Mexi282-Text: kleiner Einspruch

    Zitat

    Die Frauen mögen ihn, weil er so verständnisvoll ist und sie stundenlang mit ihm quatschen können. Über ihre Beziehungen zu anderen Männern. (...) Vielleicht sehen sie ihn aus diesem Grund auch als asexuell an. Wer möchte schon mit seinem Psychotherapeuten schlafen?

    Klar, die Karikatur ist nett;-D ...und ich kenne diese Rolle durchaus|-o


    Aaaber... ich möchte zu bedenken geben: beim Anbahnen von drei meiner bisher vier Beziehungen hat es eine nicht zu vernachlässigende Rolle gespielt, dass die betreffenden Frauen den Schluss einer vorherigen Beziehung erlebten und unter all jenen, die ihnen hätten zuhören können, mich ausgewählt haben. Was mir die Möglichkeit gab, nicht nur zuzuhören, sondern mich auch näher kennenlernen zu lassen. Bei welcher Gesprächen ich unverfänglich Gelegenheit hatte, von ihnen zu erfahren, was ihnen in einer Beziehung wichtig ist. (Das traut man sich sonst ja nicht gerade als erstes zu fragen). Und was mir Gelegenheit gab, meine eigenen Geschichten, Wünsche und Hoffnungen an die Liebe im allgemeinen mitzuteilen (spätestens jetzt dürfte die Wahrnehmung von mir als einem sexuellen Wesen begonnen haben). Meine Schüchternheit hat mich davor bewahrt, vor der Zeit eigene Beziehungswünsche geltend zu machen;-), aber der Grund war gelegt... und eine kleine Geste körperlicher Zuneigung, irgendwann später, wenn die Zeit reif war, stiess plötzlich auf Erwiderung.


    Also: "Selbstloses" Zuhören (man beachte die Anführungszeichen!) muss mitnichten ein k.o.-Kriterium sein. Ich bin ein Gegenbeispiel, und ihr dürft ruhig Weichei zu mir sagen;-D:-p;-D

    @ Connaisseur

    Ich vermute diese drei Frauen hatten von Anfang an mehr als ein nur freundschaftliches Interesse an dir.


    Sie haben dich als Zuhörer ausgewählt weil sie Vertrauen zu dir hatten. Du hattest also schon vorher einen entscheidenden Erfolg: du hast ihr Vertrauen gewonnen. Nachdem du das geschafft hattest war ein entscheidender Schritt getan.


    Mir hat noch nie eine Frau von ihren Problemen erzählt. Das liegt wahrscheinlich daran, dass mich keine gut genug gekannt hat um Vertrauen zu mir zu haben. Ich weiß aber nicht ob ich die Geduld hätte mir die Probleme anderer anzuhören :-/

    @kwak

    Zitat

    Ich weiß aber nicht ob ich die Geduld hätte mir die Probleme anderer anzuhören

    jemandem zuhören, gerade auch bei problemen ist eine grundvoraussetzung für eine beziehung.


    schließlich ist kommunikation die wurzel aller menschlichen interaktionen.


    wenn in diesem bereich bei dir ein defizit liegt, wäre das ein ansatzpunkt :)^

    JA!

    Zitat

    jemandem zuhören, gerade auch bei problemen ist eine grundvoraussetzung für eine beziehung.


    schließlich ist kommunikation die wurzel aller menschlichen interaktionen.


    wenn in diesem bereich bei dir ein defizit liegt, wäre das ein ansatzpunkt

    DAS STIMMT!


    Geht mir auch so, wenn ich ehrlich bin. Ich rede am liebsten. Am liebsten von mir (Leser dieses Forums wissen das ;-D )


    Zuhören muss man auch können.- und üben.

    Mal wieder mein Senf dazu

    Hat schon Vorteile, wenn man zuhause eine Grippe auskurieren muß, dann hat man wenigstens mal wieder Zeit für sich!

    @ Gentille:

    Zitat

    Aber - entgegen der Annahme des Captains, nur dies allein wäre von Belang - sage ich:


    Das "Kunstgemisch" aus After-Shave und Seife ist einfach nicht zu unterschätzen, wenn es sich erst einmal mit dem ursprünglichen Männergeruch verbindet!

    Naja, ich gehe schon davon aus, daß der Mann nicht nach Schweiß stinkt oder so... Da gehört Waschen und ein Deo natürlich dazu. Und ganz klar, man nimmt ja das Aftershave auch mit dem Menschen zusammen wahr. Ich hatte allerdings auch angenommen, daß der "unsichtbare" Geruch immer wichtiger ist als der bewußt wahrgenommene.

    Zitat

    Ts, Ihr Männer, wenn Ihr wüsstet!


    Euer Geruch kann so lecker, richtig berauschend sein!


    Wirklich erotisierend.

    Huch!

    @ Limbo-Muffin:

    Zitat

    Leider gibt es ja den Trend extrem viel Deo und Parfum zu benutzen. Viele Menschen riecht man schon aus 30 Meter Entfernung. Das finde ich ziemlich abtörnend.

    Genauso hatte ich es auch gemeint.

    @ Gentille:

    Zitat
    Zitat

    welche erwachsene Frau hat Interesse an zaghaften Gehversuchen

    Darüber solltest Du Dir MÖGLICHST wenig Gedanken machen - es sind nämlich mehr, als Du denkst. Du hast ja des öfteren mit Schaudern von Frauen gesprochen, die Männer zum Frühstück inhalieren, und dass Du dann der 348. auf deren To-Do-Liste wärst.

    Leicht gesagt, Gentille! Heute war ich mit meinem Vater im Café (trotz Erkältung) und habe dort gesehen, wie irgendwelche Kiddies miteinander schmusen. Die zwei waren um die siebzehn, und waren ganz offensichtlich zusammen. Deren größte Sorge ist zur Zeit der Führerschein, Sex und Liebe ist für die ein alter Hut. Da komm ich mir schon klein und erbärmlich vor, wenn ich mit über 30 noch von meinem ersten Kuß träume. Ich habe zwar keine Ahnung, was die Frauen so denken, aber ich denke, daß die meisten kein Interesse haben, auch noch den Nachhilfelehrer in Sachen Liebe zu spielen bei ihrem fünften oder zwölften oder gar siebzigsten Kerl. Da müßte es eigentlich auch eine Art "Führerschein" geben...

    Zitat

    Bei 3 Partnern in 30 Jahren kann man doch davon ausgehen, dass von diesen Frauen seitens des Mannes keine abgebrühte Routine erwartet wird.


    Das sind Frauen, die sich langfristig und intensiv auf Männer einlassen - und wissen, dass sich Dinge weiterentwickeln und gemeinsam weiterentwickeln lassen

    Also, wenn ich mal meine Freundinnen und Ex-Flammen anschaue, sowie meine Freunde (im Schnitt auch so um die 30):


    Frau 1: 1 Partner


    Frau 2: 1 Partner


    Frau 3: 5 feste Partner, ca 50 Affären, ist gerade schwanger


    Frau 4: 8 feste Partner, ca 30 Affären, mittlerweile 2 Kinder


    Frau 5: 1 Partner


    Mann 1: 3 Partnerinnen


    Mann 2: 1 Partnerin


    Mann 3: 4 Partnerinnen, ca. 3 Affären


    Mann 4: 3 Partnerinnen, 1 Kind


    Mann 5: 3 Partnerinnen, sicherlich 15 Affären


    Bei den Frauen komme ich auf sicher mehr als 2,9, auch wenn man die Affären wegließe. Ich hab jetzt aber nicht alle Leute gezählt. die ich kenne...


    Ich denke zwar nicht, daß die Frauen was "abgebrühtes" erwarten, ich denke aber, daß es so ist wie beim Computer: Die Einsteigerprobleme können sie gar nicht mehr nachvollziehen. "Was macht dieses Maus-Ding eigentlich?" - darauf kommt niemand, der schon einmal vor dem Computer gesessen hat. Aber die Diskussion ist ja Makulatur, denn egal, was rauskommt, die Situation ändert sich ja davon nicht.

    Zitat
    Zitat

    Ein Extraproblem bei uns JM ist, daß wir gar nicht wissen, wobei wir vor Lust vergehen! Alleine können wir das nicht rausfinden

    Ich war so fokussiert auf: "Mann will wissen, wie sich Frauenkörper anfühlt." Aber "Mann will wissen, wie sein Körper auf Frauenhand-Berührung reagiert", das ist ja ebenso essentiell! Ihr seid wie die Landkarten, mit den weissen Flecken darauf. So eine *l#&%*! Jetzt gehen mir wieder die Worte aus.

    Ja, da kommt gleich eine ganz neue Dimension zu dem JM-Thema hinzu, nicht? Naja, was soll man(n) machen...

    @ LolaX5:

    Wie kann man denn Links hinter Texte legen?

    @ victorkaminski:

    Zitat

    Wenn Deine Kundschaft endlich mal Kohle rüberwachsen lässt und was für ein Maschinchen überbleibt, gib Bescheid.

    Na, das überleg ich mir doch glatt! Mein Web-Auftritt, Dreh- und Angelpunkt meines Unternehmens, ist schon in Arbeit! Ich habe letzte Woche grünes Licht gegeben! Und wenn echt mal Kohle upstream fließt (kann ich mir gar nicht vorstellen), dann muß eine Espressomaschine her. Dann kommen sicher auch die willigen Frauen vorbeigeströmt, um Cappuccino zu trinken... ;-D (Wenn ich schon am Träumen bin: Ich hätte auch gern ein Pferd im Garten!)

    Zitat

    Deine (Gentilles) Beiträge gehören zum besten, was dieses Forum erleben durfte.

    Ja, Gentille, Du bist schon eine besondere Perle hier im Forum! Ich schließe mich auch an!

    @ wieauchimmer:

    Zitat

    Wieauchimmer war verreist und so schlimm, dass ich mit dem Laptop rumrenne und wie eine Gottesanbeterin Wavelan suche, ist es auch nicht.

    ...schulligung... (kleinlaut)

    Zitat

    Er ist zwar kein Jungmann gewesen, aber fühlte sich dennoch irgendwie "minderbemittelt", was das Erobern von Frauen anging. Ich war natürlich extrem "pissed" darüber, denn so eine schlechte Patie bin ich nicht, aber scheinbar musste er sich erstmal austoben, bis ihm das aufgefallen ist.

    Naja, klar, er hatte ja erst eine Beziehung. Da ist das "Erobern" natürlich noch nicht so geübt wie bei jemandem, der mehr Affären hatte. Nun, jetzt scheint er ja einiges erlebt zu haben, und ich stimme Dir zu, wenn Du sauer bist, daß er jetzt zurück zu Dir will. Die Frage, die im Raum steht ist wohl: Lohnt es sich, ihn dafür durch ein "Nein" zu bestrafen oder ist es tatsächlich die große Liebe mit ihm und auf lange Sicht besser, doch mit ihm zusammenzukommen?

    Zitat

    Ich treib mich wegen meiner eigenen Ausbildung eher in Künstler- Musiker- Kreisen rum. Die haben besagte Leidenschaft aber nicht unbedingt finanziellen Erfolg. Mein Ex ist ein Computerfreak. Bei dem, was du als männliche Qualitäten aufzählst, wäre mein Eindruck: Langweiler!

    Naja, ich zähle ja nicht als Qualitäten auf, was ich zu Bieten habe, sondern was ich glaube, daß Frauen haben wollen. Und das muß ja was grundsätzlich anderes sein als ich habe, sonst wäre ich ja nicht mehr alleine. Oder die meisten Frauen lügen, und wenn auch nur in Umfragen.

    Zitat

    Was habe ich davon gehabt? Etwas, was ganz nett war, aber so unbedeutend, dass ich es mir hätte sparen können. Von Frauen, die schon seit Jahren mit ständig wechselnden Affairen leben, weiß ich, dass es auf Dauer ein ähnlicher Frusteffekt ist, wie hier beschrieben wurde, wie ein Bordellbesuch gewirkt hatte. Man ist angefixt und leidet noch mehr.

    Mag sein, ist aber sicher immer noch besser als völlig ohne alles rumzusitzen und sich zu fragen, ob das Schicksal einen vergessen hat.

    Zitat

    Das Schöne daran ist für mich, dass es dann beim Sex gar nicht einfach um Sex geht, sondern um den Wunsch, sich noch näher zu sein und körperlich näher als beim Sex, kann man sich ja nicht kommen. Dann hat man auch das Einfühlungsvermögen, sich mit den Vorlieben, also "technisch" kennen zu lernen. Richtig Lust auf einen bestimmten Mann haben, ist einfach gänzlich etwas anderes, als einfach nur mal Sex haben zu wollen und zweiteres kann dann regelrecht enttäuschend sein, selbst wenn es sich um einen "technisch" versierten Liebhaber handelt.

    Wir JM haben von Sex und Liebe keine Ahnung. Wir verspüren kollektiv, daß irgendwas nicht stimmt in unseren Leben und ahnen, daß es irgendwie damit zusammenhängt, daß wir keine Partnerinnen haben. Wir sehnen uns nach der Liebe, nach Zuneigung, Umarmungen, Geborgenheit und dem Schmusen, und wenn draußen Väterchen Frost ans Fenster klopft und wir allein im Bett liegen, dann wünschen wir uns auch mal ganz unverhohlen, mit einer von diesen weichen Wunderwesen in die Kiste springen zu dürfen.


    Was Du beschreibst, ist sicher richtig, doch ist das was für Fortgeschrittene, nicht für uns blutige Anfänger.

    2...

    @ ratsdchläger:

    Zitat

    Da habe ich eine Frau quasi aus Mitleid entjungfert: Sie hielt mir vor, dass ich sie doch nicht einfach so anflirten könne und dann keine Taten folgen lassen.

    Das klingt ja geradezu nach einem Traum!

    Zitat

    Denn manchmal ist mir später noch beim Sex plötzlich die Erinnerung daran durch den Kopf gezischt, und die ist irgendwie extrem abtörnend.

    Kann ich so nicht nachvollziehen, aber ich denke, wenn ich mehr Erfahrung hätte, würde ich es auch verstehen können. :-(

    @ Limbo-Muffin:

    Zitat

    Ferner soll sich der Geruch ändern, wenn man "Erfolg beim anderen Geschlecht hat".

    Das ist mal wieder typisch: Der Teufel scheißt immer auf denselben Haufen.

    @ Wüstensohn:

    Zitat

    Es ist sicher nicht die Idee, jetzt in Clubs zu gehen und willkürlich Frauen anzustottern, um Körbe zu sammeln und die allgemeine Frustration zu erhöhen.

    Ja, da hast Du wohl recht! Schön gesagt übrigens!

    Zitat

    Ich bin auch deshalb ein Spätzünder, weil ich in entscheidenden Situationen immer die Kontras hervorgehoben habe und deshalb nicht aktiv geworden bin. Obwohl ich mich in sie verknallt hatte!? Am Ende hat die Angst gesiegt. Deshalb ist an diesen Tipps für mich schon etwas dran.

    Ich denke, daß das ein Merkmal von den meisten JM ist. Mehr Aktivität kann nie schaden, denn bei uns zuhause werden die Mädels ja nicht klingeln. Doch die ganzen Tipps von wegen "geht raus und holt sie Euch" scheinen ja davon auszugehen, daß wir JM nie rausgehen und nur noch daheim sitzen und Star Trek auf Video gucken.

    Zitat

    Aber dieses Gefühl des Ideals, des Absoluten, suche ich auch jetzt noch. (...) Dagegen hat das ‚Erarbeiten’ einer Beziehung etwas Nüchternes und Abstossendes. Und ich habe immer noch diese altmodische, fast sexistische (und tief jugendliche) Vorstellung, dass ich mit einer Frau nicht über den Alltag mit Steuererklärungen und Versicherungen reden will, sondern eher über Musik, Filme, Städte, Reisen – Freizeit und Träume halt. Ist das falsch?

    Ich denke, das ist die Liebe! Und ich denke, man kann sich eine Beziehung erst aufbauen, wenn man zuerst in Flammen gestanden hat. Sich das zu wünschen, kann doch gar nicht falsch sein.

    @ Lewian:

    Zitat

    Unerwidert verliebt zu sein und lieben plus geliebt zu werden sind aber noch zwei sehr unterschiedliche Paar Schuhe.

    Wieso? Man gibt, was mann kann, und wenn es nicht angenommen wird, kann auch nichts wachsen. Sicher ist die gegenseitige Liebe das beste von Welt, aber die Investition von Seiten des zunächst Verliebten ist doch die gleiche, unabhängig davon, ob es "zündet" oder nicht.

    Zitat

    Gib dem Leben (und einer Frau, die du auf Anhieb vielleicht nicht absolut traumhaft findest) die Chance, dich zu überraschen.

    Ich denke nicht, daß wir JM uns vorhalten lassen müssen, den Frauen keine Chancen gegeben zu haben. (Nicht, daß Du das tust, aber man könnte es so auffassen)

    @ kleener-dd

    Da wohne ich keine 3 km vom "Relax" entfernt und fahre gelegentlich auch mit der S-Bahn dran vorbei, und noch niemals habe ich davon gehört! Wie war es denn? (Wahrscheinlich kommt der Bericht noch, dann ignorier die Frage einfach)

    @ wieauchimmer:

    Zitat

    Man muss also auch mal was riskieren, eine Enttäuschung, einen Irrtum... Das Leben und schon gar die Liebe, gehen eben keinen gradlinigen, berechenbaren Weg. No risk, no fun.

    Ich gebe Dir völlig recht! Doch wo ist das kalte Wasser, in das wir JM springen können?

    @ Kwak:

    Zitat

    Ich wünsche dir, dass du irgendwann hier schreiben kannst wie du dein JM - Dasein beendet hast.

    Ich fürchte, da mußt Du noch lange Nutzer des Forums bleiben... Meine Mühlen mahlen langsam, das hab ich schon festgestellt. Und wenn ich es je beenden kann (was ich schwer hoffe), hängt es immer noch von ihr ab. Wenn sie nichts vom Forum weiß - kein Problem. Wenn ja, dann könnte es haarig werden.

    Zitat

    Ich habe mich eben wieder an deine WG-Geschichten erinnert die du vor längerer Zeit hier geschrieben hast. Was ist daraus geworden? Dürfen wir uns schon auf eine Verfilmung freuen?

    Ich habe das fertige Manuskript zwei Freunden zu Lesen gegeben. Beide haben nicht mehr reagiert. Ich bin verwirrt und hab es erstmal zu den Akten gelegt. Aber ich werde es wieder rauskramen und ein paar anderen Leuten geben, allerdings muß ich noch ein paar Änderungen vornehmen (echte Namen durch erfundene ersetzen z.B. und ein paar Lose Enden verknüpfen). Geduld also!

    @ Wüstensohn:

    Zitat

    Muss wohl biologisch begründet sein, dieses 'Hörner abstossen'.

    Männer sind grundsätzlich eher nicht monogam, Frauen dahingegen eher schon. Deswegen gibt's ja ständig Streit. (Männer wollen ihr Erbgut möglichst breit streuen, Frauen dahingegen nur das Alphamännchen ranlassen, um das bestmöglichste Kind zu kriegen - das war schon vor Millionen von Jahren so, als wir noch auf den Bäumen saßen und uns gegenseitig die Läuse aus dem Fell zupften.)

    Zitat
    Zitat

    und wenn man meint, es müsse schon auf den ersten Blick wie die perfekte große Liebe aussehen und wenn nicht, lässt man es lieber ganz bleiben, dann kann das ein Irrtum sein und man kann die große Chance unbeachtete an sich vorbeiziehen lassen.

    ...und wird zum 32-jährigen ewigen Single.

    Nein, das sehe ich nicht so. Es gibt sicher noch mehr Gründe, aus denen wir JM JM geblieben sind, als nur den, daß es gleich die große Liebe hätte sein müssen.

    Zitat

    Die Lachsbrötchen sind ja vom Feinsten! Prost, auf die nächsten Tausend...

    Ich habe keine Kosten und Mühen gescheut! ;-D Prost!

    @ citronyx:

    Zitat

    wie orientalisch, exotisch dein profil mit diesem gedanken rüberkommt!


    auch von mir herzlichen glückwunsch zu so vielen, so treffend formulierten beiträgen!!!!

    Vielen Dank! Ich freue mich sehr, so gelobt zu werden. Doch habe ich sicher nicht 1000 Mal abendelang gesessen... Wobei das Weihnachtsteil schon eine Weile gedauert hat, das war sozusagen das Filetstück meiner Erfahrungen hier.

    @ Kwak:

    Zitat

    n Freunden erwarten, dass sie aus diesem denkwürdigen Anlass mit Blumen oder besser noch mit Juwelen beglückt werden. Und wenn nicht darf ihr Auserwählter die nächsten 4 Wochen wieder alleine ins Bett gehen. Oder wenn die beiden zusammen wohnen darf er es sich nachts auf dem Sofa bequem machen. Und dann klagt sie noch ihrer besten Freundin ihr Leid. Muss Mann sich das wirklich antun?

    Ich finde das eh völlig pervers, was hier abgeht. Letztin habe ich sogar Werbung gesehen, daß man irgendwas anläßlich des chinesischen Neujahrs schenken soll, das Anfang Februar war. Ich bin sicher, daß man, wenn man alle Kulturen des Planeten unter die Lupe nimmt, an jedem einzelnen Tag irgendwas feiern kann, und sei es ein feuchter Furz von Abraham Lincoln oder ein Sandkornfest aus der Sahara! Ich werd schon ganz kirre, wenn sie alle ankommen mit dem "Weihnachtsmann", dem Santa Claus! Herrgottnochmal, hier gibt's den Nikolaus und das Christkind und aus! Und der Krampus soll den Kindern ruhig Angst einjagen, die sind eh total verwöhnt heutzutage! Zeter! Mordio!


    Deinen Text, Kwak, finde ich übrigens sehr schön! Ob Männer und Frauen nun zusammenpassen, kann wohl niemand sicher sagen, eines aber weiß ich: Früher war die Ehe eine Zweckgemeinschaft, um mit Haus und Hof die Winter zu überleben und Nachwuchs zu bekommen, was eine Art Altersvorsorge war. Liebe war da ein optionales Add-On, das sicher gut war, wenn man es hatte, unbedingt nötig war es aber nicht. Und heute ist es genau andersrum: Es muß die eine und wahrhaftige, die große Liebe sein, für jetzt und immerdar. Ich denke, daß wir von allen, die ihre goldene oder noch längere Hochzeit feiern können, vor allem Toleranz lernen können. So gesehen sind alle Ansprüche zu hoch, auch die von Leuten, die in Beziehungen stecken, aber es dennoch irgendwann nicht mehr aushalten. Ich denke, ein Mittelweg ist die Lösung, doch noch ist das Pendel zu sehr in Richtung Anspruch ausgeschlagen. Deswegen gibt es auch soviele Singles, siehe den Focus von letzter Woche.

    3 und Schluß für heute

    @ victorkaminski:

    Zitat

    "Manöver mit scharfer Munition"

    Sehr gut! Perfekt umschrieben!!

    Zitat

    Ohne den kleinen Anschub eines Bekanntenkreises, mit dem man auch mal ausgehen, einen heben und dabei locker werden kann, schaffen's doch meist nur die Hartgesottenen.

    Wobei besagten Bekannten schon lang die Luft ausgegangen ist in vielen Fällen und die nun lieber daheim sitzen und mit den Kindern spielen (Extremfall) oder auch einfach keinen Bock haben, um die Häuser zu ziehen. Wie bei "Reise nach Jerusalem": Einer bleibt immer übrig...

    @ Kwak:

    Zitat

    An den Frauen liegt es nicht direkt. Das Problem ist, dass wir zu wenigen Frauen begegnen. Wenn mir mal eine Frau begegnet die mir gefallen würde ist sie schon vergeben. Da ist also alles werben sinnlos.

    Ja, oft sind sie vergeben... Das ist halt einfach Pech, das macht das Kraut auch nicht mehr fett.

    Zitat

    Bevor ich etwas mit einer Frau anfange die mir gar nicht gefällt laß ich es lieber sein.

    Das sagt ja niemand. Was mit "Manöver mit scharfer Munition" und "erstmal der Falschen" gemeint ist, ist, daß man sich getrost mal in eine Beziehung stürzen kann ohne zu wissen, ob man die Frau auch heiraten will eines Tages. Denn Schluß machen kann man immer noch und es ist keine Sache, einfach mal ein paar Wochen "Bliss" zu erleben, bevor man merkt, daß es halt doch nicht paßt.

    Zitat

    Vielleicht gibt es einfach zu wenig Frauen - Wie soll Mann dieses Problem nur lösen

    Da gibt es Möglichkeiten, doch die sind eher was für James Bond-Filme (meistens die Pläne des Antagonisten), außerdem darf man solche Gedanken nicht öffentlich äußern... (okay, war fies)

    @ victorkaminski:

    Zitat

    Ihr sucht euch immer noch nur die raus, die euch grade gefallen; stattdessen solltet Ihr lernen, herauszufinden, welche grade grundsätzlich interessiert (und frei) sind...

    Ich dachte, das sei normal, daß man sich einfach für gewisse Frauen interessiert und nicht vorher ein Background-Screening aller Anwesenden macht. Aber was ist schon normal bei uns JM?

    @ Kwak:

    Zitat

    Bei Frauenüberschuss auf einer Physiker-Fete handelt es sich wahrscheinlich um Physikerinnen. Eine erschreckende Vorstellung wenn man bedenkt, dass Angela Merkel Physikerin ist

    Also, mich machen intellektuelle Frauen durchaus mehr an als Friseusen und so... Nicht, daß das schlechte Menschen wären, aber wenn einem nach dem dritten Date die Gesprächsthemen ausgehen... Mit einer Physikerin kann man wenigstens noch über die Cassini-Huygens-Mission diskutieren oder über die Rot-Grün-Verschiebung oder so... Wobei Angela Merkel unter Garantie nichts für mich wäre, nur damit jetzt keine dummen Sprüche kommen.

    @ meerman:

    Zitat

    dann stellt sich mir die frage welches problem IHR habt?


    an den frauen liegt es definitiv nicht!


    vielleicht solltet ihr mal über eure ansprüche nachdenken ...

    Wieder so einer... Sorry... Lies mal folgende Threads:


    http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/95559/


    http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/123474/


    Und bevor Du anfängst vorzuschlagen, die JM sollen sich mal waschen und dann ausgehen, lies diesen hier bitte ganz aufmerksam!

    Zitat

    wenn ich also so wirke, dass ich keine partnerin bekomme, hats einen grund und der kann nur bei den jungmännern liegen.

    Klar gibt es einen Grund: Man hat "Jungmann" quer über die Stirn geschrieben, und die Frauen sehen nur, daß man sich "so komisch" benimmt. Und an dieser Sache kann man nunmal nichts ändern - außer durch den Puffbesuch. Und darüber wird hier im Grunde diskutiert. Zu den Links oben:


    Der erste ist so quasi DER JM-Thread überhaupt. Der zweite beginnt mit einer Zusammenfassung meiner Erfahrungen mit dem JM-Dasein und allen Gedanken, die in mir in meiner Zeit im Forum gereift sind. Dieser hier ist sozusagen die Fortsetzung davon, denn ich war in Hamburg und hab mir die Mädels angeguckt und war gar nicht abgeneigt, tabula rasa zu machen. Aber ich empfehle Dir wirklich, die Threads durchzulesen, auch wenn es tierisch Arbeit ist - sofern Dich das Thema JM überhaupt genug interessiert. Aber Ratschläge wie "geht raus, tut was" sind schon öfter gekommen. Du wirst sehen, die Probleme liegen tiefer. Viel tiefer!

    Zitat

    ja warten ist ein guter ansatz, ich würde das mal aktives warten nennen.

    "Aktives Warten" mach ich immer am Skilift, ich Prolet, ich... ;-D

    @ Mexi282:

    Wer hat denn das geschrieben? Ich habe übrigens Fortschritte gemacht: Ich helfe meiner besten Freundin am Wochenende nicht beim Umzug! (Das muß ihr Mann machen, heul!)

    @ Kwak:

    Zitat

    Dieser Text ist unterhaltsam zu lesen und hat schon etwas wahres. Es gibt Frauen die einen Mann der sich für sie interessiert als Handwerker und Butler zun Nulltarif sehen und nie auf den Gedanken kommen würden mit ihm ins Bett zu gehen.


    Die meisten Männer sind sicher schlau genug das zu merken. Ich würde jedenfalls nie einer Frau die Getränkekisten hoch schleppen und ihre Wohnung renovieren und hoffen, dass sie dafür mit mir ins Bett geht.

    Ich denke, daß die meisten Männer *nicht* schlau genug sind, das zu merken. Denn *jede* noch so kleine Kavaliersgeste ist im Endeffekt ein Werben, nur bei Alten ist es echte Hilfe, verpackt in Respekt. Natürlich erwartet niemand, daß es Sex fürs Zimmerstreichen gibt, aber jeder erwartet eine *Chance* fürs Zimmerstreichen, Kistenschleppen usw. Und die kriegt man eben nie, das ist das ärgerliche.

    @ victorkaminski:

    Zitat

    Liebe kann man sich nicht verdienen. Auch durch noch so viele gute Taten nicht...

    Sag das nicht... Direkt kann man das nicht, aber Aufmerksamkeit erregen schon. Und wenn sie's erst bei der Grabrede schnallen... (Ich empfehle übrigens "Hitch - Der Date Doktor" im Kino! Ab 3. März, glaube ich.)

    Der "Traum"

    ist aber auch schon ziemlich lange her inzwischen. Er stützt aber eine schon verschiedentlich geäusserte These: Damals war ich einfach gut drauf, und hatte irgendwie einen hohen Marktwert. Keine Ahnung, woher das ursprünglich kam. Aber es schien tatsächlich so zu sein: Es steht einem irgendwie auf die Stirn geschrieben.


    Leider ist das mit dem Gegenteil genauso.


    Für mich war es aber leider kein Traum. Ich hatte sie eigentlich eher als Typ "männermordender Vamp" eingeschätzt, dem so ein bisschen Flirterei nichts ausmacht. Und sie aus Jux angebaggert, obwohl ich sie wenig attraktiv fand. Hätte selbst nicht gedacht, dass das solche Spätfolgen haben kann. Man mag sich gar nicht vorstellen, wie Prostituierte das aushalten...


    Zum Thema ein-/gegenseitige Liebe:

    Zitat

    Wieso? Man gibt, was mann kann, und wenn es nicht angenommen wird, kann auch nichts wachsen. Sicher ist die gegenseitige Liebe das beste von Welt, aber die Investition von Seiten des zunächst Verliebten ist doch die gleiche, unabhängig davon, ob es "zündet" oder nicht.

    Das ist es doch gerade: Du gibst und gibst und verausgabst Dich, ohne etwas zurückzubekommen. Das kann auf Dauer nicht gut sein.


    Die Erfahrung, von einem geliebten Menschen geliebt zu werden, ist schon eine ganz besondere. Und man mag es noch so rational sehen und deshalb abstreiten, aber diese Stärkung des eigenen Egos ist leider durch nichts zu ersetzen.

    Das ist auch normal. Aber es ist nicht normal, wenn ich immer wieder lese "ach, war die süss, aber leider hat sie nen Freund, nen Mann" oder sonstwas. Sorry, klingt hart, aber das ist Zeitverschwendung. Erst gucken, was frei und interessiert ist, und dann bei denen nach was Interessantem Ausschau halten. So meinte ich das.

    @ cf

    also mir die ganzen hundert seiten durchzulesen fehlt mir wahrlich die geduld. aber da die diskussion hier ja schon gut nen halbes jahr läuft dachte ich es gäbe mal so etwas wie ergebnisse. bezüglich wirkung=jungmann und ursachen.


    glaubst du allen ernstes wenn du das erste mal sex hattest wird dein verhalten anders sein? denn wenn du darin die alleinige ursache siehst und glaubst anschließend würde es mit dem finden einer partnerin einfacher werden, dann such dir eine dir symphatische sexualdienstleisterin und lass dich entjungfern! :)^


    ich halte diese annahme allerdings für humbug %-|


    meinst du allen ernstes deine ausstrahlung wird dermassen von deiner jungfräulichkeit beeinflusst, dass es nur daran liegt ?


    ich hege gelinde zweifel. :)D


    aber du kannst es ja einfach ausprobieren, die 200 € sollte es dir wert sein, zeit zum überlegen und zweifeln hattest du doch mit deinen 31(?) jahren genug.


    aber das scheint mir im allgemeinen ein problem zu sein: es wird viel theoretisiert, überlegt, fürs und widers aufgestellt, statt sich einfach in die freie wildbahn zu begeben und zu jagen.


    klar bekommt man abfuhren, aber wenn gar nichts getan wird passiert garantiert nichts. das ist wie bei mailing- und sonstigen werbeaktionen, im zweifelsfall muss ich nur für eine genügend große streuung sorgen, dann gibt es auch POSITIVE feedbacks *:)

    @meerman

    Zitat

    es wird viel theoretisiert, überlegt, fürs und widers aufgestellt, statt sich einfach in die freie wildbahn zu begeben und zu jagen.

    der eindruck entsteht, weil in diesem Forum natürlich nichts anderes passieren kann. Auf manche trifft es vielleicht auch zu, Aber ich würde nicht den Fehler machen und den hier präsentierten Ausschnitt den die Teilnehmer dieses Forums von sich preisgeben auf die ganze Person zu verallgemeinern.


    Auf manche mag deine Vermutung (dass sie nicht "jagen") zutreffen. Kommt auch auf die Definition an. Wenn du damit meinst: Wildfremde Frauen ansprechen und versuchen aufzureissen, dann bekenne ich mich schuldig. Das tu ich nicht (mehr). Allerdings halte ich das für ein Klischee. Ich setze eher auf die Bekanntschafts-Karte. Obwohl da sieht es auch mau aus im Moment.


    In meinem Bekanntenkreis sind 19 von 20 Frauen unter der Haube, Und die eine die es nicht ist, die treff ich heute noch. Allerdings: die will nicht. Aber ich setz jetzt mal auf ihren Bekanntenkreis, da kenn ich noch nicht alle.


    Wenn man einfach so mal eine Wellenbewegung unterstellt kann ich vielleicht hoffen, dass in absehbarer Zeit viele von denen wieder Single sind. Vielleicht werden dann die Karten neu gemischt. Ich wills mal hoffen.

    @dj

    Zitat

    Wenn man einfach so mal eine Wellenbewegung unterstellt kann ich vielleicht hoffen, dass in absehbarer Zeit viele von denen wieder Single sind.

    ;-D wenn du jetzt noch anfängst anhand von statitiken die halbwertszeit von beziehungen zu erforschen und daraus dann ableitest wie groß deine chancen stehen, das eine der damen mal deine partnerin werden könnte, na dann gute nacht

    Zitat

    uf manche mag deine Vermutung (dass sie nicht "jagen") zutreffen. Kommt auch auf die Definition an. Wenn du damit meinst: Wildfremde Frauen ansprechen und versuchen aufzureissen, dann bekenne ich mich schuldig. Das tu ich nicht (mehr). Allerdings halte ich das für ein Klischee.

    was ist ein klischee? das man irgendwo eine frau sieht, man sie anspricht und daraus entwickelt sich entweder sex oder eine beziehung?


    kann ich, gott sei dank, nicht bestätigen.


    mal eine kurze statistik wo ich meine exen kennengelernt habe:


    Nr.1. Fitnessstudio


    Nr.2. Düsseldorfer ALtstadt


    Nr.3. Bei der Arbeit


    Nr.4. beim Studium


    sonstige weibliche bekanntschaften in ähnlichem umfeld, jedoch nie im bekanntenkreis.


    Was will ich damit sagen: warte nicht auf wellenbewegungen, erzeuge selber wellen *:)

    @meerman:

    Das mit der Düsseldorfer Altstadt würde mich interessieren. Das bei der Arbeit/ beim Studium/ im Fitnessstudio (mit 3 s - korrekt!) leuchtet mir ein. Klar, da lern ich auch ständig Leute kenne. Ausser im 3 - s - Studio, weil ich da nicht hingehe. Dafür geh ich zu anderen Orten. ist ja auch nicht so, dass ich niemanden kennenlerne. Es ist nur so, dass die letzten 10 Frauen, die ich kennengelernr habe innerhalb der ersten 30 min. des Gesprächs "meinen Freund" erwähnt haben :-/


    Oder sie waren völlig unbrauchbar (s.o.). Allerdings überwirgt die erste Sorte.


    Mit völlig unbrauchbaren komme ich zum Glück selten in Kontakt. Und in die moralische Falle, dass sich endlich eine interessierieren würde, die mir aber gar nicht gefällt, bin ich auch noch nicht gekommen. Ich dachte es zwar mal, war aber dann nicht so.

    dj

    Zitat

    Das mit der Düsseldorfer Altstadt würde mich interessieren.

    um mal bei der assoziation der jagd zu bleiben ;-)


    in der altstadt eine frau kennenzulernen ist ungefähr so, als würde mann im zoo löwen jagen. aber was interessiert dich genau daran?

    Zitat

    Fitnessstudio (mit 3 s - korrekt!)

    war das vor der rechtsschrubreform auch schon so ?

    Zitat

    Das bei der Arbeit/ beim Studium/leuchtet mir ein. Klar, da lern ich auch ständig Leute kenne.

    meine vorletzte partnerin habe ich auf der arbeit kennengelernt. wir saßen uns den ganzen tag gegenüber und eigentlich haben wir uns immer nur angefrotzelt. mit meinem kollegen der neben wir saß, habe ich dann immer noch lustig frauenfeindliche sprüche abgelassen usw., irgendwann ging mir das ganze aber mal auf den sack, dass sie in mir irgendwie nur den machoarsch sah ;-D


    da bin ich einfach in die offensive gegangen und habe zu ihr gesagt, dass ich ihr mal meine andere seite zeigen möchte. ich habe dann für sie zwetschgenknödel (mit handgemachtem kartoffelteig) gemacht und sie richtig nett hofiert. wir waren dann fast 3 jahre zusammen.


    damit will ich eigentlich nur sagen, dass sich selbst bei, im erstem anschein, nicht partnertauglichen frauen etwas machen läßt. manchmal ist es nur das überraschungsmoment, das man braucht.

    Zitat

    Es ist nur so, dass die letzten 10 Frauen, die ich kennengelernr habe innerhalb der ersten 30 min. des Gesprächs "meinen Freund" erwähnt haben

    das sollte dich aber nicht davon abhalten es weiter zu versuchen, die statistische wahrscheinlichkeit ist auf deiner seite, das auch mal welche ohne freund dabei sind :)^


    schließlich bewegst du dich in einer altersklasse, in der die auswahl eigentlich relativ groß ist.

    Zitat

    Mit völlig unbrauchbaren komme ich zum Glück selten in Kontakt. Und in die moralische Falle, dass sich endlich eine interessierieren würde, die mir aber gar nicht gefällt, bin ich auch noch nicht gekommen. [/z)


    du meinst sie dann, obwohl sie dir nicht gefällt, trotzdem aufzureissen? sozusagen als notnagel? ;-D