Zitat

    Törchen – Spassdose – Glückspforte


    Willi – Lustspeer oder Spies

    Solche Bezeichnungen würden mich einfach nur tierisch abtörnen. Mein Partner und ich nehmen in unserer Beziehung kein Blatt vor den Mund – fick mich oder ich will dich ficken, leck mich, ich hab Bock auf Vögeln, blas mich...und ähnliche Aussagen sind an der Tagesordnung. Wir sprechen auch so am Telefon oder (natürlich leise) in der Öffentlichkeit...gibt nichts geileres, als wenn er sich im Baumarkt direkt hinter mich stellt und mir mit seiner tiefen, rauhen Stimme ein "Ich könnte dich jetzt hier an Ort und Stelle ficken, Baby..." ins Ohr flüstert... ]:D x:)

    Hallo,


    nach meiner Erfahrung braucht es etwas Übung die Schere im Kopf beiseite zu legen und die vulgären Worte als Bezeichnungen zuzulassen bevor es gelingt diese auch auszusprechen.


    Es kann auch helfen sich über die ursprüngliche Bedeutung der Worte zu informieren. So bezeichnet z.B. "ficken" den Vorgang etwas in etwas anderem hin und her zu bewegen. Es ist in Bezug auf eine Dampfmaschine vollkommen korrekt zu sagen: "Der Kolben fickt im Zylinder".

    kommt ja auch auf die Situation an...


    Im rosenblättergeschmückten Romantikhotel kommt eher die zarte Variante - lieb mich, ich will dich, komm tief in mich, Muschi, Pfläumchen, Lustgrotte... |-o :-x


    Wenn es mal wilder, schneller und/oder eben verruchter ist wo der Geilheitsfaktor (bei uns) mit zuschlägt wirds dann schon etwas vulgärer - fi++ mich, stoß mich usw. dan hat er auch nen Schwanz und ich ne Möse oder Vo++e ]:D :)_


    Wobei das natürlich nicht der normale Sprachgebrauch im Alltag ist, ich würde ihn glaub ich lynchen wenn er durchs Wohnzimmer rufen würde: rasier dir mal die Möse ich will dich nachher kräftig fi++en... :(v":/

    also bei meinem Freund und mir sind die Namen unserer primären Geschlechtsteile von unseren gegenseitig verwendeten Kosename abgeleitet........ :-)


    Das heißt er ist mein Bärchen und somit ist "er" das kleine Bärchen......und ich Hasi und kleines Hasi ....ganz einfach :)^


    wir zoffen uns manchmal wenns ums Thema Sex geht (warum ist ja auch egal) und da kann schon mal sein dass ich so in Rage bin dass ich das f-Wort auch mal verwende in Bezug auf Sex aber so die Regel ist das nicht :-)


    Ich muss sagen eine Aussage beim Sex wie " Schatz ich will dich ganz tief" oder sowas ist bei weitem anturnender als "ich will dich tief f*" find ich :-|

    Genau, je nach Situation ist die Benutzung der vulgären Ausdrücke super. Im Bett, mal so zwischendurch in der Öffentlichkeit, aber es darf keiner hören. Es bereichert und macht unwahrscheinlich geil. Wenn wir so richtig in fahrt sind, dann wird kein Ausdruck verschont. Wenn sie mich dann auffordert, fick mich richtig durch... dann macht mich das so an, dass ich fast vor Geilheit platze.

    @ Cleo Edwards v. Davonpoort

    ich ahbe mir jetzt nur deinen beitrag durch gelsen und ich kann durchaus verstehen, dass du damit probleme hast.


    man hat irgendwo angst, was der partner über einen denken könnte. und es wurde uns schließlich allen eingetrichtert, dass das 'schmutzige' wörter sind.


    ich denke aber, dass wir uns davon lösen müssen. sexualität ist nicht schmutziges.


    ich habe auch innerhalb einer beziehung unterschiedliche arten von sex. manchmal ist er ruhiger und kuscheliger, manchmal möchte man einfach wilden sex. das hängt von der stimmung ab.


    aber grad beim wilden sex, finde ich 'ficken' einfach auch mal passender.


    die deutsche sprache ist sehr vielfältig und ich finde man sollte das ganz ausnutzen.


    erst einmal würde ich sagen, du solltest für dich persönlich wissen, welche worte du schön findest. möse z.b. finde ich dermaßen abscheulich... ich sage vagina, mumu, muschi oder so etwas. ficken finde ich toll und sehr erregen. und der penis ist penis oder schwanz.


    also entscheide für dich selbst, was du angenehm, schön und erregend findest. und schaffe eine atmosphäre in der du dich wohl fühlst und fallen lassen kannst.


    und vergiss niemals: das ist nichts schmutziges. es ist etwas wunderbares, dass jeder genießen können sollte.


    liebe grüße

    "duhuuu, schatzi, ich möchte, daß du dich hinkniest, damit ich in deinen popo eindringen kann..darf ich dir sanft auf deine pobacke hauen?" vs. "knie dich hin, ich will dich jetzt in den arsch ficken! klatsch...". na? schwanz und pussy sind nicht ganz so ordinär *g*. etwas proll ist ganz toll.


    im alltag bzw beruflich sind wir beide auf gehaltvolle, respektvolle konversation angewiesen, und halten es auch gemeinsam außerhalb des bettes so.

    Bei uns ist es auch eher so, dass wir es tun und nicht groß mit diesen Wörtern drüber reden ;-)


    Also es beginnt nicht mit "los, f*ck mich" oder so..


    Das Einzige ist, wir zeigen und sagen ab und an, dass wir "Lust aufeinander haben".


    Ich glaub, ich hab noch nie das F-Wort von meinem Freund gehört..


    Wenn ich ihn ärgern möchte, sag ich wie bei "Two and a half men" "Das Ding" zu seinem Penis.. oder auch manchmal "Lulu".. (ich weiß nicht warum Lulu, aber irgendwann kam das so zustande, und seitdem ist es da ;-D )


    Im Gegenzug sagt er dann "Muschi".. weil er weiß, ich mag es nicht wenn er solche Wörter benutzt..


    Kommt wohl von meiner Erziehung.. Bei uns zu Hause hat nie jemand Ficken oder Muschi oder solche Sachen gesagt.. Vermutlich hab ich deshalb auch ein paar Hemmungen, die Dinge beim Namen zu nennen..


    Gestern hatten wir wirklich mega heißen Sex.. Ich hab dann, als ich ihn "in mir spüren" wollte, kurz drüber nachgedacht, (denken fiel mir wirklich sehr schwer, aber ich habs geschafft :D) wie ichs rüber bringen soll, und bin mir ein wenig verloren vorgekommen..


    Wie hättet ihr ihm das gesagt?


    Hättet ihr gesagt "fick mich" oder "stoß mich tief".. ??

    @ :)