@Isabel1986

    Zitat

    ... was bedeutet eigentlich dick? ist das nicht relativ? ...

    ja, na klar ... mit dem Umfang ist's wie mit der Laenge auch.


    Vermutlich muss man den Umfang zunaechst einmal in Relation zum uebrigen Koerperbau des Mannes sehen - bei einem 1,60m-Mann mag "dick" in cm etwas anderes heißen, als bei einem 2,00m-Mann.


    Und dann ist dick selbstverstaendlich auch immer relativ zum jeweiligen weiblichen Gegenstueck - was die eine als "dick" empfindet, kann fuer eine andere Frau ganz normal, wenn nicht sogar duenn sein, immmer eben in Abhaengigkeit von der eigenen "Weite" und den eigenen Erfahrungen.


    Und dann gibt's natuerlich auch Durchschnittswerte - so ist der bundesdeutsche Durchschnittspenis beispielsweise angeblich knapp unter 15cm lang - der entsprechende Durchmesser duerfte vielleicht bei rd. 4 cm bzw. 4,5 cm liegen (aber da bin ich ueberhaupt nicht sicher)?


    Andererseits gibt es allerdings auch Maenner, deren Penis wesentlich "breiter" ist, ueber 6 cm hab ich selbst schon gemessen;-) ... ich denke, dass man in solchen Faellen nun nicht mehr von "relativ" dick sprechen muss - so ein Teil ist nun einmal einfach dick.


    Angeblich soll es jedoch auch noch wesentlich "umfangreichere" Exemplare geben ... so von 8,00 - 8,5 cm Breite habe ich schon gehoert (wie gesagt, ist tatsaechlich nur hoerensagen).

    wenn der weibliche Kopf frei ist

    geht auch ne dicke Eichel rein


    außerdem gibt es genug Tricks, die Mann mit dickem Teil eigentlich im Laufe des Lebens gelernt haben sollte.


    (ich sprech von 6-7cm Durchmesser)


    hatte aber schon Frau erlebt, die war nach 4 Runden zugeschwollen, da ging nichtmal mehr ein Finger rein

    Versuchts doch auch noch vielleicht mit Gleitgel, erstens findet Mann das natürlich auch nicht schlecht und zum Zweiten tut es auch nicht mehr so weh!!! Nach ner Zeit gehts ja dann auch ohne, aber vielleicht einfach mal für die "Anfangszeit".


    Gruß