Wenn du nebenbei an 'nem Song schreibst und dir Wochenend"romanzen" von deinem kleinen Bruder anhören darfst dann kommt man schonmal durcheinandern. Ich bin doch auch nur ein Mann und nur bedingt multitaskingfähig :-(


    Zur Hand beim blasen: idealerweise braucht es keine Hand. Leider bekommen die meisten Frauen nach der Zeit 'nen Kieferkramp so dass die Hand mal zur Aushilfe dient. Das reiben des Schaftes bringt sogut wie nichts. Bringt in etwa genausoviel Gefühle wie das reiben des Armes.

    Squizzel

    Hier greift das gleiche Argument, wie ich es oft schon von Männern hörte.

    Zitat

    Das reiben des Schaftes bringt sogut wie nichts. Bringt in etwa genausoviel Gefühle wie das reiben des Armes

    Stimmt nicht bei meinem Freund, z. bsp.


    Was den Kieferkrampf betrifft, der ist bei bestimmten Stellungen wesentlich geringer, z. bsp. bei 69, wenn die Frau oben ist. Ansonsten ist er ein Problem, kannst du ja mal mit einem Dildo aufsprobieren.

    Nein ich brauch es nicht ausprobieren. Ich weiß schon alleine vom Augenmaß dass ich mir nie selber einen blasen könnte ohne Maulsperre zu bekommen.


    Das dein Freund am Schaft etwas spührt wundert mich aber. Dort verlaufen keine nerven. Ohne die Eichel zu stimulieren kann man da bei mir stundenlang dran rumrubbeln es würde nichts passieren.

    Squizzel

    Klar, die Größe des Mundes spielt auch eine Rolle;-)


    Aber trotzdem würde ich zu einem Selbstversuch raten. Es würde dich vielleicht überraschen, alle Muskeln, die man starr hält, verkrampfen, beim Blasen noch dazu, weil man im Gegenzug dazu die Lippen schließt.


    Ist bei meinem Freund so, er wichst auch eher am Schaft. Ich glaube nicht, dass er da der Einzige ist.

    Zitat

    kommen wieder auf meine eigentliche Frage zurück: Gibt es tatsächlich Männer (die mit der Blas-Fähigkeiten der Frau vollkommen zufrieden sind) die beim blasen lange brauchen bis sie kommen ?

    Es gibt sogar Männer, die vollkommen zufrieden sind und überhaupt nicht kommen.


    Meine Frau hat es bisher gerade einmal geschafft und das war dann zum Schuß auch mehr Hand-Job als Blow-Job weil es sonst gar nicht "geklappt" hätte (und vor allem tat ihr nach fast einer Stunde auch einfach nur der Kiefer weh ;-) )


    Aber ich gehöre auch zu den Männern (vermutlich gibt es davon nicht so viele) die beim GV ähnlich "schwer" kommen.


    Es ist einfach so, ich bin da nicht so empfindlich und spüre bei GV oder OV einfach nicht so viel, obwohl es toll ist und deshalb ziehe ich auch die Handarbeit vor.

    kommt

    net nur auf die Frau / Technik an sondern auf den Kerl!


    Es gibt solche, die eben ziemlich schnell kommen - welche, die ewig brauchen - und welche, die gar net kommen, bzw. ich net einseh, 30 Min (Uaaaa) dran rum zu schlotzen. Bei den beiden letzteren genannten hab ich dann auch gefragt, wie sie es gerne haben möchten, was ich besser machen soll und so. Würde mich echt -ganz echt!- mal freuen, wenn mir einer mal 100% ehrlich sagen würde, wie es für ihn persönlich der ideale Blowjob ist. Klar, man schaut immer auf die Reaktion und macht dann das, was ihm wohl am besten anmacht. Trotzdem sind wir Ladies genauso Hellseherinnen wie die Kerls, gelle? Wenn ich in ner Beziehung bin, und der Mann mir sagt, dass das genau so super genial perfekt ist, MUSS ich doch davon ausgehen, dass das so in Ordnung ist, oder? Weil er wär ja schön blöd, wenn wir über ALLES offen reden und er mir dann net sagt, wie es für ihn schöner wäre.


    Im Allgemeinen mach ich Blowjobs gerne - und am liebsten bei denen, bei denen es 3-10Mins dauert. Nach einer gewissen Zeit werde ich nunmal einfach zu geil vom "Nuckeln", so dass ich ihn einfach nur ficken will! ;o) Kann ich ja nix dazu.


    Aber wenn irgendwann mal irgendwer ein Idealrezept für einen allgemeingültigen perfect Blowjob hat - lassts mich wissen! (PS: an so was glaub ich eh net)


    Schlotzende Grüße

    @BedofRoses

    Mach dir da mal keine Gedanken. Wie die anderen schon geschrieben haben - es ist wirklich bei jedem Mann unterschiedlich.


    Ich hab zwar schon von mehreren Männern gehört, dass sie vor mir noch die bei nem BlowJob gekommen sind, aber sie konnten mir und ich kann dir auch nicht sagen, woran das liegt...


    Im Gegensatz dazu war ich schonmal fast ne Stunde dabei und war echt absolut fertig... Wenns dann das Ziel nur ist, auf jeden fall zu kommen, macht es keinen Spaß mehr.


    Wenn dein Typ es genießt, auch ohne zu kommen, ist doch alles wunderbar...


    Weiß jetzt nicht mehr von wem das kam, aber das mit "ihm dabei möglichst unschuldig ind die Augen gucken" solltest du mal probieren... Auf die "ich-bin-ein-kleines-unschuldiges-Mädchen-Tour" stehn doch (fast) alle Männer!! ;-)