Als jung war, hätte ich eher darauf verzichten können..

    Zitat

    aber dafür einen anderen menschen zu betrügen, nee, für mich ein no go

    Das weiß ich. Für mich wäre es auch nicht die erste Option, aber es gibt durchaus unterschiedliche Gewichtungen bei den No gos..


    Wenn ich mir vorstelle, ich könnte aus gesundheitlichen Gründen keinen Sex haben, wäre es mir lieber, mein Mann würde mich "betrügen", als sich von mir zu trennen, nur weil es eben nicht mehr geht. :-/

    Zitat

    Im wirklichen Leben fühlt sich das meiste doch anders an, als in der Vorstellung.

    Ja, definitiv! :)z


    Das ist so etwas wo ich auch lieber nicht im voraus darüber nachdenken "muss".

    Zitat

    ...und sogar aus liebe auf sex verzichten

    :-/ Wie lange? Also so ein paar Jährchen - ja, das "geht" sicher.


    Aber den Rest des Lebens? Ohne Lamento und Klagen? Sehr schwer vorstellbar.


    Klar, mag es geben - aber so sicher bin ich mir da jetzt nicht.???

    Ich hätte mir vor ca. 2 Jahren auch vorstellen können, auf Sex gänzlich zu verzichten, als bei meiner Frau die ersten Zeichen der einsetzenden Wechseljahre aufkamen und wir (wegen der sonstgen Unverträglichkeit von Verhütungsmittel) nicht miteinander schliefen (PiS). Ich weiß/wußte allerdings nicht, wie lang ich das hätte "durchhalten" können - ich war damals 29! Die Liebe zu meiner Frau brachte mich aber nicht dazu, DESSWEGEN (fehlender Sex) Schluß zu machen. Das wäre mir nicht im Traum eingefallen - dafür stimmten in unserer Beziehung einfach zu viele andere Dinge ...

    Zitat

    Im wirklichen Leben fühlt sich das meiste doch anders an, als in der Vorstellung.

    Ich denke aber schon, daß man(n) sich das Problem der Impotenz teilweise recht gut vorstellen kann - grad Männer haben wohl alle schon einmal erlebt, daß ihr kleiner Freund nicht so wollte, wie sie gern ... :=o

    Zitat

    daß man(n) sich das Problem der Impotenz teilweise recht gut vorstellen kann

    Aber doch nicht, wie es sich anfühlt, wenn das Monate, Jahre so geht, nicht, wie sich der Mann bzw. der Sex dann anfühlt, nicht, wie sehr es mir wirklich fehlen würde, nicht, ob dieses Gefühl (des Fehlens) mich dazu bringen würde, es mit einem Anderen tun zu wollen, wo mir es mir doch fehlt, meinen Mann so zu spüren .... Ich weiß es nicht!