auch ich bin beschnitten |-o

    Ich habe diesen Thread mit Neugier verfolgt, da ich auch seit Geburt/frühester Kindheit (total) beschnitten bin. %-|


    Ich habe damit bisher noch nie "Probleme" gehabt.


    Ich bin über diverse Aussagen zur Standfestigkeit von beschnittenen Männern gestolpert, da ich trotz meiner Beschnei-dung ein "Schnellspritzer" (wirklich schon nach 2-3 Stößen) bin.


    :°(


    Aus verschiedenen Kommentaren sehe ich, dass bei "Beschnittenen" (normaler Weise) eher das Gegenteil eintritt.


    Ich gehe daher davon aus, dass mein "Problem" von der Psyche aus gesteuert wird. Aber wie und was dagegen machen? ???


    LG

    Hallo Hunter6,

    Zitat

    Aus verschiedenen Kommentaren sehe ich, dass bei "Beschnittenen" (normaler Weise) eher das Gegenteil eintritt.

    Dann hast du aber die vielen Kommentare überlesen, die das abstreiten und sagen, dass Ausdauer überhaupt nichts mit einer Beschneidung zu tun hat (in gewissen Fällen evtl. doch, aber das ist dann eher die Ausnahme, als die Regel).


    L.C.

    hunter6 ist der beste Beweis dafür, dass ich Recht habe wenn ich sage, dass die Lösung des "zu früh kommen" nicht die Beschneidung, sondern eine Trainingssache ist.


    Ich kann auch unbeschnitten ziemlich lange aber auch schnell - es ist die Sache, wie weit man sich steuern kann.

    @zottelbaer:

    Ein unbeschnittener, ungepfleger Penis ist eine Sauerei, da hast du vollkommen Recht.


    Aber meinst du denn die Beschneidung macht automatisch jede Pflege unnötig? Ein Beschnittener, der sich nicht wäscht, ist genauso ein Schwein! Klar, es mag länger dauern bis man die "Auswirkungen" zu spüren bekommt als Frau, aber sauberer ist das deswegen keineswegs.


    Apropos Milliarden beschnittene Männer:


    Rechtfertigt allein die Häufigkeit den Sinn einer Sache? Dann müsste man viele Dinge, von denen man erkannt hat dass sie Schwachsinn sind, wieder einführen.


    Natürlich ist nicht alles ÜBERlebenswichtig. Brauchst du einen Blinddarm, brauchst du Mandeln? brauchst du Ohrläppchen? Brauchst du Füße, brauchst du Finger??


    ÜBERleben kannst du rein theoretisch auch ohne das alles... merkste was?


    Es ist einfach Blödsinn, eine Beschneidung damit begründen zu wollen, dass die Vorhaut nicht überlebenswichtig sei!


    Nicht alles wovon unser Leben nicht direkt abhängt muss gleich weg, nur weil's die Mode (und es IST nur eine Modeerscheinung) es vormacht.


    Wir sprechen jetzt hier nicht von med. begründeter Beschneidung, das ist eine ganz andere Schiene mit völlig anderer Argumentation meinerseits.

    @ Das Etwas:

    Ich habe meines Wissens nach nie gefordert, die Vorhaut aus ästhetischen Gründen wegen zu wegschnippeln.


    Die Frage war, ob der Verlust der Vorhaut etwas Schlimmes sei.


    Und als Betroffener bin ich so frei, zu sagen, nein es ist nicht schlimm, es kann sogar Vorteile haben (die sicher auf der anderen Seite durch Nachteile erkauft werden, wenngleich ich diese nicht erkennen kann. ;-) ).

    Ich gehöre auch zu denen, die es als belanglos empfinden, ob der Schwanz beschnitten ist oder nicht.


    Ich muss allerding zugeben, dass ich mich mal vor einem unbeschnittenen Schwanz geekelt habe. Entschuldigt dieses abwertende Wort, aber es drückt meine damaligen Gefühle 100% aus.


    Es war echt ein hübscher Typ und als es dann langsam zu Sache ging und er sein bestes Stück auspackte, hatte er eine dermaßen lange Vorhaut, die 2 cm schlapprig über die Eichel hing. Als sein Schwanz die volle Größe erreicht hatte, spannte sich die Vorhaut vorne so eng, dass die Eichel nicht von alleine durchkam.


    Es tut mir leid Leute, aber bei dem Anblick war bei mir sämtliche Erregung wie weggeblasen und der Abend war gelaufen. Ich habe versucht mir nichts anmerken zu lassen und habe Bauchschmerzen vorgetäuscht, denn es ist ja klar, dass ich der armen Sau nicht den wahren Grund nennen wollte.


    Und die moral von der Geschicht, ob beschnitten oder nicht, hauptsache alles schön knackig.

    @ alle

    Zitat

    Die Frage war, ob der Verlust der Vorhaut etwas Schlimmes sei.

    Ich kann für mich sagen, dass der Verlust meiner Vorhaut nichts schlimmes ist, wobei ich etwas anderes gar nicht kenne, da ich (jetzt 42) schon seit frühester Kindheit/Geburt keine Vorhaut mehr habe.


    Ich wäre froh, wenn ich die hier zitierten Vorteile hätte, aber ich habe seit ca. 1 Jahr genau das Gegenteil als "Problem". :°(


    Davor waren für mich ca. 2-3 Minuten "lange".


    Ich kann es also "vom Kopf aus" nicht steuern. ???


    LG

    öh mal ne frage: was soll eigentlich das ganze gedöns vonwegen ich würde nieeeee mit einem unbeschnittenen mann ins bett gehen? wenn mein schwanz steif ist, dann ist die vorhaut weg. noch mehr weg kann sie nicht sein ob ich nun beschnitten wäre oder nicht. also wo soll bitte der unterschied beim sex sein???

    @Watch-Irony

    Ich denke mal, dass es dabei um die Hygiene geht.


    Besagte Frauen die derartig tönen, vergessen allerdings etwas:


    Punkt A1: Ein unbeschnittener kann sich genauso waschen (und die meisten tun es auch, und dann besteht überhaupt kein Unterschied zu einem Beschnittenen).


    Punkt A2: Ein Beschnittener, der sich nicht wäscht und meint, das erledigt sich ja alles so ganz toll von selbst ("morgens dusche ich und der Rest schmiert sich über den Tag ja an der Unterhose ab, bleibt also nix kleben"), solch einen finde ich 1000x ekliger als einen Vorhautträger!


    Mädchen und Frauen die derartig unreifes Zeug reden, tun nichts anderes, als einfach auf die Modewelle und das dumme Gewäsch von ein paar Futzi's mit aufzuspringen.


    Sinnvoll begründen lässt sich sowas nämlich nicht!

    RE: watch-irony

    Hi Das Etwas, du schreibst über die Hygienevor- und -nachteile.


    Ich bin auch der Meinung, dass ein unbeschnittener Penis nicht unbedingt ekelig sei muss, es sei denn die Sauberkeit stimmt nicht.


    Und da sind meiner Meinung nach bechnittene Zeitgenossen im Vorteil, die Hygiene ist einfacher,unkomplizierter.


    Ich habe von Natur aus eine sehr kurze Vorhaut, die reicht im schlaffen Zustand bis an den Eichelrand, es sieht also aus als sei ich beschnitten, was definitiv nicht der Fall ist. Es reicht beim Duschen aus, IHN kurz einzuseifen, man muss nicht erst die Vorhaut zurückschieben,...


    Was Frauen angeht, da hab ich bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht, meine jetzige Freundin findet es schön so.


    Laurentius