ah, ok. Da ich eine sehr zierliche Person bin, wäre die führende Rolle nichts für mich (vermutlich würde sogar jede Dame breiter sein als ich). aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass dieser Wechsel interessant für beide ist.

    Ob Du zierlich bist oder nicht ist egal.


    Du müsstest nur zumindest so groß sein, dass Du bequem über meine Schulter blicken kannst. Dann könntest Du mich auch führen.


    Dummerweise bin ich doch 181cm groß. D.h. Du müsstest schon mindestens 170cm groß sein, damit es mit mir ginge.


    Aber die Körperkraft stellt kein Problem dar. Wer mit Kraft tanzt und nicht mit Technik und Gefühl, der wird nie gut tanzen.

    Nein, ich finde es schlichtweg optisch nicht schön, wenn eine zierliche Person jemanden führt, der doppelt so breit ist wie sie selbst. Ich fühle mich dabei unwohl.


    Mit Tanzschuhen bin ich ca. 1,70. Aber wie gesagt: Vom persönlichen Gefühl mag ich es nicht.

    Für mich bedeutet tanzen dass ein Paar sich perfekt zur Musik bewegt. Wenn man von außen erkennt wer führt, dann läuft schon etwas falsch.


    D.h. wenn man das wirklich gut macht, sieht es immer gut aus, egal wer nun führt ;-);-D

    Pumuckl

    lol - aber solche Männer, die so denken, gibt es öfter ;-) Wobei, bevor ich selbst nie mit einer Frau getanzt hatte und sehen konnte, wie ein reines Männerpaar harmonieren kann, konnte ich mir das ebenfalls nicht vorstellen und hatte gewisse Vorurteile.

    Also mein Schatzi hat so lange mit mir geübt,wer führt und wer geführt wird.;-D Ich habe die wahl zwischen x mal wiederholen oder mich führen zulasen.;-D Mittlerweile habe ich mich gefügt. Aber nur auf der Tanzfläche!!!!;-D;-D

    Zitat

    D.h. wenn wir hier von "führen" sprechen, bedeutet das auch immer, dass der Mann erfühlen muss, wie die Frau geführt werden möchte

    Nein, das einzige, das du mit "fremder" Frau erfühlen musst, ist ihr Können, damit du nicht eine Anfängerin mit einer Doppeldrehung von der Fläche schmeisst. Ansonsten gilt, lächeln und gehörchen, zumindest bis zum Ende der Tanzrunde. Was dann kommt...

    Zitat

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Frauen, die es gewohnt waren selbst zu führen, sich bereits nach wenigen Tanzschritten führen haben lassen. Es hat ihnen dann sogar Spaß gemacht

    Logisch

    Zitat

    Wusste ich doch, dass mir etwas in meinem Leben fehlte

    Und weiter fehlen wird 8-)

    Zitat

    Nein, das einzige, das du mit "fremder" Frau erfühlen musst, ist ihr Können, damit du nicht eine Anfängerin mit einer Doppeldrehung von der Fläche schmeisst. Ansonsten gilt, lächeln und gehörchen, zumindest bis zum Ende der Tanzrunde. Was dann kommt...

    Kann ich so nicht unterschreiben, weil Frauen unterschiedlich reagieren. Manche brauchen starke Impulse, andere wiederum hebelst du mit dieser Führungsweise gleich raus.


    Als ich noch unsicherer war, brauchte ich stärkere Impulse als heute. Inzwischen reichen leichte Berührungen. Ich finde es total schlimm, wenn Männer so ein "Schleuderprogramm" fahren, indem sie zu viel Kraft einsetzen.

    @Kaktus

    Zitat

    Für mich bedeutet tanzen dass ein Paar sich perfekt zur Musik bewegt. Wenn man von außen erkennt wer führt, dann läuft schon etwas falsch

    Das mag für Laien gelten... Ich behaupte mal, dass ich jedem (Latein-)Tanzpaar ansehe wer führt... Eine Sache der Erfahrung. Genauso wie du mit den Jahren auf den ersten Blick siehst, wer genau im Takt ist und wer nicht