Zitat

    Wer intensiv lieben kann, wird ebenso hassen können

    du stellst immer irgendwelche behauptungen auf:-/

    Zitat

    es ist aber so, wie es geschrieben steht

    steif und fest;-D


    du scherst alle menschen über einen kamm:=o


    du meisnt allen menschen würde eine affäre letztendlich gut tun, mein gott ist das hohl

    @ RE

    Zitat

    Mit Liebe hat das ganz und gar nichts zu tun - wie gesagt, auch in "schlechten Zeiten" und den Partner auch mit seinen "Untugenden" lieben ... heißt in meinen Augen wirklich

    EBEN! Ich kann natürlich hinter jedem Satz "meinen Augen" oder "meiner Meinung nach" o.ä. schreiben - halte ich aber für überzogen, da mein Nick als Absender eh unten drunter steht!


    Und da steht nicht "Gott"!? o:)

    @ RE

    Zitat

    du meisnt allen menschen würde eine affäre letztendlich gut tun,

    Quatsch!


    Ich schreibe immer, daß eine Affäre durchaus gut tun KANN!!! In Deinen Augen scheint eine Affäre hingegen IMMER etwas Negatives zu sein, was bestraft gehört - gnadenlos!? Und das halte ICH für falsch und als (wie Du es ausdrückst) alle Menschen über einen Kamm geschoren - ist aber wieder nur meine ganz persönliche Meinung! *:)

    Zitat

    ich hab ihn in der Stadt mit ihr gesehen

    Ich vertrete ja durchaus gerne mal die "Wasi ch nicht weiß, macht mich nicht heiß"-Theorie... aber wie ich in einem solchen Fall reagieren würde, könnte ich nicht abschätzen.


    Allerdings, wie ich mich kenne, würde ich eher zu "Porzellan zerschlagen" neigen.... auch wenn andere eher zu Besonnenheit tendieren würden.


    "Porzellan zerschlagen" meine ich natürlich im übertragenen Sinne. Ich würde ihn vermutlich, ohne lange zu fackeln, zumindest noch am selben Tag zur Rede stellen.

    Auf alle Fälle kocht man ohne Ende.


    War bei mir damals auch so, als ich zu IHM gefahren bin und sie da beide miteinander gesehen habe ... :-o>:( War alles andere als einfach in der Situation nicht durch zu drehen. Verstehen kann ich jeden, dem bei solche einem Anblick die ein oder andere Sicherung durchbrennt ... :-/

    Zitat

    Und da steht nicht "Gott

    hi, hi;-D

    Zitat

    daß eine Affäre **durchaus gut tun KANN

    und mir würde sie definitiv nicht gut tun und meinem mann hat die affäre seiner ex auch nicht gut getan. :|N


    ich sehe das nicht immer negativ. ich kann eowyn verstehen und auch süntje verstehe ich:-/

    @ RE

    Für eine Affäre gibt es ja x-verschiedene Beweggründe. So lassen sich Affären immer schlecht miteinander vergleichen o.ä.


    Sicher ist es für den, der betrogen wird einen große Aufgabe, darin auch noch etwas Positives zu erkennen - grad, wenn man als Betrüger" mit offenen Karten spielt ... Dennoch kann es in dem größten Drama auch immer etwas "Gutes" geben (meine ganz persönliche Erfahrung!) und jeder muß selbst entscheiden, wie offen er sein will und sein kann. Ich beispielswies habe sehr viel über mich undmeien Reaktionen gelernt (siehe mein alter "Was ist Liebe"-Faden).


    Meine Erfahrungen und Eindrücke nach, können viele Menschen mit all den Heimlichkeiten und damit einher gehenden kleinen Notlügen noch weniger umgehen, als mit der Affäre an sich. A pro pos, manchmal machen grad diese Heimlichkeiten eine Affäre erst so richtig spannend!? In einer mehr oder weniger offenen Beziehung gibt es somit oftmals gar keinen Grund für einen Affäre - man kann ja nichts "Verbotenes" tun ... o:)

    Zitat

    können viele Menschen mit all den Heimlichkeiten und damit einher gehenden kleinen Notlügen noch weniger umgehen, als mit der Affäre an sich

    ja, das sehe ich genauso. ich denke auch, der betrug an sich wiegt weniger, als die lüge. :-/ wer einmal lügt, lügt immer wieder, dann ist das vertrauen pfutsch. ich käme mit der wahrheit auch besser klar, so kann ich ja was ändern, weil ich wüßte, irgendwo ist ja vielleicht der wurm drin. bei heimlichkeiten habe ich da ja keine wahl und kann an der gesamtsituation nichts ändern.


    und falls es rauskommt,ist es dafür meistens zu spät.

    Zitat

    Für eine Affäre gibt es ja x-verschiedene Beweggründe

    richtig, wobei ich mich in eowyn und süntje noch hineinversetzen kann:-/

    @ RE

    Zitat

    wer einmal lügt, lügt immer wieder, dann ist das vertrauen pfutsch. ich käme mit der wahrheit auch besser klar, so kann ich ja was ändern, weil ich wüßte, irgendwo ist ja vielleicht der wurm drin.

    Aber mal ganz ehrlich, was bliebe deinem Mann übig, wenn irgendwas in Richtung Affäre "passieen" würde (nehmen wir das mal theoretisch an), als es zu verheimlichen? Immerhin würdest Du ihm recht wahrscheinlich den Kopf abreißen und ihm böse "weh" tun ... ODER? ;-)


    Was ich sagen will ist Folgendes: oftmals kommen diese Heimlichkeiten und Lügen ja nicht von irgendwo oder werden gar mit Absicht begangen, sondern sind ein Ergebnis dessen, was man als Reaktion vom Partner auf den Seitensprung/Affäre annimmt (wohl in Deinem Fall RE, die böse Trennung, oder).

    Zitat

    den Kopf abreißen und ihm böse "weh" tun ... ODER

    die nacht der fliegenden messer;-D


    nein, das ist quatsch. mein mann weiß, dass ich ein wahrheitsfanatiker bin;-D. für mich gibt es nichts schlimmeres als lügen. wir haben schon oft darüber geredet, was wäre, wenn eine andere person in unser leben treten würde. wir haben auch schon über offene beziehungen gesprochen. mein mann ist damals sehr verletzt worden, zumal er nicht wußte, ob das kind von ihm war, seine freundin war damals schwanger und erzählte ihm, sie hat eine affäre. er war sehr verletzt.


    er weiß, dass ich ihm zuhören würde und mit sicherheit nicht durchdrehen würde, wenn er von einer anderen reden würde. klar, müsste ich erst mal schlucken, aber ich würde wohl auch zuerst einmal versuchen das problem bei der wurzel zu packen und mit ihm zusammen eine lösung finden. natürlich unter der vorraussetzung, dass sie andere unser/sein leben verlassen würde:-/


    mit einer dritten person am bei würde ich keine beziehung weiter führen wollen, aber er auch nicht

    anmerkung:


    das alles natürlich dann, wenn er mir die wahrheit sagen würde. würde ich es durch eine andere person erfahren, dass er da was am laufen hat, würde er in heißen stiefeln rumlaufen;-D


    die schmach wäre dann für mich zu groß, es würde an verleumdung grenzen:-/

    Zitat

    Ich würde ihn vermutlich, ohne lange zu fackeln, zumindest noch am selben Tag zur Rede stellen.

    Ja, so würde ich ziemlich sicher auch reagieren. Jede Warterei würde mich noch mehr quälen.

    Zitat

    ich käme mit der wahrheit auch besser klar, so kann ich ja was ändern, weil ich wüßte, irgendwo ist ja vielleicht der wurm drin. bei heimlichkeiten habe ich da ja keine wahl und kann an der gesamtsituation nichts ändern.

    Ja, das ist der Punkt: Man entmündigt durch die Heimlichkeit seinen Partner indem man glaubt, zu wissen, was besser für ihn wäre. Der Betrügende entscheidet über die Zukunft der Beziehung, solange es nicht herauskommt.


    Wenn ich aber weiß, woran ich bin, kann ich handeln. Ich kann etwas ändern, wir können an der Beziehung arbeiten - oder ich kan mich entscheiden, unter diesen Umständen nicht mehr mit meinem (evtl. auch geliebten) Partner zusammenleben zu wollen. Bleibt die Affäre ein Geheimnis, ist für den Betrogenen Stillstand angesagt.