ich fürchte, das wird dir hier alles nichts helfen......


    ich mag auch mal härter angefasst werden, aber beim ersten Klaps auf den Po wär ich weg (ok, nicht beim ersten, da würd ich das dann schnell klarstellen) und wenn du mich mit "Dirty" Talk volllabern würdest, dann würde ich mich vor den Fernseher setzen.....


    Härter heißt bei mir z.B. mal fester angefasst werden, nicht immer nur gänsehautmäßig, federleicht streicheln, beim Doggy, so wie die anderen es schon gesagt haben, nicht nur sanftes Lecken an der Brust, da hab ich es gern ganz kurz vor der Grenze zum Schmerz...


    du wirst es ausprobieren müssen, beim Fingern hast du Möglichkeiten wenn sie drauf steht.....


    Für mich wäre es richtig, vorher grundsätzlich ein paar Dinge zu klären und dann sollte der Mann einfach tun und nicht immer fragen, ist es so richtig....

    Ich kenne das "Problem" Deiner Freundin. Eigentlich ist es keines; jedenfalls nicht, sofern es ausgesprochen werden kann.


    Schon möglich, dass Deine Freundin, insb. wenn die Partnerschaft schon lange besteht, Rücksicht auf Eure Sexualität nimmt und nicht Gefahr laufen möchte, dass IHRE (neue) Sexualität nicht zu EURER (neuen) Sexualität werden kann, weil Du sie vielleicht nicht annimmst und sie somit alleine mit auf weiter Flur stünde. Und dann ist da die natürliche Hemmschwelle, klar.


    Warum ich das kenne: Ich bin (auch?) devot, das kann ich entschieden sagen, weil ich entsprechende Konsequenzen zog, als ich merkte, dass mir Schläge im Schlafzimmer (oder wo auch immer der Sex stattfindet ;-) mag.


    Erste kleinere Schritte, die Du unternehmen könntest, wären: wenn Du Sex haben möchtest, frag sie nicht lange. Nicht nur verbal nicht; verzichte auch auf diverse Vorspielchen. Nimm sie einfach. Oder: Zögere IHREN Höhepunkt heraus, indem Du den Verkehr (kurz) unterbrichst, z.B. das Zimmer verlässt. Vielleicht kannst Du sie sogar provisorisch fixieren. Das deutet mehr als alles andere an, dass Du die Macht hast. Verhalte Dich insgesamt rauher, auch, wenn Du eigentlich die Wünsche Deiner Partnerin achtest. Solange Du sie außerhalb des Schlafzimmers nicht vernachlässigst, wird sie das sehr zu schätzen wissen.


    Ich könnte ewig weiter schreiben, aber das führte zu weit und ich bin sicher, dass o.g:)^. ein effektiver Anfang ist. :)^

    likehurricane: das war aber nicht nett :P


    aber was wahres ist dran.. wenn sie es härter mag und ihr Freund sich erstmal Hilfe suchen muss, dann wird er ihr wohl auf Dauer nicht geben können, was sie braucht.


    Ein Kerl, der es nur härter treibt, weil SIE das möchte, bringts einfach nicht..


    da fehlt jedes Kopfkino!

    Jayde

    Zitat

    Ein Kerl, der es nur härter treibt, weil SIE das möchte, bringts einfach nicht.. da fehlt jedes Kopfkino!

    Das kann, muss aber nicht sein: Ich habe es selbst erlebt, daß man durchaus jemanden auf den Geschmack bringen kann. 8-) Der macht dann die Blechdosen auf und legt die Filme in seinen Kopf_Filmprojektor ein (und wundert sich über sich selbst. :)z )


    Noch ein praktischer Tip für peterpan69: Wie sieht es denn mit Beissen aus? Es gibt da 20 Sekunden im Ablauf, da kann sie mich blutig beissen, während sie das Gefühl hat, mit einem Lanz-Bulldog zu kämpfen, wenn Du verstehst, was ich meine. :-D


    (Sowas kann man natürlich auch umdrehen. Auch da gilt natürlich wie immer: Antesten und von Mal zu Mal steigern.) Und zugegeben, ganz soweit wie wir das tun, muss man ja nicht unbedingt gehen. Es gibt Zwischenstufen.