na ich weiß ja nicht....


    also ich würde das nicht so toll finden, wenn ich zugucken müsste, wie sie sex mit einem anderen hat.


    Für mich hat das immernoch etwas mit gefühlen und liebe zu tun. und ich würde rasen vor eifersucht.


    Sie sieht das übrigens genauso.


    man kann doch auch zu zweit genug sachen ausprobieren oder hilfsmittel benutzen.


    stelle ich mir irgendwie auch ziemlich demütigend vor.


    fühlt man sich da nicht als frau benutzt?


    und wenn das so ist, dann ists bestimmt nicht ein soooo tolles gefühl...


    chris

    Ich muss sagen, ich bewundere die Kerle, die es sich anschauen können, wie ein anderer mit ihrer Freundin schläft. Ich glaube zwar, dass Zuschauen schon für die meisten irgendwie geil ist (davon lebt immerhin die Porno-Industrie) aber dasss sehr viele, ich auch, durch die Eifersucht ziemlich verletzt weren. Ich könnte das nur, wenn es eh ein MMF-Dreier wäre, ich den Mann also auch attraktiv fände. Dann wäre die Eifersucht weg.


    Es gehört glaube ich eine ganze Menge Selbstbewusstsein dazu, denn das ist eine Vorliebe, die man sicher nicht rumerzählen kann, ohne für einen totalen Versager im Bett und allgemeinen Schlappschwanz gehalten zu werden.


    Die Frau eines anderen zu ficken, während er gefesselt daneben liegt... das hätte schon was ;-)

    Ich würde ich auch gern dabei zusehen, und sogar mitmachen, wenn sie es mit jemand anderem macht.


    ACHTUNG! MIt jemand anderem - nämlich - mit einer Frau ;-D;-D;-D


    Wie man als Kerl da nicht eifersüchtig sein kann, wenn es die eigene Frau mit nem anderen Typ treibt ist mir ein Rätsel, kann, will und werd ich nie verstehen!

    konnte ich früher auch nicht verstehen.

    Bei meiner ersten Freundin war ich sogar eifersüchtig auf den Typen den sie vor mir hatte, gleichzeitig bemerkte ich aber daß ich geil wurde wenn ich daran dachte was sie mit dem so alles angestellt hatte. Dies hat mich damals furchtbar irritiert und ich hielt mich selbst für total pervers. Zu diesem Zeitpunkt hätte ich mir aber noch nicht vorstellen können es zu akzeptieren daß sie es wärend unserer Beziehung mit einem anderen treibt. Erste Fantasien in diese Richtung hatte ich so ca.5-6 Jahre später in meiner ersten Ehe, da wurde meine damalige Frau im Urlaub von einem Typen ganz unverholen angegraben und mich machte die Vorstellung, zusammen mit ihm, meine Frau zu verwöhnen unheimlich geil. Trotzdem hätte ich den Typen fast verdroschen, weil, er konnte ja nicht wissen wie ich empfinde, also war die Anmache die absolute Missachtung meiner Person.


    Heute gehe ich mit meiner Partnerin mehr oder weniger regelmäßig in Clubs und zwar ausschließlich Überschußclubs und dort schaue ich zu oder mache mit wenn sie von 1-3 fremden Männern verwöhnt wird. Es gibt nichts geileres.


    Dreamer35

    Evolution

    ...denn es entspricht der biologischen Natur der Frau, mehrere Männer zu vertragen, ja oft auch zu brauchen für eine vollumfängliche Befriedigung.


    Solang alles safer ist, ist es ein großes Geschenk an sie, wenn ihr Mann/Partner es ihr gönnt oder fördert oder sich sogar daran erregt :-)

    mich wuerde mal wirklich interessieren, ob es bei anderen nationen, ebenfalls menschen gibt, die tatsaechlich sich daran aufgeilen, wenn ihre freundin von einem anderen durchgefickt wird, um im anschluss in dessen wichse zu planschen, oder ob das ein typisch deutsches phaenomen ist

    Zitat

    Also ich komme aus serbien - montenegro und ich habe auch diese fantasien. Also es ist nicht nur ein deutsches phaenomen.