In betreffender Person Sozialordnung haben eben...

    ... Menschen mit Hang zur Menschlichkeit nichts zu suchen! Hier ist eine Abkehr von durchschnittlichen sozialen Verhaltensweisen, hin zu nationalen-völkischen Gesinnungen genau die wegweisende Richtung...


    Sorry, aber meines Erachtens gehört solchen Menschen hier die Diskussionsplattform entzogen! Wohin das führt, sieht mann/frau ja an dem amerikanischen Präsidenten, der jedwede Opposition sofort im "Keim" erstickt! Der mordend und plündernd durch die friedliebenden Staaten unnd Volksgemeinschaften zieht und seine "Ordnung" durchzusetzen versucht!


    Kein Wunder, dass solche Menschen noch Erkenntnisse, die z.T. 400 - 500 Jahre alt sind, immer noch verbreiten! Für sie wird die Inquisition neu gegründet-vielleicht sind sie gar Verfechter der Selbigen! Dieses erteilt allen hier im Forum denke ich die Lehre, dass mann/frau sich nicht mehr zu einer Diskussion mit betreffenden Personen einlässt!

    Mich nervts nur langsam, dass man von Lukas76...

    ...keine Antworten auf an ihn gerichtete Fragen bekommt.


    Lukas, mußt du erst nachlesen oder warum dauert das bei dir so lange? Ich habe dir jetzt schon mindestens 2 Fragen gestellt, auf die du noch mit keinem Wort eingegangen bist. Das ist nicht gerade die feine englische Art:-o

    Sorry, Lukas, aber du machst das eigentlich ständig mit dem Nichtantworten. Und nicht nur bei mir;-) Irgendwann ärgert es einen eben. Und meine 1. Frage an dich ist immerhin schon fast 5 Stunden alt. Da könntest du dich ja mal langsam bequemen...;-)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Ist es etwa irgendwie anstößig, wenn eine Frau Hausfrau ist und ihren Kindern eine vernünftige Erziehung zukommen läßt, anstatt sie in irgendeinen Hort abzuschieben?

    Keineswegs... trifft ja auf mich zu. Nur, dass ich keinen arbeitenden Mann habe und daher alleinerziehend bin. Das wiederum scheint aber kritikwürdig zu sein. Mir aber egal... ;-D


    Ein gläubiger Mensch bin ich schon seit meiner Jugend. Nur verbinde ich dies nicht mit dem allsonntäglichen Kirchengang, sondern nur mit meinem Inneren. Außerdem bin ich glücklicherweise evangelisch. Von Strenge also keine Spur, zumindest was die Kirche angeht.


    Ach so, ich schiebe meine Kinder auch in einen Hort ab. Gott sei Dank gibt es solche Institutionen für Frauen wie mich... sonst wäre ich noch ärmer dran... oder ist das jetzt auch wieder kritikwürdig???:-o


    Gruss

    Wirklich Leute:

    wenn Lukas kein Troll sein sollte, sondern seinen Verbal-Müll auch noch ernst meint, dann ist das für mich doch nur ein Grund mehr, nicht darauf einzugehen.


    Oder sollen wir hier jetzt wirklich ERNSTHAFT darüber diskutieren, ob Frauen aufgrund ihres Gschlechts eine unveränderbare Position in der Gesellschaft haben (welcher Art die in Lukas Augen ist, ist wohl offensichtlich).


    Sorry, aber in meinen Augen hat dieser Mensch einfach einen an der Pfanne (oder bestätigt meinen Verdacht, dass ein Hochschulstudium - welcher Art auch immer - kein Beweis für Intelligenz und Weitsicht ist).


    Kein von großer Sachlichkeit geprägter Beitrag, ja ich weiß, aber irgendwo ist auch mal Schluss mit dem Müll-Sabbeln. Darauf sollte man wirklich nicht mit ernsthafter Diskussionsabsicht antworten.

    @ Squizzel76

    Was heißt schon "zeitgemäß"? Meiner Ansicht nach bewegt sich die Gesellschaft in eine falsche Richtung. Aber das muss ja nicht so bleiben. Nur weil wir seit 35 Jahren eine falsche Richtung eingeschlagen haben, kann es sich doch wieder ändern. Ich glaube nicht, daß nach dieser Zeit bereits alle jahrhundertealten Werte entgültig zerstört sind. Ich halte es z.B. für sehr richtig, daß sich die katholische Kirche nicht von dieser Zeitströmung beeindrucken läßt. Nur wegen einer gesellschaftlichen Wandlung, die weniger als ein halbes Jahrhundert alt ist, gibt man doch nicht in 2000 Jahren gewachsene Werte einfach auf.

    Zitat

    Ich gehe als guter Katholik nämlich tatsächlich jeden Sonntag in die Kirche.

    Ähem...und als ein solcher postest du hier Dinge, wie: ich habe mich in die Tochter meiner Partnerin verliebt" und ähnliches:-o


    Das ist aber eine große Sünde...und außerdem moralisch verwerflich und auch ein bisschen SChlamper-haft;-D :-D :-o

    @ Regina

    Ich dachte, du hättest das Prinzip Lukas verstanden:

    Zitat

    Lukas, du hast das doch jetzt hier nur gepostet, um zu provozieren.

    Das Prinzip ist die Provokation. Natürlich geht er nicht auf Argumente ein, er ist an einer Diskussion nicht interessiert. Ist eine Provokation von den Usern in akribischer Kleinarbeit zerlegt worden, provoziert er einfach erneut. Das ist mit weniger Zeilen zu bewerkstelligen als sich mit den Gegenargumenten zu befassen. Anhand der Reaktionen auf Lukas lässt sich auch die Entstehung seiner Geschichtchen nachvollziehen, das beruht nicht einmal auf seiner Fantasie.


    Im Internet nennt man einen Nutzer mit dieser Verhaltensweise 'Troll'. Ich kann nur allen empfehlen, sich zu überlegen, wieviele Worte ihr ihm im RL schenken würdet. Sinnvolles ist ab zwei Worten zu haben.


    Liebe Grüße,