Zitat

    naja, kennt ihr dieses geräusch - kommt manchmal vor nach dem sex, wenn dann die luft aus einer anderen öffnung kommt und eshört sich eindeutig danach an.


    also einen scheiden-pups, keine ahnung wie man dazu sagt?

    Jaaa... die kenne ich. Würd die auch mal spontan als "Scheidenpupse" bezeichnen.


    Wenn meinem Ex und mir das passiert ist (was eigentlich aber nur BEIM Sex passierte, nie danach), haben wir uns manchmal beide so kringelig gelacht, dass war echt witzig. Nur komisch, dann danach ganz normal "weiter zu poppen". ;-D


    Mit meinem derzeitigen Popppartner ist es erst zweimal passiert (glaube ich *g*) und zum Glück nur recht kurz, sodass wir uns beide angegrinst haben und gleich weiter gemacht haben. *hihi*

    Also ich ich miene in einer Beziehung pupsen naja, finde es ehrlich gesagt nicht so toll. Wenn man in Bad geht, kein Problem (natürlich fenster auch öffnen), wenn man das aber im Wohnzimmer macht, finde ich das nicht so klasse. Hab meinen Freund da auch shcon paar mal angemeckert. Ich meine, man merkt doch ob man pupsen muss oder nicht, das kommt ja nicht einfach so. Und ich finde es halt einfach nur unhöflich dann im Raum zu pupsen wo noch die Freundin /der Freund sitzt.

    Mein Freund (der Arme hat oft Blähungen - hat nämlich eine Darmkrankheit) pupst auch nicht nur im Bad, das macht mir nix aus. Ich mag sogar seinen süß-betretenen Blick, wenn ihm mal wieder einer unerwünscht entfleucht ist. Wenn allerdings ein hochmaligner Chili-con-carne-Pups im Anmarsch ist, bin ich auch froh, wenn er den Raum wechselt. ;-D


    Für Scheidenpupse schäm ich mich auch nicht. Wieso auch? Is ja eh nur (heiße) Luft. Wir lachen bis uns die Tränen kommen und machen dann mit dem weiter, mit dem wir grad beschäftigt waren (poppen, reden, rumbalgen). ;-D

    Hi!


    Ich kann mich da auch nur liq und redbiker anschließen. Pupsen im Bett oder allgemein in der Wohnung ausgenommen im Badezimmer ist für mich absolut Tabu.

    @Fenta:

    Ich habe leider auch eine Darmkrankheit...naja...was heißt Darmkrankheit,ich habe eine Fruchtzucker-,Milchzucker- und Histaminintoleranz. Wenn ich da mal was Falsches esse (kommt manchmal auch unbewusst vor...Zucker ist ja fast überall drin...) bläht sich mein Bauch auch total auf.


    Trotzdem würde ich NIEMALS vor meinem Freund bewusst pupsen. Ok-das kann mal aus Versehen passieren aber gerade bei Darmkrankheiten riecht das unangenehmer als normal-und demnach wird das auch bei deinem Freund so sein.


    Es gibt doch in der Apotheke genug Mittelchen,die man dagegen nehmen kann um das Pupsen zu umgehen!

    Fenta

    Zitat

    Komisch, gegen Körpersäfte hat niemand was

    naja, es gibt sicherlich auch Körpersäfte, die manche Leute nicht so prickelnd finden? Oder gehst du davon aus, dass die Mehrzahl genüsslich mit dem Nasensekret des Partners spielt? 8-)

    Zitat

    Offensichtlich hab ich schon zuviel mit menschlichen Ausdünstungen zu tun gehabt, um wegen sowas in Gemecker auszubrechen.

    die Einen mag sowas abhärten - die Anderen wollen privat aber evtl. nicht das "zugemutet" kriegen, was sie täglich durch 8h Job erleben? Nur um evtl. eine Erklärung zu nennen.


    aber ganz davon abgesehen: mir "reicht" einfach der Geruch - zudem das unästhetische Geräusch. Ich kann es vermeiden bzw. einen anderen Raum aufsuchen und so lange ich dazu in der Lage bin, werde ich es dem Partner nicht zumuten.

    Gott sei Dank hab ich im real Life noch keine Pupsgegner kennengelernt. ;-D


    Bei mir zu Hause herrscht Pupsfreiheit, so oft kommt sowas ja auch nicht vor. Aber wenn hier mal einer pupst, müssen alle nur lachen, wegen dem Geräusch und das wars dann auch. Wußte bislang gar nicht, dass sich da ne richtige Diskussion draus entwickeln kann. Lustig! ;-D