Fragen zum Orgasmus

    Da meine Frau nur klitoral kommen hätten wir einige Fragen an euch

    1. Habt ihr auch erst im Laufe der Zeit vaginale oder sogar anale Orgasmen bekommen?

    2. Wie kommt ihr am besten/schnellsten zum jeweiligen Orgasmus?

    3. Welcher Orgasmus ist am intensivsten?

    4. Äussert sich die Intensität auch in der Lautstärke?

    5. Könnt ihr den jeweiligen Orgasmus auch mehrmals bekommen

  • 10 Antworten

    Der beste Weg, sich den Spaß am Sex zu versauen, ist sich zu viele Gedanken zu machen.

    Vergiss also 1. - 5. ... Deine Frau kann klitoral einen Orgasmus erleben ... nutze das ...

    Bei anderen Spielarten ... macht, was Euch beiden Spaß macht ... und wenn Du dabei kommst, wird sie das sicher auch ohne eigenen O genießen.

    Bedanke Dich dafür, indem Du sie so mit Hand und Mund verwöhnst, dass sie auch ihren Höhepunkt bekommt ...

    Einfaches "Rezept" ... es heißt nicht ohne Grund Liebesspiel ... ein Spiel, dass man mit Liebe spielt ...
    Und der einzige Weg (und damit der Beste) ist, sich auf einander einzuspielen.

    Also nee...


    Wenn Mann solche Vorstellungen hat, dass Frau den Orgasmus hier und da und möglichst dort auch noch haben soll, könnte oder sogar müßte, weil ER meint, dat jehört sich so...


    Himmel!


    Sonst ist SIE für IHN vielleicht sogar im Hinterkopf minderwertig ??? - Weil: sie bringt's ja nicht --- ???


    Nee nich, da wäre ich als Frau schon mal so was von abgetörnt. Ich würde mir so eine Kritik (?) nicht antun wollen...


    Man kann einer Frau auch so das Versagen regelrecht ranzüchten, weil man sie damit mit plumper männlicher Denke unter Druck setzt.


    Stell dir vor, du würdest umgekehrt damit konfrontiert, was, du kriegst ihn nicht 20 Mal hintereinander innerhalb von 2 Stunden hoch.... Du Schlappschwanz... Wie würdest du dich da fühlen?

    Leute, ganz ruhig, hier hat nur jemand Fragen gestellt und keine Thesen an ein Kirchentor genagelt.

    BenitaB. Komm doch bitte mal runter von deinem hohen Ross -_- Ist es für dich schon eine (evtl. noch Frauenverachtende-) Kritik wenn du gefragt wirst ob du schonmal einen vaginalen oder analen Orgasmus hattest? oO



    Zu 1. Auch wir tun uns "schwer" mit vaginalen Orgasmen, bei der Penetration hat es bei uns noch nie "geklappt", was an sich zwar schade ist aber uns beiden dennoch viel Freude bereitet :) Nach einiger Zeit konnte ich sie dann mal mit den Fingern zum vaginalen Orgasmus bringen.

    Einen Analen Orgasmus hatte meine Auserwählte noch nicht und wird vermutlich auch nix aber auch hier ist das nicht tragisch, da das ja nicht unser Ziel ist.


    Zu 2. Naja, die Suche nach dem heiligen Gral würd ich sagen ;-)


    Zu 3. Auf Nachfrage wurde mir gesagt, dass es anders sei, nicht unbedingt besser oder schlechter, anders halt.


    Zu 4. Bei uns eher weniger würd ich sagen, aber das ist auch was sehr individuelles.


    Zu 5. Ein zweiter (innerhalb relativ kurzer Zeit) vaginaler Orgasmus ist zur Zeit nicht drin, da sie bis zum bzw. nach dem ersten schon etwas überreizt ist.

    Zitat

    Da meine Frau nur klitoral kommen hätten wir einige Fragen an euch

    Na, das ist doch auch ne Aussage, zu der man Stellung nehmen kann.


    Das "NUR" zeigt doch deutlich, dass es offensichtlich für den TE nicht genug ist. Und mehr sollte es schon sein. :=o


    Wir wissen auch gar nicht, ob die Partnerin vom TE nicht super glücklich ist, überhaupt kommen zu können. Und alles andere sie unter Versagensängste stellt.....


    Was hat das mit einem hohen Ross zu tun? Millionen Frauen sind glücklich darüber, dass sie nicht auch noch anal und zwischen den Augenbrauen kommen müssen....:-D

    Sonst ist SIE für IHN vielleicht sogar im Hinterkopf minderwertig ??? - Weil: sie bringt's ja nicht --- ???



    Ich fürchte das "Problem" ist beidseitig.
    Durch die Pornos, die heute so leicht zu bekommen sind, werden viele, gerade unerfahrene Männer, wie Frauen mit den unterschiedlichsten Techniken konfrontiert.
    Und wenn sie dann vaginal nicht kommt, und er fragt, heißt das nicht, dass er sie damit unter Druck setzt ... vielleicht fragt er auch, weil sie sich damit unter Druck setzt.
    Oder, weil er sich delbst damit unter Druck gesetzt fühlt, weil er es "nicht bringt".


    Schlussendlich läuft es immer auf Dasselbe heraus ... Mann wie Frau müssen ihre Erfahrungen sammeln ... im günstigsten Fall erst einmal alleine und unabhängig von Partner oder Pornos.

    Und dann mit Partner ... weil dann noch einmal alles anders ist.

    Und dann "lernt" man ... nicht, wie Sex sein soll, oder gar muss ... sondern, wie man für sich ganz indivuduell, oder als Paar gemeinsam (und auch ganz individuell), ein befriedigendes Sexualleben leben kann.

    Ist dir evtl. schon mal in den Sinn gekommen, dass ein Mann sowas fragt um seiner Partnerin neue und andere schöne Erfahrungen bescheren kann?


    Nach deiner Logik sollte eine Frau die mit ihrem Orgasmus, den sie sich selbst beschert zufrieden ist keinen Sex haben weil es ist ja schon schön wie es ist.


    Ich weiß nicht ob du es nur auf Männer abgesehen hast oder wie den Weltbild sonst aufgestellt ist aber fakt ist nunmal dass es einer Frau anatomisch möglich ist Vaginal und Klitoral zu kommen und es ist denk ich mal durch genug Berichte belegt, dass sich diese beiden Orgasmen etwas unterschiedlich anfühlen. Also was genau ist falsch daran, wenn ein Mann seiner Partnerin auch dieses Gefühl erleben lassen will? Das heißt doch nicht, dass die Frau das "können" muss. Wenn es gerade nicht geht (oder evtl. auch garnicht) ist das doch ok, aber was ist verwerflich daran es zu versuchen und sich darüber zu informieren?


    Ist ja bei Männern nicht sooo viel anders, wir können auch "normal" kommen aber es besteht auch die Möglichkeit das ganze durch eine Prostatastimulation zu erweitern, manche mögen es manche nicht, bei manchen fühlt es sich ganz anders an, andere springen garnicht drauf an.