wird das ja wohl sicher leugnen


    Oder sind das sogar zwei Frauen ... dann wundert mich sein "unmoralisches Angebot" ehrlich gesagt nicht.


    Zahle einfach brav Deinen Betrag X, wie vereinbart und dann (vermutlich dauert das länger als ein Jahr) bist Du die Schulden wieder los und hast dann wirklich gar nichts mehr mit diesem Menschen zu tun.

    Melli


    Mir ginge es genauso, ich wäre ent-täuscht.


    Trotz allem hast du eine Vereinbarung, die du mit der Rückzahlung einhalten kannst.


    Das widerliche Angebot steht einer Freundschaft entgegen.


    Es scheint mir auch in Ordnung, seine Freundin über sein Angebot zu informieren.


    Sei aber vorsichtig und auf der Hut, denn sein dir nun bekannter Charakter könnte alles abstreiten und gewaltig Stress produzieren.


    Ich wünsche dir ein glückliches Händchen. @:)

    Wie willst Du das machen? Wollt Ihr einen Vertrag machen? Du weißt, sowas ist sittenwidrig! Er nutzt Deine Notlage aus, um Dich ins Bett zu kriegen, sowas ist einfach :(v . Was wäre, wenn er auch nach Abgeltung Deiner Hurendienstleistung (Sex gegen Geld wird ja so genannt) weiterhin Sex mit Dir will? Was, wenn er Dich dann drängt? Was, wenn Du sogar von ihm schwanger wirst? Wer als "bester Freund" gilt, sollte erst gar nicht auf die Idee kommen, solche Vorschläge zu unterbreiten, oder nutzt ein "bester Freund" eine Notlage gnadenlos aus? Ist sowas ein Freund???


    Ich rate Dir, das Angebot abzulehnen! Du steckst in einer Beziehung und hast plötzlich einen Nebenbuhler und riskierst Megastress mit Deiner Freundin. Ist es Dir das wert? Für mich wäre klar, ich würde das Angebot ablehnen und den Kontakt minimieren. Ihr könnt Euch jetzt nicht mehr frei und unbefangen treffen, weil dies nun im Raum steht.


    Ich rate Dir, dass Du in der Stille in Dich gehst und Dir weitere Schritte gut überlegst, auch die daraus entstehenden Konsequenzen und dann entsprechend handelst.

    Da es dich sehr empört und enttäuscht, bist du anscheinend nie auf die Idee gekommen, dass er auf dich steht und hast somit auch kein Interesse an Sex mit ihm. Sonst hätte sicherlich die Fragestellung gelautet: "Soll ich es tun oder nicht?" (oder??)


    Ich finde auch es ist wirklich ein schlimmer Vertrauensbruch und eine Freundin hat er obendrauf auch noch. Das sagt leider auch schon einiges über den Charakter (ich denke hier kann man davon ausgehen, sie weiß nichts darüber).


    Leider bestätigt dies wieder das Vorurteil, Männer und Frauen können keine besten Freunde sein. Schade :°(


    Ich sehe das wie neues Glück und Kurt, die Freundschaft ist dahin.

    **@ sweethomealabama:**


    bist mir zuvorgekommen - genau diese Berechnung hatte ich auch sofort im Kopf ;-D

    @ TE:

    Er hält dich für recht billig - oder denkt, dass eine lesbisch betonte ja sogar froh sein kann, wenn mal einer mit seinem...?


    Der Typ ist abzuhaken, klaro.


    Aber: Habt ihr nen schriftl. Vertrag oder Zeugen über den Privatkredit? Sonst hat nämlich ggf. ER ein Problem ]:D

    Also Leute mal im Ernst: Es ist ein Angebot. Ob nun moralisch oder nicht, sei mal dahingestellt.


    Ich denke auf ein Angebot kann man auch mit einem Nein reagieren und schon ist die Sache aus der Welt, oder? Ich würde an deiner Stelle überlegen, ob ich das möchte, oder nicht. Nach deiner Reaktion tippe ich auf ein Nein. Dies würde ich ihm sagen und dann auch gleich dazu anmerken was ich von dem Angebot halte.


    Es ist aber auch, wie hier schon einmal erwähnt wurde, ein Kompliment, oder nicht? Es scheint dich zu mögen, oder zumindest die Vorstellung von dem Sex mit dir. Sag ihm, dass du dich auf der einen Seite geehrt, aber gleichzeitig falsch verstanden und gekränkt fühlst. Sag ihm, was das Angebot aus Eurer Freundschaft macht. Ich bin davon überzeugt, das Reden hilft.


    Insgesamt denke ich, dass unsere Gesellschaft viel zu Prüde mit dem Thema Sex umgeht. Es ist die schönste Droge der Welt. Berauscht und macht süchtig. Solange man damit niemanden verletzt oder Kränkt ist aus meiner Sicht alles erlaub. Nimm es also als Angebot und behandel es auch so.