Findet ihr den Ausdruck "ficken" eigentlich okay?

    Inwieweit findet ihr es eigentlich "anrüchig", wenn jemand nicht vom "Geschlechtsverkehr" spricht, sondern einfach "ficken" sagt?


    Ich persönlich finde, dass der Ausdruck "ficken" inzwischen ziemlich gesellschaftsfähig ist. Mit meiner Freundin spreche ich eigentlich ausschließlich vom "Ficken" und vermeide so komplizierte bzw. hochgestochene Formulierungen wie "miteinander Geschlechtsverkehr haben" oder "sich vereinigen".


    Ich finde zwar, dass man in der Schule oder beim Arzt nicht gerade "ficken" sagt, aber sonst eigentlich überall.


    ??? Wie steht ihr dazu, und welches Wort verwendet ihr im Gespräch mit eurem Freund / Freundin?

  • 149 Antworten

    Ich mag dieses Wort nicht. Viel zu versaut! Ich gebrauche lieber Worte wie beiwohnen, miteinander schlafen, innig oder verbunden sein. Ist doch viel romantischer, oder?


    Machmal wenn ich so richtig wild bin, dann rutscht mir schon mal das Wort vögeln raus. Es ist mir aber irgendwie peinlich und ich entschuldige mich sofort bei meiner Frau. Mein Therapeut hat schon zu mir gesagt, daß ich meine Wünsche ruhig deutlicher artikulieren soll. Da wäre im übrigen nichts schlimmes dabei.


    Hoffentlich kriege ich noch die Kurve, drückt mir die Daumen!

    kommt ganz darauf an,

    wie das gesagt wird, und was darunter verstanden wird.


    "Ich will dich ficken" und "Ich will mit dir ficken" sind meiner Meinung nach zwei völlig verschiedene Aussgen. letztere ist ja mehr gleichberechtigt.


    Ich benutze es manchmal als zeichen für meine Freundin, daß ich es ganz arg dringend habe und mir ihr nach möglichkeiten einen schnellen , versauten GV haben will. Ein eher romantischer / erotischer GV sollte da schon anders genannt werden.

    Ficken, jaaaaah!

    Also dieser Ausdruck ist wirklich nicht gesellschaftstauglich... jedoch im Bett... - also ich muss ehrlich sagen, dass mein Ex mich manchmal mit Worten wie: "Wenn ich heute komme, dann werde ich dich so durchficken, dass du nicht mehr weißt wie du heißt" - oft ziemlich gut vorgewärmt hat! 8-)

    "Ficken" ist nach meiner Auffassung nicht abwertend, sondern schon rein phonetisch das geeigneteste mir bekannte Verb, um die Form des GV zu beschreiben, die ich bevorzuge. ;-D


    "Bumsen" beispielsweise benutzen nach meiner Erfahrung dagegen Menschen, die sich einbilden, nicht verklemmt zu sein und es letztlich doch sind.


    "Poppen" oder "vögeln" benutze ich meist in legeren oder humoristisch angehauchten Gesprächen; "miteinander schlafen" assoziere ich mit dem, was es dann auch meistens ist: Langeweile.


    Irgendwie scharf finde ich die Worte, die der englische Wortschatz für die kernigere Gangart bereithält - wenn die Frau ein wollüstiges "fuck me", "screw me" oder "slam me" von sich gibt, gibt das genau das wieder, was ich von ihr in solchen Momenten hören will... 8-)

    Also ich...

    tu's einfach ohne überflüssige Worte zu verlieren. Zur rechten Zeit am rechten Ort und ...auch nicht so ganz unwichtig...;-) mit der rechten Frau. :-D


    Ich finde: "Laß uns miteinander Geschlechtsverkehr haben!" klingt nicht nur dumm, sondern ist der absolute Lustkiller. Dann halte ich lieber meine Klappe und nehme meine Liebste wortlos in die Arme.


    Ein Frauenarzt sollte seine Patientin auch nicht fragen: "Wann haben Sie das letztemal gefickt?"


    Noch Fragen ???

    "ficken" ist halt eher ordinär, zueinander sagen das nur mein Freund und ich, wenn ich mit anderen über Sex spreche, sage ich auch "Sex" oder "miteinander schlafen". Im Alltag ist mir das ein bissle zu vulgär, aber im richtigen Augenblick ist das genau richtig :-p|-o


    und zu beiwohnen muss ich ja wohl nichts sagen ;-D ;-D