Durch Selbstbefriedigung keine lust mehr

    Hallo zusammen


    Mein Mann und ich haben wieder regelmäßig Sex....was toll ist...aber...wenn er sich selber befriedigt kann er sich nicht mehr um mich kümmern...das heisst...er kann sexuell mit mir dann nichts machen...ein Beispiel...wir waren morgens beide geil...problem wir waren auf der Arbeit....hatten praktisch ausgemacht....wenn ich komm, soll ich zu ihm hoch kommen....tat ich auch...war noch geiler...freute mich echt drauf....er fing auch an sich mit mir zu beschäftigen aber nicht lang....bei ihm tat sich nichts...grund dafür...er hat sich selber befriedigt...er hielt es nicht aus....jetzt war ich die blöde....war natürlich auch sauer....wie kann man das Selbstbefriedigen vom Mann im Griff bekommen? Geht das überhaupt? Will ja mit ihm zusammen geilheit loswerden....hab keine Lust jedes mal blöd aus der Wäsche zuschauen....hoffe ihr könnt mir Tipps geben....danke euch im voraus.... *:) 8-)

  • 12 Antworten
    Zitat

    wie kann man das Selbstbefriedigen vom Mann im Griff bekommen? Geht das überhaupt?

    Da gibt es nichts in den Griff zu kriegen. Dein Partner trifft eine für sich eigenverantwortliche Entscheidung. Paar- oder Eigensex. Es ist sein Bedürfnis in dem Moment, wo er selbst zur Tat schreitet.


    Wenn er für sich meint, es zu tun, ohne das Du dabei bist, wirst Du darauf wenig Einfluss nehmen können. Es sei denn, für euch käme so eine Lösung in Frage. ;-D ]:D


    https://www.toxyd.de/keuschheit/fuer-ihn/?gclid=EAIaIQobChMI7bfMvNTN2AIVE0MYCh2HvgZ2EAAYAyAAEgJeMvD_BwE


    Dann hättest Du die Komplettkontrolle vom Anfang bis zum Ende eurer Lustphase. o:) :-D

    Ich finde überhaupt nichts dabei, dass sich dein Mann selbst befriedigt. Lass ihn doch, das machen, was er will.


    Das dir das nicht gefällt, kann ich mir vorstellen, aber du scheinst sehr frustriert und fühlst dich vernachlässigt.


    Gönne ihm doch sein Spaß und was hindert dich daran, dasselbe zu tun.


    Hast du schon einmal versucht die Gründe dafür zu finden, warum er das macht? Liegt das vielleicht an dir selber?

    Den Frust verstehe ich sehr gut.


    Vieles zum Thema findet sich im anderen Themenbereich: "Selbstbefriedigung" unter dem Thread "Mein Mann onaniert". Wäre es nicht sinnvoll, den Beitrag dort einzuordnen und nachzulesen, was es dort zum Thema zu äußern gab? Dann braucht hier nicht alles wiederholt zu werden ...


    Helfen kann jedoch nur eine offene Kommunikation und der Versuch, gegenseitiges Verstehen und angemessene Vereinbarungen zu erreichen ... Den Versuch ist es wert!

    Kann auch Gewohnheitsakt sein, das Onanieren.


    Wie am Anfang schon beschrieben, habt ihr WIEDER regelmäßiger Sex. Woraus ich schließe, dass es vorher nicht so oft war.


    Vielleicht hat er das aus "Angst" gemacht, bevor du doch keine Lust hast und er wieder auf der langen Strecke stehen bleibt. Und wenn man es vorher schon gewohnter war, es sich selbst zu machen, so wird man es auch wohl Erstmal weiter führen.


    Und wenn er merkt, das ist ja wirklich oft geworden, so wird er es auch dann nicht mehr so nötig haben.

    Vielleicht ist er einfach davon ausgegangen, das er wieder kann, wenn Du dann dazukommst!? In den meisten Fällen funktioniert es ja auch. Wenn man von der Partnerin gestreichelt und erregt wird, und der Körper der Partnerin, und die Situation, stimuliert ja zusätzlich(Brüste, Atmung des Partners, spüren des anderen Körpers, Haut auf Haut, Reibung usw.), kommen mMn sehr viele Reize dazu. Wenn es bei Deinem Mann nicht so ist, oder er noch längere Zeit braucht um wieder "startklar" zu sein, musst entweder Du etwas warten, oder er muss sich besser ablenken, bis Du dann dazukommst. Als Mann meint man auch manchmal, das es für "beides" reicht. Ist wie beim Essen. Wenn ich Heißhunger habe, gehe ich auch nicht davon aus, das ich eventuell schon von der Vorsuppe satt werde, bevor der Braten auf den Tisch kommt. Es kann aber passieren, das mir die Suppe dann so schwer im Magen liegt, und die Freude auf den Braten verfliegt.


    Du hast ja auch nicht dazugeschrieben, wie alt er ist, evtl. hat er sich schlicht überschätzt.

    Das Alter kann schon ein Faktor sein. Bin ü50, und wenn ich SB hatte, war meine Lust auf Sex mit der Partnerin verflogen und ohne Stimulantien kaum am selben Abend wieder zu beleben.


    Da hätte ich schon damals den Vorschlag von DieDosismachtdasGift (s.o.) aufgreifen sollen...was ja auch ein nettes Spielzeug darstellt. ;-D