Arabische Frauen rasiert

    Vor kurzem habe ich gelesen, dass es in den arabischen Ländern eigentlich die Regel ist, dass die Frauen intimrasiert sind. Dabei sollen nur weniger als 10% nicht rasiert sein und 80% komplett.


    Mich hat das doch sehr verwundert, würde man doch eine Intimrasur nicht gerade mit den arabischen Ländern verbinden. Oder wie seht ihr das? Habt ihr das gewusst und was denkt ihr dazu?

  • 37 Antworten

    Habe das auch schon gehört. und nicht nur die Frauen auch die Männer.


    So wie ich das gehört habe, glauben die (von der kultur/religion/einstellung ka gg), dass es "sauberer" ist (nicht im sinne von hygienisch).


    Aber so genau erklären kann ich das nu auch nicht gg


    Maln interessantes thema. mal schaun was kommt :)D

    ja das stimmt wohl, ein guter freund von mir ist arzt und er hatte mir mal erzählt das die araberinnen eigentlich immer rasiert sind, viele türkinnen übrigens auch, hätte ich vorher auch nie gedacht, wobei ich das gut finde, da haare eh ne sache für sich sind%-|


    okay das wars dann erstmal von mir...


    lg kt

    Verschiedenes

    Hallo,


    ich bin kein Araber, Türke oder Moslem, aber ich habe ein halbes Jahr Koran studiert (u.a.), kenne dutzende von Leuten aus verschiedensten Ländern des Orients und hatte eine persische Freundin.


    Also, grundsätzlich sind viele Leute in moslemischen Ländern nicht rasiert. Folgende Dinge gelten in den ganz strengen Staaten als Sünde:


    1. Intime Veränderungen (Rasieren, Piercing, etc.)


    2. Lustgeräusche der Frau oder zu viel Bewegungen beim Sex (Frauen, die nicht völlig apathisch den Sex über sich ergehen lassen, werden von ihren Männern oft als Hure beschimpft).


    3. Zu viel zeigen (Auslegungssache. Manchmal reichen weite Kleider, oft muss es Kopftuch oder Schleier sein. Im Extremfall sogar ein das ganze Gesicht verdeckendes Tuch, durch das die Trägerin nur Schatten sehen kann).


    Übrigens meine Freundin war auch nicht rasiert und hatte einen dichten Pelz. Sie wusch sich aber sehr oft. Die üblen Vorschriften waren ein Grund, weshalb ihre Familie geflohen war.


    In den Wüsten-Regionen, z.B. Saudi-Arabien, Libyen, Oman, ist das bei den Beduinen was ganz anderes. Bei diesen Nomaden galten schon immer ganz andere Regeln als in den moslemischen Städten. Dort gibt es sicher eine größere Anzahl von Personen, die rasiert sind, weil es dort extrem an Wasser mangelt.


    Es fehlt einfach das Wasser, um Kot, Urin, Sperma und Schweiß abzuwaschen. In vielen arabischen Ländern ist es nämlich üblich, sich nach jedem großen Geschäft den Hintern zu waschen. Eine ganz tolle Sache, die auch bei uns üblich werden sollte. (Mache ich übrigens selbst, denn es gibt saubere Sitten, die man ruhig mal von anderen übernehmen kann) Überhaupt hat Europa das tägliche Bad eigentlich von den moslemischen Sarazenen übernommen, während sich unsere Rittersleut bestenfalls einmal im Monat wuschen. iiii.


    Also, wenn das Wasser fehlt, um sich unten zu reinigen, werden halt die Haare entfernt, damit nichts hängen bleibt. Das hat nichts mit Erotik zu tun.


    Ich bin Deutscher.


    Gruß an alle

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.