@ Kathi20

    Na ja, die Antwort ist nicht leicht - Zwickmühle, würde ich sagen. Aber stell Dir eben vor, Dein Freund (den Du über alles liebst, mit dem Du auch mehr in Eurer Beziehung teilst, als nur Sex) wird wirklich impotent. Er gibt Dir weiterhin seine ganze Liebe, Aufmerksamkeit und auch Zärtlichkeiten - alles ist perfekt. Es fehlt nur diese "Kleinigkeit" - der Sex ab und zu.


    Du weißt, daß er es nicht verkraften würde, wenn Du Dich von ihm trennst und noch weniger, wenn Du ihm sagen würdest: "Schatz, ich liebe Dich, aber ich brauche nun mal ab und an etwas Sex (den Du mir ja leider nicht mehr geben kannst)!"


    Was würdest Du machen? Es gibt 4 Lösungen (3 mit und 1 ohne ihn):


    1. Ihm das Herz brechen, indem Du Dich von ihm trennst - und letztendes auch Dir, nur wegem etwas Sex das Herz brechen, weil Du Dich von der Liebe Deines Lebens trennst!?


    2. Oder würdest Du bei ihm bleiben und ihm dennoch das Herz brechen, weil Du ihm sagen müßtest, daß Du ihn zwar liebst, er aber leider ein Schlappschwanz ist und Du es eben doch ab und zu mal "richtig" brauchst!?


    3. Oder würdest Du bei ihm bleiben aber ein Leben lang auf Sex verzichten, dafür eben mit der Liebe Deines Lebens in Liebe zusammenleben - nur eben komplett OHNE Sex!?


    4. Oder würdest Du bei ihm bleiben, ein Leben voller Liebe mit der Liebe Deines Lebens führen, aber ab und zu ein wenig Sex (hinter seinem Rücken) mit jemanden Unbedeutendes haben? ???

    @ prions

    nach gründlichem Nachdenken, würde ich wahrscheinlich Lösung 4 wählen, wobei sich in mir eigentlich alles dagegen sträubt.:°(


    Aber was ist von Lösung 6 zu halten???


    6. ein offenes Gespräch über die Impotenz führen und gemeinsam auf einen Nenner kommen, der durchaus so aussehen kann, dass ich auf meine Kosten komme, allerdings nicht ohne Wissen und Zustimmung meines Partners - wenn er die Liebe meines Lebens ist.

    @ episode

    wieder aufgeschlagen auf der Erde???

    Zitat

    dass sie früher oder später bedeutend wird

    d.h. ohne Sie geht es nicht mehr, weil sie zu bedeutend geworden ist????

    @ little-witch

    Deine Lösung 6 ist wohl meine Lösung 2, nur unter mildernden Umständen - letztenendes sagst Du ihm dann ja doch, daß er es nicht mehr bringt und Du es Dir woanders suchen/holen mußt ... Oder? Da möchte ich dann nicht in der Haut des Mannes stecken, der eh schon schwer an seiner Unpäßlichkeit zu knappern hat. :-o Ich persönlich würde etwas Unausgesprochenes da dann wohl bevorzugen, als diesen offenen Schlag ins Gesicht zu bekommen!? Auch, wenn er in Watte gepackt wäre ...

    wenn mein mann impotent werden würde, hat er ja immer noch einen mund und zwei gesunde hände;-D und ausserdem gibt es sexspielzeug on mass, welches man verwenden kann, also für mich immer noch kein grund fremdzugehen (das bezog sich jetzt lediglich auf die "impotenz" des mannes, nicht auf die anderen beiträge, davon distanzier ich mich);-D