Dreier mit dominanter Freundin und Arbeitskollegin?

    Hallo, ich habe mich hier eben angemeldet da ich einen Ratschlag gebrauchen könnte...


    Ich (m, 28) bin schon seit einiger Zeit glücklich mit meiner Freundin (22) zusammen. Sie ist im Bett ziemlich dominant, [...] Das macht sich natürlich auch in anderen Bereichen der Beziehung bemerkbar, sie ist sehr selbstbewusst und weiß was sie will, allerdings wird bei uns keiner gegen seinen Willen ausgenutzt. Im Gegenteil, ich finde es so wie es ist sehr aufregend und von Alltagtrott in der Beziehung keine Spur :-)


    Jetzt möchte sie allerdings einen 3er mit einer anderen Frau. Allerdings ist das nicht irgendeine, sondern eine Arbeitskollegin (25) von mir! Vor ein paar Wochen haben sie sich bei einer Party privat angefreundet und sind dann auch irgendwann auch auf andere Themen gekommen^^ (Wir beide arbeiten in unterschiedlichen Abteilungen, haben aber täglich miteinander zu tun...)


    [...]


    Allerdings habe ich das Gefühl das mich meine bessere Hälfte dann noch etwas mehr in der Hand hätte als eh schon. Vor allem was ist wenn unsere Beziehung irgendwann mal in die Brüche geht und ihre Freundin (meine Kollegin) dann ein paar Bettgeschichten in der Firma rumerzählt?


    Soll ich die Lust wieder siegen lassen? Was meint ihr?


    LG


    Daniel

  • 12 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Mit letzterem hast du womöglich recht. Sollte wir das ganze in die Tat umsetzen wäre das Gefühl den beiden ausgeliefert zu sein noch größer, auch (oder vor allem) am nächsten Werktag wenn ich meiner Kollegin auf der Arbeit "alleine" gegenüberstehe und ihr in die Augen schauen muss ;-) Aber ehrlich gesagt finde ich diese Situation in meiner Vorstellung ziemlich prickelnd, das ist es ja gerade was mich so unschlüssig macht :-)

    ...meine bessere Hälfte hat gemeint ich soll einfach mitspielen, schön brav sein und wie immer alles tun was man mir sagt ;-D


    Vielleicht hat sie damit recht, vielleicht sollte ich einfach alles tun um beide glücklich zu machen dann. Wenn keine enttäuscht oder sauer ist dürfte ich ja nichts zu befürchten haben :-)

    Ich finde, dass deine Arbeitskollegin schon deutlich zu viel weiß. Sie könnte dir mit diesen Informationen jetzt schon schaden (ja leider reagiert nicht jeder so tolerant auf das Thema SM). Ob ihr es riskieren wollte, das ganze auf eine noch höhere Stufe zu heben... puh ich hätte da massive Bedenken. Deine Freundin respektiert dich trotz deiner devoten Neigung. Wird das deine Arbeitskollegin auch tun? Wird sie es auch dann tun, wenn es auf der Arbeit Probleme gibt?

    Zitat

    Ich weiß nicht ob das so einfach ist...dafür weiß sie einfach zu gut wie sie bei mir ihren Willen durchsetzen kann

    Wenn du Bedenken hast, hat sie das zu akzeptieren. Und dann sollte sie erst gar nicht versuchen ihren Willen durchzusetzen, wenn sie dir damit beruflich schaden kann! (Ich frage mich grade sowieso, wieso sie meint das anzetteln zu müssen und schon jetzt so weit gegangen ist)


    Es spricht ja überhaupt nichts dagegen eine dritte ins Bett zu holen, die ebenfalls dominant ist. Aber dann sollte es auch bitte keine negativen persönlichen Konsequenzen haben! Es gibt genügend Wege und sei es über das Internet (Sklavenzentrale, Joyclub etc)

    @ Cleo

    Naja der Held wäre ich sicher nicht, wohl eher das Spielzeug ;-)


    Es war ja nicht ich gewesen, der bei meiner Arbeitskollegin darauf zu sprechen gekommen ist sondern meine bessere Hälfte...die Sache hat sich also eher zufällig ergeben. Aber mit solchen Kollegen wird es auf der Arbeit wenigstens nicht so schnell langweilig statt mit irgendwelchen prüden Mit-50ern, oder?

    Zitat

    Vor allem was ist wenn unsere Beziehung irgendwann mal in die Brüche geht und ihre Freundin (meine Kollegin) dann ein paar Bettgeschichten in der Firma rumerzählt?

    Da kann man sich als Mann eh wenig gegen wehren ----- du weißt sicher, wie da die Meinungslage ist, wenn eine Frau unter Kolleginnen ihr "Leid" klagt… %-|


    ABER wenn sie eh als "kl. Mißtstück" verschrien ist, hast du ja weniger zu befürchten und SIE hat es ja auch

    getan ---- das ist so, als wenn man den Vorgesetzen im Swingerclub trifft. KEINER kann reden oder mit dem Finger zeigen.. ;-)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    dir muss schon klar sein dass dir die Arbeitskollegin schaden könnte.........sie braucht sich nur über die Größe deines Schwanzes auslassen, deine nicht vorhandenen Fähigkeiten im Bett oder was für "abartige" Dinge du im Bett machst bzw. woraus du stehst.


    kann deine Freundin keine andere Frau auftreiben die da mitmachen würde?

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.