Geht der Trend zurück zur Schambehaarung II ?

    Hallo Forum,


    ich habe mich soeben reaktivieren lassen und sage welcome back. *:) Vor ziemlich genau 10 Jahren habe ich aus meinen "Beobachtungen" heraus diesen (mittlerweile geschlossenen) Faden eröffnet, der bis 2012 lief:


    http://www.med1.de/Forum/Sexualanatomie/371990/


    Bis vor kurzem war ich in einer langjährigen Beziehung zu einer Frau, die intimfrisurtechnisch dem Rasierer abgeschworen hatte. Klar zu meiner Freude aber alleine das hat die Beziehung auch nicht retten können. Zurück auf dem Singlemarkt frage ich mich natürlich schon, wie das Thema im Jahre 2018 aussieht. Ist der Bär nahezu komplett ausgerottet oder hat er die heimischen Gefilde wieder flächendeckend (welch Wortspiel :-) ) besiedelt?


    Behaarte Männer, zumindest Gesichtsbehaarung, ist ja ein anhaltender Megatrend und auch dichte Augenbrauen sind weiterhin total in. Cara Delevigne hat es vorgemacht. Wie aber sieht es weiter unten aus?

  • 43 Antworten

    Ich sehe weder einen Trend in die eine, noch in die andere Richtung ... mal sieht man mehr und mal weniger Haare beim FKK oder wo man sonst noch die Gelegenhei hat mehrere Menschen nackt zu sehen.


    Und manch einer wechselt seine Frisur unten öfter als oben ...


    Wenn es jeder so hält, wie er es persönlich mag (statt es nur wegen eines Trendes zu tun) ... dann ist alles OK.

    Wer sich wegen eines Trends rasiert hat doch eins an der Waffel,


    entweder es gefällt einem selbst oder nicht, danach richtet sich die Entscheidung ":/


    Nur weil morgen jemand den Damenbart als Trend definiert würe ich trotzdem keinen züchten wollen ;-D

    Sehr unterschiedlich. Die Frauen, mit denen ich mich darüber unterhalte bzw die ich mal nackt sehe, rasieren meistens unter den Achseln, in der Bikinizone wird nur getrimmt, nicht totalrasiert.


    Ich habe mich früher völlig rasiert, heute nur noch getrimmt. Bei Männern mag und mochte ich es aber am Körper mit den Haaren die hingehören. Ich empfinde das als männlich, warum auch immer.

    Vor ungefähr einem Jahr soll Madonna auf Instagram ein Foto mit unrasierten Achselhöhlen gepostet haben, versehen mit dem Kommentar "Long hair - don't care". Irgendwie ist die ja auch "Influencerin", nicht? ]:D


    *:)

    Zitat

    Irgendwie ist die ja auch "Influencerin", nicht? ]:D

    Eher eine aufmerksamkeitsgeile Medienhure, die ihre beste Zeit lange hinter sich hat und es nun (erfolglos) mit


    den üblichen Provokationen versucht...

    Ich rasiere mir seit mehr als 20 Jahren die Schambehaarung und mag es bei anderen auch rasiert oder gut getrimmt.


    Das der Trend zur Rasur rückläufig ist, kann ich nicht wirklich bestätigen.


    Wenn man in einer Umkleide ist, sei es Schwimmbad o.ä., sieht man schon, das es quer durch die Altersschichten geht, das getrimmt oder rasiert wird.

    Ich denke, dass es sehr unterschiedlich ausfällt, je nachdem in welchem Kulturkreis du diese Beobachtungen machst. Als ich letztes Jahr in England über 90 Männer nackt sah, war ich der einzige, der glatt rasiert war und einige wenige hatten ihre Intimbehaarung wenigstens getrimmt. Ich kam mir nackter als nackt vor! Sie waren sich einig, dass rasiert unmännlich aussehen würde und für sie ein no-go sei. Bei mir im fitness oder beim FKK sind mit wenigen Ausnahmen alle - aussern den Jüngsten und den Ältesten glatt rasiert.