Wenn man selbst keinen Sex mehr will, wieso tut das dann so weh? Ehrlich gesagt, das ist bei mir nicht so unter diesen Voraussetzungen, im Gegenteil, bei mir könnte da eher sogar wieder Lust erwachen.

    also meiner frau würde es nicht weh tun (behauptet sie zumindest) weil sie ja nicht mehr will. Aber ich würde da nicht drauf schwören wollen...


    Aber ich bezog mich auf sommergewitter und ich würde verstehen, wenn es sie kränkt


    ciao

    @ 51/49

    Zitat

    Kaja - würdest Du Deinen Freund wieder vor die Tür setzen wenn er Dich betrügt?

    JA! :)z

    Zitat

    Warum gönnst Du ihm nicht den kleinen Spass nebenbei?

    Weil ich es nicht "spaßig" finde. Weil es die Beziehung in Frage stellt, mein Vertrauen zerstört und in mir ein Déjà-vu hervorruft. Und weil ich dazu neige, meine Vorstellungen von einer glücklichen Beziehung als Maßstab zu nehmen. Und da ist "Spaß haben" (sprich "Fremdgehen") eben nicht als akzeptabel vorgesehen. Das ist meine Ansicht. Meine Meinung braucht niemand teilen, aber ich lebe sehr gut damit. Ich erwarte einfach "nur" Gleichbehandlung. Was man von mir erwarten kann möchte ich umgekehrt halt auch geboten bekommen. Und wenn es nicht funktioniert, dann ist das eben für mich nicht lebbar.


    ;-) Und jetzt könnt Ihr mich steinigen.8-)

    51%Gentleman49%Man


    Du kannst ganz beruhigt sein. Männer wie Dich und Frauen wie Deine gibt es wie Sand am Meer. Die Frage ist nur, ob man nicht mit offenen Karten spielen sollte. Aber häufig wollen es die Frauen auch gar nicht wissen. In anderen Fällen gehen mehr Frauen fremd als Männer.

    Ich hab den Faden jetzt mitverfolgt und muss meinen Senf dazugeben.


    Eine Beziehung (Ehe) erfordert ein Lebenlang Arbeit, man darf nie stehen bleiben und vorallem sich nie zu schaden sein, Neus kennen zulernen und auszuprobieren.

    @ Gentlemen

    Zitat

    Alle wünschen sich ekstatische 69er, ausgiebige Oralsexorgien, doggiesyle mit handschellen, multiple orgasmen der frau, dirty talk zu den phantasien der frauen, und so weiter...

    hast du diese Wünsche schon mal angesprochen oder versucht umzusetzen????

    Hexchen

    deine Antwort ist irgendwie passend für einen 19jährigen, der sich über Langeweile im Bett beklagt.


    Es gab Therapien hat er geschrieben und er ist eine ganze Zeit verheiratet.


    Wenn du mir diese Frage stellen würdest, ich hätte nur ein müdes Lächeln dafür über.

    Zitat

    deine Antwort ist irgendwie passend für einen 19jährigen, der sich über Langeweile im Bett beklagt.

    Vernunft und die pure Lust sind zwei Paar Stiefel, die man sich anziehen kann.


    Sind wir nicht alle - ganz tief innen drin - doch irgendwie - oder auch nur manchmal erst 19 ???

    @ Süntje

    Guten Morgen,


    Manchmal ist man, selbst wenn es Therapien gab und man schon eine Weile verheiratet ist, trotzdem nicht fähig, seine Wünsche konkret und klar zu formulieren und versuchen durchzusetzten. Deshalb habe ich gefragt ;-)


    Auch 19jährige haben die Weißheit nicht mit dem Löffel gefressen - sie glauben es nur;-D

    goodtime

    Zitat

    Sind wir nicht alle - ganz tief innen drin - doch irgendwie - oder auch nur manchmal erst 19

    doch bestimmt, von mir aus auch noch jünger.


    Aber nicht wenn es um "Beziehungsarbeit" geht, ich glaube, da geht man anders mit um als mit 19.

    @ Süntje

    Da gebe ich dir Recht, Beziehungsarbeit kann man mit 19 Jahren nicht leisten, weil meistens die Beziehungen zu dieser Zeit "kurzweilig" sind.


    Trotzdem war meine Frage ernst gemeint. Ich erlebe es im Bekanntenkreis ständig, dass Wünsche etc. einfach nie ausgeprochen werden, sondern sich beide Partner bei mir und meinem Mann, unabhängig voneinander beklagen, wie öde und langweilig ihre Beziehung ist.


    Da kommen auch die sexuellen Themen zu Sprache. Wenn ich dann frage, warum sie es nicht ansprechen, kommt als Antwort: "Das muss er/Sie doch spüren was ich will!!"


    Deshalb Reden!!!!@:)

    ok, du hast recht, wenn ich da an unseren Herrn P denke ;-)

    könnte man meinen, dass auch bodenständige, mittelalterliche Leute ;-D nicht reden.


    Vielleicht sagt der Gentleman ja noch was dazu.


    Ich muss immer von mir ausgehen, bevor ich mich bei jemand anderes auskotze, so wie du schreibst, Freunde und Bekannte es bei euch machen, hab ich aber schon viel versucht, und ganz bestimmt auch reden.

    Ich finde es nur schade, dass zwei Menschen die schon längere Zeit miteinander verbunden sind, nicht in der Lage sind, sich gegenseitig zu sagen was man will!!!


    Im Bezug auf unsere Bekannten, da beklagt sie sich über ihn und er sich über sie, anstatt das die beiden sich zusammen hinsetzen und gemeinsam reden - No never!!!!


    Und das nervt mich manchmal sehr. @:)

    OT


    *:) ...auch was sagen...


    Das mit dem miteinander Reden ist sehr wichtig und richtig :)z aaaber:


    Sehr oft verschieben sich die Vorstellungen und Erwartungen der Partner.


    Man denkt vielleicht, der andere wird kein Interesse oder Verständnis für


    die neuen Bedürfnisse haben. Und oft genug ist das dann ja auch so. Das


    sind Einschätzungen, die man nach einer gewissen Zeit durchaus machen


    kann. Und warum, um alles in Welt, soll man etwas ansprechen, von dem


    man von vornherein weiß, dass es gegen einem gerichtet wird? Ich möchte


    nicht wissen, wie viele Beziehungen (gerade im sexuellen Bereich) durch


    gegenseitige Erpressungen "funktionieren"... Und DAS ist doch dann wirklich


    :|N:(v

    liebe Damen - ihr habt alle recht. In meinem speziellen fall ist aber aufgrund einiger traumata und verletzungen aus der vergangenheit gar keine gesprächsbasis mehr vorhanden. Und wenn es mal soweit gekommen ist kann man sich über sexuelle wünsche die Zunge fusselig reden und es bringt nix. Das kann ich genauso gut meinem Kühlschrank erzählen, der quiekt auch einmal kurz, sagt nichts und macht dann das Licht aus.