Ich war letzte Nacht sehr na dran, zwar nur im Traum, aber hat sich echter und besser angefühlt als alles was ich im Wachzustand so erlebt hab bisher. Weiß nicht ob ich das als Fortschritt werten kann, hab ja eigentlich nichts gemacht, und nen Orgasmus hatte ich auch nicht, aber ich hatte zumindest das Gefühl kurz davor zu sein, was ich vorher eigentlich noch nie so richtig hatte.


    Schade, dass es nur ein Traum war und ich das Ende nicht erleben durfte... aber war trotzdem ne schöne Nacht.;-D

    Also ich muss sagen, dass gestern abend einer der SELTENSTEN Momente war (seltener als 1x im Jahr), an dem ich von allein Lust bekommen habe, nur durch meinen nackten Freund neben mir. Also gibts bei mir nicht oft die Möglichkeiten, die perfekte "Stimmung" zum Kopfkino-Üben zu haben.

    @ Lina

    beneidenswert, solche Träume möcht ich auch gern erleben x:)

    Zitat

    weißt Du noch, was Du geträumt hast? Wenn ja, könntest Du genau da anknüpfen ...

    Ich lag im Bett und hab mir nen Vibrator zwischen die Beine gehalten... nichts besonderes also. Aber im Traum waren wohl einfach die sonstigen Gedanken ausgeschaltet...

    Zitat

    Ich lag im Bett und hab mir nen Vibrator zwischen die Beine gehalten... nichts besonderes also. Aber im Traum waren wohl einfach die sonstigen Gedanken ausgeschaltet...

    Ja, das denke ich auch.


    Vielleicht versuchst Du jetzt (heute Abend) mal einfach beim Einschlafen daran zu denken und mit in den Halbschlaf/Schlaf zu nehmen!? Einfach den Gedanken und die Gefühle ... Ganz ohne an Dir zu spielen und ohne K(r)ampf ... Nur als Kopfübung!

    Ja nüchtern sind sie da... Ich denke mir so und so soll die Geschichte ablaufen und wenn ich sie dann aber wirklich im Kopf laufen lasse, unterbrech ich sie selbst immer wieder, kann mich halt nicht drauf einlassen, weil meine Gedanken immer wieder abschweifen oder weil das alles zu anstrengend ist, wie zuppa sagte, das ist einfach mehr Anstrengung als Genuss

    das geht, prions. eine phantasie kann man verlieren. nach kurzer zeit verschwindet die phantasie und man steht mit nix da. dann wieder von vorne beginnen, andere phantasie versuchen. wieder verloren. wieder neu beginnen. beim dritten oder vierten anlauf klappt es bei mir dann meistens.


    (also schon oft auch beim ersten anlauf, aber eben nicht immer).

    @ MyLifeUncut

    Zitat

    Ich denke mir so und so soll die Geschichte ablaufen und wenn ich sie dann aber wirklich im Kopf laufen lasse (...)

    hast du schon einmal versucht die "planungsphase" wegzulassen? wenn man gleich mit den bildern beginnt, dann ist man gleich von anfang an life mittendrin sozusagen und wenn man es nur bis zur zweiten minute schafft (jetzt im film-vergleich gesprochen), dann hat man wenigstens zwei schöne minuten erlebt. wenn es anstrengend wird, dann breche ich auch immer ab, dann hat es wirklich keinen sinn mehr.