Hallo 51%Gentleman49%Man!


    Deine Schilderung deckt sich fast mit meinen Erfahrungen. Ich bin ebenfalls schon lange - zu lange? - verheiratet. Nach dreijähriger Verlobungszeit, während der ich meine zukünftige Frau, die behauptete noch Jungfrau zu sein, nie intim mit einem Mann gewesen zu sein - obwohl ich nicht bemerkt habe ihr Hymen duchstoßen zu haben - auf sehr behutsame Art und Weise an richtigen Sex heranführte, dauerte es in unserer Ehe dann maximal noch drei oder vier Jahre, dann musste ich schon um Sex betteln. Ich könnte eine ganze Din A 4 Seite mit ihren Ausreden vollschreiben, die sie benutzte, um sich vor dem Sex zu drücken. Anmerkung: wir haben keine Kinder! Irgendwann ließ dann meine Lust nach, mich ständig wiederholend um Sex mit ihr betteln zu müssen und ich begann fremd zu gehen. Ich führte viele Gespräche mit anderen Frauen über deren Lust auf Sex. Ich wandte mich auch an meine Mutter um Rat zu dem Thema. Meine Mutter ist Frau, die sehr sinnlich veranlagt ist und sie konnte und kann das abweisende Verhalten meiner Frau überhaupt nicht verstehen. Sie versuchte uns/mir zu helfen, suchte immer wieder das Gespräch mit meiner Frau und gab schließlich auf!


    Ich will mich nicht scheiden lass, denn bis auf ihre Frigidität kann ich meiner Frau überhaupt nichts vorwerfen. Irgendwann lernte ich dann eine 20 fast 20 Jahre ältere Frau (Witwe) - im Alter meiner Mutter - kennen, die drei, schon erwachsene Söhne hat. Sie zeigte mir, wovon ich bisher immer geträumt, es aber von meiner Frau nie bekommen hatte: Wahnsinnigen, leidenschaftlichen und hemmungslosen Sex, bis zur totalen Erschöpfung und das schon seit über 15 Jahren in schöner Regelmäßigkeit! Beruflich kann ich es mir einrichten und so tue ich niemandem weh. Diese Frau, die sich und mir alle sexuellen Wünsche erfüllt, will meine Ehe nicht kaputt machen, will keine feste Bindung, nur eine lose Freundschaft und wilden Sex mit mir.


    Ich meine, es bleibt zwar Fremdgehen, aber ist es nicht besser als eine Scheidung, die alles kaputt macht? Ich hörte mal, wie meine Frau zu einer Freundin sagte, die um ihre Unlust auf Sex weiß und sie darauf ansprach: "Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß!" Sie scheint also etwas zu ahnen, will es aber nicht wissen. :-/

    Zitat

    Ich meine, es bleibt zwar Fremdgehen, aber ist es nicht besser als eine Scheidung, die alles kaputt macht?

    irgendwie nicht. Was hält dich bei deiner Frau? Kann sie so gut kochen? Habt ihr einen gemeinsamen Besitz um den es schade wäre, wenn er geteilt würde?


    Was genau macht denn eine Scheidung bei euch kaputt?

    hallo peterneugier - ich kann das super verstehen, exakt so war/ist es bei mir auch... könnte es sein, dass es bei deiner frau früher mal zu missbrauch gekommen ist? Nach Deiner Schilderung ja fast ausgeschlossen, aber wer weiss es schon.

    @ little-witch:

    hab ich das wirklich gesagt??

    @ süntje:

    das leben besteht ja nicht nur aus sex, oder? ;-D also meins zumindest nicht.. da gibt es doch immer tausend gemeinsame erinnerungen, dinge, bilder, gegenstände, kinder, hunde, etc. die aus zwei menschen eine familie machen...