April

    Zitat

    Bis heute war ich nämlich der Meinung, dass das erst recht anstrengend ist und Situationen schafft, die Kräfte rauben.


    Auf beiden Seiten.

    Volle Zustimmung, es ist zum Kotzen! Es ist nicht nur zum Kotzen, weil man sich als Mann plötzlich in der Defensive befindet und nicht weiss, warum, es ist auch zum Kotzen, weil man von einem Menschen, dem man im Leben nichts Böses tun würde, plötzlich vorgehalten bekommt, wer weiss was für ein schlimmer Schuft zu sein. Das ist wahrlich keine Freude.


    Ich habe nichts verallgemeinern wollen, ich hatte bisher erst einmal das Vergnügen mich solchem Verhalten gegenüber zu sehen. Für die Norm halte ich das nicht.


    Grüße

    mv-carl / Kitsune

    Zitat

    ich mag es, von einem mann umgarnt zu werden, auch in dem wissen, dass ich mit ihm spielen, ihn hinhalten kann, und letzlich ich diejenige bin, die entscheidet, wann was passiert

    Das ist doch das schönste Spiel überhaupt! Wenn ich mich für jemanden interessiere, kann es natürlich sein, dass sie sich spontan auch für mich interessiert und man den zitierten Teil überspringen kann, normalerweise ist aber doch Interesse zunächst einseitig vorhanden und die andere Seite forscht erstmal nach, ob sie tatsächlich auch will.


    Blöd ist es, wenn man sich zum Affen macht und hinterher dumm da steht, weil die Dame sich nur einen Spaß erlaubt hat. Ich denke aber, dass man schon ausgesprochenes Pech haben muss, wenn einem soetwas passiert.


    Grüße


    KG

    @ blindarm:

    Finde ich ja witzig, aber trotzdem nicht ganz einleuchtend Deine Formel, dass das alte Aktiv-/ Passivschema sein muss, damit auch weniger attraktive Männer "eine abkriegen". Also wenn Männer und Frauen gleichermaßen aktiv und passiv wären, gäbe es da vollkommen ausgeglichene Chancen (auch vorausgesetzt, dass es ja etwa gleich viel Männer und Frauen gibt).


    Dass man vom "schönen Geschlecht" redet, hat gerade sehr viel damit zu tun, dass dies eben das umworbene Geschlecht ist. Die alten Griechen haben bekanntermaßen auch Männer schön gefunden ;-).

    Zitat

    Welcher Spruch ist eher Realitätsnah:


    Keine Ahnung, wie der so eine abkekriegt hat?


    Keine Ahnung, wie die so einen abgekriegt hat?

    Nach meiner Wahrnehmung ist das völlig ausgeglichen (wenn man das überhaupt objektiv beurteilen kann).

    @bertram und april:

    ICH habe nicht gesagt, dass alle Frauen gleich sind, oder? Es muss aber doch möglich sein, eine (quasi statistische) "Grundtendenz" (das war mein Ausdruck!) festzustellen. Sonst dürfte man das Wort "Frauen..." (und das Wort "Männer..."!!!) gar nicht in den Mund nehmen.

    @ Mario Barth:

    Die (wenn auch nicht schlechte) Comedy-Verwurstung kann gerade dazu führen, dass man über ein solches Thema nicht mehr ernsthaft sprechen kann.

    @Kitsune:

    Zitat

    die meisten frauen lieben es, umworben zu werden, wollen, dass ein mann sie erobert, sich für sie ins zeug legt-und warum denn nicht, das ist doch was schönes, und so verdammt gut für´s ego


    ich mag es, von einem mann umgarnt zu werden, auch in dem wissen, dass ich mit ihm spielen, ihn hinhalten kann, und letzlich ich diejenige bin, die entscheidet, wann was passiert

    Hmmja... , 1. ist das natürlich schon mal ein ziemlich einseitiges Spiel: Was hat ein Mann davon, dass das so läuft? Du genießt es, der Mann zahlt eigentlich nur drauf. (Das sagst Du ja im Grunde genommen selbst.) Da ist vielleicht sogar eine Spur Sadismus dabei. - Du bestimmst auch einseitig die Maßstäbe, wie das zu laufen hat. Wehe, er wählt die falschen Worte oder tut das falsche.


    2. wenn mann der Frau gefällt, erwartet sie geradezu, dass er sich für sie interessiert. Wenn er nicht ihr Märchenprinz ist, dann hätte er es wissen müssen, und es war die "blöde ewige Anmache der Kerle" oder ähnliches.


    3. die Variante, dass Frauen männliches Interesse genießen und schimpfen, ist nach meiner Wahrnehmung überhaupt keine Ausnahme!

    Ich weiß nicht, was an dieser "Umgarnungsphase" so schlimm sein soll, auch wenn ich mich in eine männliche Sicht versetze. Flirten, spielen, "Spannung in der Luft", kribbeln, ein wenig Ungewissheit, das ist doch gerade so schön ;-). Sollen wir das überspringen, ein paar Ja/Nein - Fragen abarbeiten und dann geht's los...das wäre irgendwie schade, es ginge etwas verloren. Und es ist ja nicht so, als würden die Männer sich da ein Bein an Nettigkeit ausreißen und die Frauen verbreiten nur schlechte Laune, es kommt ja auch etwas zurück. Und der Mann kann genauso gut feststellen, dass die Frau ihm eigentlich doch nicht so gefällt, nicht sein Typ ist. Ihr könnt genauso Maßstäbe setzen, es hängt ja nicht alles von uns ab, Ihr könnt auch mal nicht wollen ;-). Im Übrigen wissen wir, dass es genauso Männer gibt, die die große Liebe vorspielen und dann...also die Scheinheiligkeit -sofern vorhanden- haben wir nicht für uns allein gepachtet. Wie hättest Du es denn gern, wie sollte es Deiner Meinung nach ablaufen ?

    @mdg

    Ja klasse, dass du so über jeder Opferrolle schwebst -


    Wie du auf Dinge reagierst, die von Aussen (Frauen) kommen, ist natürlich nicht dein Ding und die Grundtendenz im Geschlechterverhältnis ist zuständig für dein Auskommen mit den ganz individuellen Exemplaren des anderen Geschlechts...


    Wow - sowas nenne ich Eigenständigkeit und Persönlichkeit

    @ :)

    Zitat

    und es nicht nur "auf sich nehmen" weil sie die dame knallen wollen

    nana...wer wird denn so verallgemeinern... ;-) es gibt sicherlich viele, die es deswegen tun... ;-)

    Zitat

    und man da ja einfach nicht ankommen kann mit "du. ficken. jetzt."

    das funktioniert auch.erfolgsaussichten sind aber eher gering...;-)


    grössere wahrscheinlichkeit: ohrfeige...was mich zur nächsten Frage bringt: Warum nehmen sich so viel Frauen raus, auf solche oder ähnliche Anmachen mit einer Ohrfeige zu reagieren?

    weil sie dämlich, kränkend und entwürdigend sind-und weil der entsprechenden frau dann vielleicht die schlagfertigkeit fehlt, das passend verbal zu kontern-ich würde nut "tätliche anmachen" mit einer watschn honorieren (also zb ein griff an die brust), im falle von "du. ficken. jetzt" würde ich dem kerl wohl eher nahelegen, doch nochmal die grundschule zu besuchen und sich ein paar elementare regeln zum satzbau anzueignen.


    by the way: wer eine frau nur anflirtet, weil er sofort mit ihr ins bett will, braucht dann auch nicht zu jammern, wenn die frau nur flirten um des spasses willen will, und nicht interessiert ist, den mann auch zwischen ihre beine zu lassen. bringt der frau wesentlich mehr spass und befriedigung ;-D


    wobei ich einen flirt, bei dem ausser eben flirten nicht mehr passiert, noch nicht als "verarsche" deklarieren würde-was anderes ist es, wenn frau ü+ber längere zeit da mitmacht, es auch zu eindeuteigen absichtserklärungen und absprachen kommt, und sie dann nen rükzieher macht-soll sicher auch vorkommen, aber für die regel halte ich das nicht.

    Zitat

    weil sie dämlich, kränkend und entwürdigend sind-und weil der entsprechenden frau dann vielleicht die schlagfertigkeit fehlt, das passend verbal zu kontern

    ja seit wann sind denn frauen verbal schwach? ;-) das kann meine freundin net sein, die redet ununterbrochen... ;-) ich weiss ja was du meinst und es war eher eine retorische frage...dennoch finde ich das verhalten nicht gut der frau.mit watschn zu reagieren. denn wenn man es genau nimmt, frag ich mich, in wiedern eine frage:ficken? kränkend oder ähnliches ist...ist ungefähr wie:wie spät? man will was von der person und sie kann "helfen" oder eben nicht...deshalb versteh ich nicht, warum es als "kränkend" empfunden wird. denn wenn jemand arschloch sagt, ist das ein persönlicher angriff, der meist aber nicht mit ner watschn "honoriert" wird. ;-)

    Zitat

    by the way: wer eine frau nur anflirtet, weil er sofort mit ihr ins bett will, braucht dann auch nicht zu jammern, wenn die frau nur flirten um des spasses willen will, und nicht interessiert ist, den mann auch zwischen ihre beine zu lassen. bringt der frau wesentlich mehr spass und befriedigung

    ;-D:)^

    ich meine ja nur, dass eine frau, die bei sowas zuschlägt, a)wahrscheinlich extrem prüde/humorlos/leicht zu kränken/zu empören ist und b) verbal recht hilflos....solche leute gibt´s


    ich bin eigentlich recht schlagfertig, insofern trau ich mir da nen guten konter auch zu-allerdings ist es sogar mir schonmal passiert, dass mir nach einer anmache echt die spucke weg blieb und ich nichts mehr sagen konnte...die war an dreistigkeit einfach nicht mehr zu toppen...|-o