Erregbarkeit an Brüsten

    Hallo ihr Mädels,


    wie ist das bei Euch - wir Männer denken ja immer, Eure Brüste und Brustwarzen sind besonders empfindlich, ja dass ihr daran erregbar seid. Nun ist das bei manchen gar nicht der Fall, bei anderen hingegen sehr wohl. Daher meine Frage:


    -> Berührt ihr Euch an den Brüsten / Brustwarzen: ist das anders als wenn der Partner es macht?


    -> Wenn ja, wie (Brust streicheln, kneten; Brustwarze drücken)?


    -> Was ist das für ein Gefühl?


    Vielen Dank für Eure Antworten

  • 17 Antworten

    Bin an der Brust bzw. Brustwarzen nicht sonderlich empfindlich und es erregt mich nicht allzusehr, wenn ich dort gestreichelt werde. Da muss mein Freund schon kräftig zulangen bzw. saugen, dass sich da bei mir was wonnemässig im ganzen Körper tut, obwohl sie sofort stehen, wenn es kalt ist oder ich durch etwas anderes erregt werde (poppen, lecken, ...).


    Ich bin ziemlich "zentral" gesteuert, d.h. wie ein Mann fast nur auf den Intimbereich konzentriert und ungeduldig, wenn man(n) sich zu lange mit anderen Regionen bei mir aufhält.


    Wie gesagt: Brustwarzen --> eher nicht

    Das ist bei jeder anders

    und bei mir sogar täglich. Meine brüste scheinen nicht zu den Erogenen Zonen zu zählen ;-) Selbst habe ich da früher kaum was gespürt und bei Berührungen durch den Partner war es eher unangenehm, ja sogar schmerzhaft.


    Mittlerweile ist es so, wenn ich mich selbst berühre dann nur die Brust seitlich streicheln und auch der Partner sollte das so bei mir tun, das ist ein sehr schönes zartes Gefühl. Saugen, kneten oder küssen kann ich nur bedingt ertragen. Der Grad um in Schmerzen zu haben ist sehr schmal. Letzte Woche hatte ich sogar das Problem, selbst duch die kälte beim Ausziehen standen die Warzen und die sachteste Berührung war so schmerzhaft bis tief in die Brust. Auch das Stillen war damals für mich absolut qualvoll.

    Unterschiedlich

    Also, das ist wirklich sehr unterschiedlich und phasenabhängig. Zb ob ich meine Tage hab oder ob ich mich selber berühr oder ein Mann.


    Ähnlich wie bei carambols ists wenn ich mich selber berühr: Da streich ich glaub ich eher seitlich und direkt anfassen ist nicht so mein Ding.


    Beim Berühren vor dem eigentlichen Sex, so beim Rumspielen, mag ichs ganz langsam, so dass meine Brüste umkreist und vorsischtig erregt werden (die Brustwarzen am besten gar nicht, bzw. erst ganz spät, und dann am besten mit der Zunge oder den Lippen ;-)


    Beim Sex direkt liebe ich es dann schon, wenn die Brüste richtig angefaßt werden, also nicht unbedingt "geknetet" (wie scheisse), sondern eher so direkt gepackt, gezogen und auch die Nippel eingesaugt, so etwas härter erregt werden...


    lg julia

    Hi,

    ich bin sehr erregbar an den Brüsten, kann sogar fast bis zum Orgasmus kommen wenn man(n) sich intensiv genug damit beschäftigt, wie beim Freund von Menschenkind. Das kann ziehen, kneten, lecken, saugen, leicht beissen sein, ganz egal. Ich bin da sehr empfindlich, allerdings wenns draussen kalt ist, dann tun mir die Brustwarzen bei Berührungen auch weh, auch nur vom Pulli ausziehen.


    Beim Sex mag ich ein kräftiges anpacken besonders :-)

    @ wr74

    Ich habe grosse, feste Brüste, weiss aber nicht ob das damit was zu tun hat!

    Brustgröße

    Habe 75 B und für mein Alter noch recht feste runde Dinger, aber ich denke, dass die Größe nichts mit der Erregbarkeit zu tun hat.


    Früher hatte ich mal 75 C (vor meinem Sohn) und da war es auch nicht anders.


    Es liegt wohl eher daran, dass ich zentral gesteuert bin und mich ungerne mit "Nebensächlichkeiten" aufhalte, sprich: gleich zur Sache kommen will.


    Habe aber mittlerweile schon ein wenig gelernt geduldiger zu sein und das Spielen an den Brüsten etwas "aufzuwerten".

    Erregbarkeit an den Brüsten kann man trainieren. Wie so alles beim Sex. Trainieren heißt: Der körper lernt, auf diese Reize zu reagieren.


    Man fange ganz leicht an. Später kann man dann steigern, bis hin zu härterer Behandlung (z.B. fester drücken, Nippelklemmen u.ä.). Gerade diese härtere Behandlung, wenn man einmal damit angefangen hat, macht die Nippel sensibler auch für kleinste Reize.


    Es lohnt sich!


    oGrainne