Zitat

    nach meinem Verständnis hat jemand erst dann eine bestimmte sexuelle Ausrichtung, wenn er sich in einen Menschen des betreffenden Geschlechts verliebt oder sich generell vorstellen könnte, eine Beziehung mit jemandem eines bestimmten Geschlechtes einzugehen.

    Unter dieser Definition (die genauso richtig oder falsch ist, wie jede andere) wären aber wohl die allerwenigsten wenigsten Menschen bi.


    Meine Freundin zB bezeichnet sich als bi ... hat gerne Sex mit Frauen die sie attraktiv findet kann sich aber beim besten Willen keine Beziehung mit einer Frau vorstellen.


    Ich denke in dieser Hinsicht haben wohl die meisten Menschen eine Präferenz beziehungstechnisch und stellen sich lediglich den SEX mit dem anderen (als präferierten) Geschlecht reizvoll vor.


    Nach meiner Definition ist jemand bi, dessen sexuelle Wünsche beide Geschlechter umfassen. Denn es heißt ja bi-sexuell und nicht bi-beziehungsfähig. Aber wie gesagt, die Art der Definition bleibt jedem selbst überlassen. ;-)

    Zitat

    Nach meiner Definition ist jemand bi, dessen sexuelle Wünsche beide Geschlechter umfassen.

    Stimmt... und die Grenzen sind ja eigentlich absolut fließend. Manchmal möchte jemand mit einem Geschlecht nur Sb aber keinen Sex etc...


    Tja. Man muss es halt nur kapieren bzw.-akzeptieren, dass die meisten Menschen zumindest ein wenig bi sind.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    geht mir genauso

    aber ich mache mir gar nicht erst einen kopp drüber, ob und inwieweit das nun bi oder sonstwas ist, wenn man solche gedanken hegt.


    man HAT sie oder man hat sie NICHT.


    ich habe sie ebenso und eines tages finde ich die situation und den kandidaten, um es zu probieren :-)

    immer dieses was ist daran schlimm ? intollerant bla bla (hier in diesem Fall natürlich nicht so)


    es geht doch garnet um schlimm, oder schlecht, sondern einfach mal darum zu lernen zu sich zu stehen, das is das einzige was mich wirklich daran wahnsinnig macht ;-D

    Ich finde auch,

    dass die Grenzen total fließend sind.


    Wenn ich scharf bin, hab ich ganz andere Phantasien als wenn ich mich im "Normalzustand" befinde :-| So steh ich dann z.B. oft auf üppige Busen, da dreh ich total auf. Stell ich mir allerdings die gleiche Situation im real lifie vor, fallen mir auch gleichzeitig ganz andere, weniger erotische Details bei einer Frau ein u. schon isses vorbei.


    Ja was bin ich denn nun? Heteo oder bi oder was?

    Ich weiß nicht,

    es stellt sich die Frage: Ist es normal, dass Solo-Hetero-Jungs sich gegenseitig einen runterholen. Es geht ja eigentlich nur um den Trieb.


    Zwischen nur geil werden beim gleichen Geschlecht oder sie "vom ganzen Herzen" lieben, liegt ein entscheidender Unterschied, finde ich...

    Zitat

    Zwischen nur geil werden beim gleichen Geschlecht oder sie "vom ganzen Herzen" lieben, liegt ein entscheidender Unterschied, finde ich...

    du hast vollkommen recht wie geil ich dabei werde kann ich leider nicht sagen da ich das leider noch nie erleben durfte aber ich stell es mir einfach hammergeil vor aber eins weiß ich hunterprozentig das ich nicht auf Männer stehe!