Und wie erklärst du dir dann die 6% von 2002? Ärztepfusch und sonstige Komplikationen gab es nicht nur im Mittelalter und wird es auch noch in Zukunft geben. Schließlich gibt es auch auch heute noch Leute die in Deutschland an der Grippe sterben. Klar 6% sind nicht viel. Doch ein Risiko für Nichts eingehen? Ergibt für mich keinen Sinn.

    @Casanova1

    Zitat

    Ich hab schon mit mehreren Frauen geschlafen und zwei hatten eine durch den Arzt freigelegte Clit. Man die waren viel besser beim Sex drauf.

    Wow, jetzt ernsthaft ? Waren die denn komplett beschnitten oder auch nur teilweise (also ein bissel von der Vorhaut noch übrig), und wo haben die das denn machen lassen ?


    L.C.


    PS: Ich vermute ja eigentlich ´ne Provokation dahinter, aber sorry Casanova, der Schuss ging nach hinten los. Obwohl ich eigentlich nicht die Absicht habe, mich auch beschneiden zu lassen, interessiert mich das Thema trotzdem sehr...

    Zitat

    Interessante Frage: Kann an etwas Überflüssigem ein Mangel herrschen?

    Oh je, wieder mal so eine völlig unqualifizierte Aussage...


    Nur weil du beschnitten bist und dir damit nichts fehlt, heißt das doch noch lange nicht, dass die Vorhaut deswegen generell überflüssig ist!


    MEIN GOTT, immer dieses "was für mich gilt, IST so". Furchtbar!

    die vorhaut ist sicher auch da um die empfindliche eichel zu schützen, ist also nicht überflüssig. Im Gegenteil ich sehe keinen Grund FÜR eine Beschneidung, und jetzt kommt mir nicht mit Hygiene (wie die Rasierwahnsinnigen), sonst raste ich wieder aus. ;-)


    Im übrigen, die Frauen die einen unbeschnittenen hässlich finden oder mit denen keinen Sex wollen, können sich schon auf die herannahende (wird in USA schon gemacht) innere Schamlippenbeschneidung freuen. "Raushängende innere Schamlippen sehen nämlich so scheisse aus, sind unhygienisch und überflüssig dazu - also weg damit!" Viel spass.


    Es lebe die Perversion des 21. Jahrh. wo Natürlichkeit zum Makel gemacht wird. Amen.

    Zitat

    die vorhaut ist sicher auch da um die empfindliche eichel zu schützen, ist also nicht überflüssig.

    Hunderte von Millionen (und das ist nicht übertrieben, ich meine wörtlich: Milliarden) Männer sind beschnitten. Welche Funktion die Vorhaut auch immer haben mag, so schrecklich überlebenswichtig scheint sie also nicht zu sein.

    Zitat

    Im Gegenteil ich sehe keinen Grund FÜR eine Beschneidung

    Ach, ja... Bei mir lag einer vor. ;-) Vorhautverengung.

    carambols

    ich glaube, du verstehst mich ein bisschen falsch. ;-D


    ich halte das was squizzel hier in diesem thread schreibt von vorne bis hinten für vernünftig und wichtig. er weisst darauf hin, dass eine beschneidung nicht nur ganz tolle folgen haben kann, so wie hier manche behaupten wollen, und dass es unter unbeschnittenen wie beschnittenen ewigficker und schnellspritzer gibt.


    ich bin der meinung, dass man an einem gesunden schwanz nicht herumschneiden sollte. ich finde, das spiel mit einer vorhaut ist eine ziemlich lustige sache. und ich finde nicht, dass es recht ist, eine vorhaut wie ein nutzloses stück haut zu behandeln, denn das ist sie nicht. sie schützt die schleimhaut (von der viele nicht mal etwas wissen) an der eichel und kann für sexuelle reize unglaublich empfänglich sein.


    was ich mit meinem beitrag an dich sagen wollte ist, dass du klarerweise hier kein schlechtes wort über beschneidungen verlieren kannst (wie es sich auch mit ich x 2 aka melli verhält). dein freund ist beschnitten und dein freund ist hier anwesend. auch wenn du objektiv über das thema nachdenken könnntest/würdest, und an irgendeinem einzelnen punkt zu einem ähnlichen schluss wie squizzel kommen würdest, schreiben könntest du es hier trotzdem nicht - du wolltest deinen freund ja nicht verletzen. anders kann man sich nicht erklären, dass du nichtmal ganz logische und bewiesenermaßen negative mögliche folgen gelten lassen willst. für dich sind beschnittene schwänze und beschneidungen ausnahmslos toll! meinst du, das ist eine realistische betrachtung der sache?

    auch ich bin beschnitten |-o

    Ich habe diesen Thread mit Neugier verfolgt, da ich auch seit Geburt/frühester Kindheit (total) beschnitten bin. %-|


    Ich habe damit bisher noch nie "Probleme" gehabt.


    Ich bin über diverse Aussagen zur Standfestigkeit von beschnittenen Männern gestolpert, da ich trotz meiner Beschnei-dung ein "Schnellspritzer" (wirklich schon nach 2-3 Stößen) bin.


    :°(


    Aus verschiedenen Kommentaren sehe ich, dass bei "Beschnittenen" (normaler Weise) eher das Gegenteil eintritt.


    Ich gehe daher davon aus, dass mein "Problem" von der Psyche aus gesteuert wird. Aber wie und was dagegen machen? ???


    LG

    Hallo Hunter6,

    Zitat

    Aus verschiedenen Kommentaren sehe ich, dass bei "Beschnittenen" (normaler Weise) eher das Gegenteil eintritt.

    Dann hast du aber die vielen Kommentare überlesen, die das abstreiten und sagen, dass Ausdauer überhaupt nichts mit einer Beschneidung zu tun hat (in gewissen Fällen evtl. doch, aber das ist dann eher die Ausnahme, als die Regel).


    L.C.

    hunter6 ist der beste Beweis dafür, dass ich Recht habe wenn ich sage, dass die Lösung des "zu früh kommen" nicht die Beschneidung, sondern eine Trainingssache ist.


    Ich kann auch unbeschnitten ziemlich lange aber auch schnell - es ist die Sache, wie weit man sich steuern kann.

    @zottelbaer:

    Ein unbeschnittener, ungepfleger Penis ist eine Sauerei, da hast du vollkommen Recht.


    Aber meinst du denn die Beschneidung macht automatisch jede Pflege unnötig? Ein Beschnittener, der sich nicht wäscht, ist genauso ein Schwein! Klar, es mag länger dauern bis man die "Auswirkungen" zu spüren bekommt als Frau, aber sauberer ist das deswegen keineswegs.


    Apropos Milliarden beschnittene Männer:


    Rechtfertigt allein die Häufigkeit den Sinn einer Sache? Dann müsste man viele Dinge, von denen man erkannt hat dass sie Schwachsinn sind, wieder einführen.


    Natürlich ist nicht alles ÜBERlebenswichtig. Brauchst du einen Blinddarm, brauchst du Mandeln? brauchst du Ohrläppchen? Brauchst du Füße, brauchst du Finger??


    ÜBERleben kannst du rein theoretisch auch ohne das alles... merkste was?


    Es ist einfach Blödsinn, eine Beschneidung damit begründen zu wollen, dass die Vorhaut nicht überlebenswichtig sei!


    Nicht alles wovon unser Leben nicht direkt abhängt muss gleich weg, nur weil's die Mode (und es IST nur eine Modeerscheinung) es vormacht.


    Wir sprechen jetzt hier nicht von med. begründeter Beschneidung, das ist eine ganz andere Schiene mit völlig anderer Argumentation meinerseits.

    @ Das Etwas:

    Ich habe meines Wissens nach nie gefordert, die Vorhaut aus ästhetischen Gründen wegen zu wegschnippeln.


    Die Frage war, ob der Verlust der Vorhaut etwas Schlimmes sei.


    Und als Betroffener bin ich so frei, zu sagen, nein es ist nicht schlimm, es kann sogar Vorteile haben (die sicher auf der anderen Seite durch Nachteile erkauft werden, wenngleich ich diese nicht erkennen kann. ;-) ).

    Ich gehöre auch zu denen, die es als belanglos empfinden, ob der Schwanz beschnitten ist oder nicht.


    Ich muss allerding zugeben, dass ich mich mal vor einem unbeschnittenen Schwanz geekelt habe. Entschuldigt dieses abwertende Wort, aber es drückt meine damaligen Gefühle 100% aus.


    Es war echt ein hübscher Typ und als es dann langsam zu Sache ging und er sein bestes Stück auspackte, hatte er eine dermaßen lange Vorhaut, die 2 cm schlapprig über die Eichel hing. Als sein Schwanz die volle Größe erreicht hatte, spannte sich die Vorhaut vorne so eng, dass die Eichel nicht von alleine durchkam.


    Es tut mir leid Leute, aber bei dem Anblick war bei mir sämtliche Erregung wie weggeblasen und der Abend war gelaufen. Ich habe versucht mir nichts anmerken zu lassen und habe Bauchschmerzen vorgetäuscht, denn es ist ja klar, dass ich der armen Sau nicht den wahren Grund nennen wollte.


    Und die moral von der Geschicht, ob beschnitten oder nicht, hauptsache alles schön knackig.